Anschaffung eines kleinen Hundes

Kleine Hunderassen für Anfänger

Hund guckt nach oben

Kleiner Hund: Kleine Verantwortung?

Freundlich, ausgeglichen und treu. Das sind einige der drei Eigenschaften, die sich Hundeanfänger am meisten wünschen. Dabei kann eigentlich nicht nur der klassische Golden Retriever sondern jeder Hund ein verlässlicher und entspannter Partner auf vier Pfoten werden. Dazu muss der Vierbeiner nur entsprechend trainiert werden. Dennoch gibt es auch bei den unzähligen Hunderassen einige, die etwas eigensinnig und damit für Anfänger schwieriger zu erziehen sind. Wenn Sie zum ersten Mal einen Hund aufnehmen, sollten Sie im besten Fall eine Hunderasse wählen, die sanftmütig ist und schnell lernt. Darüber hinaus sollten Sie sich klar werden, wie viel Zeit Sie haben und welche Aktivitäten Sie mit Ihrem zukünftigen Hund machen wollen – genau hier sollte nämlich die Überlegung für die geplante Hundeadaption beginnen.

Freundlich, ausgeglichen und treu. Das sind einige der drei Eigenschaften, die sich Hundeanfänger am meisten wünschen. Dabei kann eigentlich nicht nur der klassische Golden Retriever sondern jeder Hund ein verlässlicher und entspannter Partner auf vier Pfoten werden. Dazu muss der Vierbeiner nur entsprechend trainiert werden. Dennoch gibt es auch bei den unzähligen Hunderassen einige, die etwas eigensinnig und damit für Anfänger schwieriger zu erziehen sind. Wenn Sie zum ersten Mal einen Hund aufnehmen, sollten Sie im besten Fall eine Hunderasse wählen, die sanftmütig ist und schnell lernt. Darüber hinaus sollten Sie sich klar werden, wie viel Zeit Sie haben und welche Aktivitäten Sie mit Ihrem zukünftigen Hund machen wollen – genau hier sollte nämlich die Überlegung für die geplante Hundeadaption beginnen.

Kleine Hunde: Die idealen Anfänger-Hunde?

Es ist ein Irrglaube, dass kleine Hunderassen besonders für Hundeanfänger geeignet sind. Es gibt auch unter den kleinen Hunden durchaus welche, die eine konsequente Erziehung und einen erfahrenen Besitzer benötigen. Dazu gehört zum Beispiel der allseits beliebte Jack Russell Terrier. Dieser Hund hat zwar ein äußerst liebevolles Wesen, durch seinen angeborenen Jagdtrieb stellt er allerdings besondere Bedingungen an sein Zuhause und braucht viel Auslauf.

Besonders gut geeignet für Anfänger sind hingegen kleine Hunde wie zum Beispiel Malteser, die sich durch ihre angeborenen Wesenszüge einfach erziehen lassen. Zu diesen Hunderassen gehören auch:

  • Cavalier King Charles: Hunde dieser Rasse sind die Ruhe selbst. Sie sind immer gut gelaunt und leicht zu erziehen.
  • Pudel: Sie gehören zu einer der intelligentesten Hunderassen, sind schnell zu begeistern und wollen es ihrem Besitzer immer recht machen. Aus diesem Grund sind Pudel beliebte Familienhunde.
  • Mops: Der Charakter eines Mops ist besonders gutmütig und charmant. Diese Hunde zeichnen sich als gesellige und fröhliche Begleiter aus.
  • Bichon Frisé: Diese kleinen Hunde sind zwar äußerst lebhaft, dafür aber sehr gut zu sozialisieren. Da sie das Zusammenleben mit Menschen lieben, eignen sie sich besonders gut als kleine Familienhunde.
  • Havaneser: Sie fühlen sich besonders wohl, wenn sie im Mittelpunkt stehen und bringen viel Spaß ins Zusammenleben. Gleichermaßen sind diese kleinen Hunde aber auch sehr umgänglich.
  • Bulldogge: Diese kleine Hunderasse ist verspielt und der ideale Begleiter im Alltag.
  • Boston Terrier: Auch wenn sie manchmal temperamentvoll sein können, sind sie sehr liebevoll und verzeihen durch ihre hohe Intelligenz erste Erziehungsfehler.

Auch viele kleine Mischlinge eignen sich durchaus als Anfängerhund. Durch ihre höhere genetische Vielfalt sind solche Hunde in den meisten Fällen robuster als Rassehunde, da Erbdefekte nicht direkt weitergegeben werden.

Hund liegt

Rüde oder Hündin? Bei kleinen Hunderassen reine Geschmackssache

Bei der Frage des Geschlechts teilen sich ebenfalls die Geister: Ob Hündin oder Rüde ist reine Geschmackssache. Es gibt Hundehalter, die sagen, Hündinnen seien folgsamer und daher leichter zu erziehen. Andere sagen, sie seien sehr viel unabhängiger und haben ihren eigenen Kopf. Belegt ist keine der Aussagen. Entscheiden Sie also ganz nach Ihrem Belieben, ob Sie einem kleinen Rüden oder einer kleinen Hündin ein neues Zuhause schenken.

Das Wichtigste bei der Auswahl ist jedoch: Sie und Ihr kleiner Hund müssen zueinander passen. Wenn Sie einen Hund adoptieren, sollte die Harmonie zwischen Ihnen von Anfang an passen und der kleine Hund sollte Sie als sein neues Herrchen oder Frauchen akzeptieren.

Hund mit PURINA ONE® MINI Produkten
Entdecken Sie das Sortiment
Ihr kleiner Hund ist ein einzigartiger Begleiter, voller Energie, Spaß und Neugier mit unterschiedlichen Bedürfnissen. Im Gegensatz zu seiner Körpergröße hat er eine große Persönlichkeit. Hier finden Sie das passende Futter für Ihren Hund.
Jetzt entdecken