Brabanter Griffon

  • GrößeToy
  • Fell LängeKurz/glatt
  • HaarenSchwach
  • PflegeMehr als einmal die Woche
  • Alleine lassenWeniger als 1 Stunde
  • Verträglichkeit mit anderen TierenUnter Umständen
  • LautstärkeNicht zu laut
  • AllergienKeine
  • WachhundMittel
  • ArtToy

Überblick

Der Brabanter Griffon (Petit Brabançon) ist neben dem Brüsseler Griffon, (Griffon Bruxellois) und dem Belgischen Griffon (Griffon Belge) einer der drei belgischen Zwerggriffon-Rassen. Einige Hauptmerkmale dieser Hunderasse sind das mopsähnliche Gesicht und die kurze, etwas nach oben geneigte Nase, sowie leicht hervorstehende Augen und ein markanter Unterbiss. Die Fellfarbe des Brabanter Griffon ist meist rötlich bis schwarz, oder, ähnlich wie beim Affenpinscher, schwarz mit Loh. Die Hunde erreichen ein Körpergewicht von ca. 2-5kg bei einer Größe von 18-20cm.

Herkunft

Im 19. Jahrhundert hat sich durch die Kreuzung von Affenpinscher, Mops und belgischem Stallhund (Smousje) die Hunderasse Brabanter Griffon herausentwickelt. Diese Hunde sollten vor allem Kutschen bewachen und Ungeziefer aus den Ställen vertreiben, weshalb die Kombination aus zähem Straßenhund und schlauem Affenpinscher genau das Richtige war. Erst später wurde die Rasse des Brabanter Griffon noch mit englischen Toy-Spaniels und wahrscheinlich auch mit Yorkshire Terriern gekreuzt.

Person

Der Brabanter Griffon zeichnet sich durch seinen treuen und wachsamen Charakter aus. Diese Hunderasse ist besonders aufmerksam und neugierig und lernt schnell, weshalb Brabanter Griffons gut für verschiedene Hundesportdisziplinen geeignet sind. Ihrem Besitzer gegenüber sind sie sehr anhänglich und freuen sich wenn jemand mit ihnen spielt. Brabanter Griffons brauchen stets viel körperliche und geistige Beschäftigung und sollten von Anfang an konsequent erzogen werden. Im Umgang mit Kindern sind sie zwar sehr liebevoll, können aber zum Teil bestimmtes Verhalten missverstehen und daher unvorhersehbar reagieren. Außerdem mögen sie es nicht zu lange allein gelassen zu werden und fangen dann gerne an Dinge im Haus zu zerstören.

Gesundheit

Obwohl Brabanter Griffons allgemein keine großen Gesundheitsprobleme aufweisen, sind sie durch ihr flaches Gesicht anfälliger für Atemwegsbeschwerden, sowie Augenprobleme. Was bei kleinen Rassen außerdem häufiger auftritt, sind sogenannte Patella-Luxationen, bei denen die Kniescheibe des Hundes vorübergehend herausspringt. Außerdem sollten Zuchthunde auf eine erbliche Wirbelsäulenerkrankung untersucht werden.

Tägliche Bewegung

Brabanter Griffons sind sehr aktive Hunde, bei denen man schnell merkt, dass sie Terrier in sich haben. Sie laufen für ihr Leben gern und sollten daher stets ausreichend bewegt werden. Die übrige Zeit verbringen sie aber auch gerne drinnen, weshalb sie sich ohne Probleme an das Leben in einer Wohnung gewöhnen können.

Ernährung

Durch ihre relativ große Körperoberfläche, geben Brabanter Griffons sehr viel Wärme ab. Dadurch ist ihr Basalstoffwechsel erhöht und der Energiebedarf gesteigert. Brabanter Griffons haben sehr kleine Mägen und sollten daher mehrmals täglich kleine Portionen fressen. Speziell entwickeltes Futter für kleine Rassen sorgt dafür, dass die Vierbeiner alle wichtigen Nährstoffe geliefert bekommen. Die richtige Größe der Kroketten soll die Hunde zum Kauen anregen und fördert so gleichzeitig die Verdauung.

Pflege

Ein besonderes Merkmal der rauhaarigen Griffons sind die längeren Haare an Nase, Kinn und Augen. Während der restliche Körper keiner besonders aufwendigen Fellpflege bedarf und lediglich dreimal im Jahr gebürstet werden sollte, ist die Pflege der Gesichtsbehaarung etwas aufwendiger. Diese sollte regelmäßig mit einer Schere gestutzt und anschließend gekämmt werden. Bei Brabanter Griffons ist es notwendig das Fell regelmäßig zu bürsten, da sie sehr stark haaren.
close

Cookies auf dieser Website

Unsere Website verwendet Cookies, damit wir und unsere Partner Sie wiedererkennen und verstehen können, wie Sie unsere Website nutzen. Um eine Liste der Cookies zu sehen und persönliche Einstellungen vorzunehmen, können Sie auf allen Seiten auf den Button Cookie Einstellungen zugreifen. Die weitere Nutzung dieser Website wird als Zustimmung betrachtet.
Cookie Einstellungen