Dandie Dinmont Terrier

  • GrößeKlein
  • Fell LängeMittellang/lang
  • HaarenGar nicht
  • PflegeMehr als einmal die Woche
  • Alleine lassen1 bis 3 Stunden
  • Verträglichkeit mit anderen TierenUnter Umständen
  • LautstärkeNicht zu laut
  • AllergienJa
  • WachhundMittel
  • ArtTerrier

Überblick

Diese kleine bis mittelgroße Hunderasse hat einen langen, niedrigen Körper. Erwachsene Dandie Dinmont Terrier sind 20 bis 28 cm groß und wiegen um die 8 bis 11 kg. Sie haben große, ausdrucksstarke Augen und ein charakteristisches Fell, welches auf dem Kopf seidig und weich ist. Das doppelte Fell am Körper besteht aus weicher Unterwolle und rauerem Deckhaar. Die Farben sind Pfeffer oder Senf.

Herkunft

Diese schottischen Arbeitsterrier wurden im 17. Jahrhundert entwickelt, um Dachse, Otter und andere Wildtiere zu jagen. Sie waren so erfolgreich darin, eine Mahlzeit zu finden, dass sie von Wilddieben besonders geschätzt wurden. Alle modernen Dandie Dinmont Terrier sollen vom Hund eines Wilddiebs abstammen, der in einer Falle auf dem Anwesen des Duke of Buccleuch gefunden wurde. Sie waren damals als Senf- und Pfeffer-Terrier bekannt (nach ihren Fellfarben), bevor sie ihren aktuellen Namen bekamen, der aus dem Roman Guy Mannering von Sir Walter Scott stammt, wo eine Figur diesen Namen trägt.

Person

Der Dandie Dinmont Terrier hat bestimmte Eigenschaften, welche typisch für Terrier sind: Er ist entschlossen, störrisch und hat ein unabhängiges Wesen. Er ist außerdem sensibel, anhänglich und liebt seine Menschen innig, sodass er ein sehr angenehmer Begleiter ist.

Gesundheit

Wie bei vielen Hunderassen können auch beim Dandie Dinmont Terrier erbliche Augenerkrankungen auftreten, sodass routinemäßige Augenuntersuchungen eines Tierarztes empfohlen werden. Bei ihnen können - wie bei anderen kleinen Rassen auch - Patella-Luxationen auftreten, was bedeutet, dass die Kniescheibe vorübergehend herausspringt. Ihre Körperform macht sie außerdem anfällig für Wirbelsäulenerkrankungen.

Tägliche Bewegung

Dandie Dinmont Terrier sind aktive kleine Hunde, die mindestens eine Stunde Bewegung am Tag benötigen, wenn möglich auch gerne mehr. Sie werden es Ihnen aber auch nachsehen, wenn der Spaziergang ausnahmsweise einmal kürzer ausfällt.

Ernährung

Kleine Hunderassen geben wegen ihrer relativ großen Oberflächer vergleichsweise viel ihrer Körperwärme ab. Dies führt zu einem erhöhten Basalstoffwechsel und einem gesteigerten Bedarf an Energie. Da sie kleine Mägen haben, müssen sie mehrmals am Tag kleinere Portionen Futter bekommen. Das Futter für kleine Rassen wird speziell dafür entwickelt, die richtige Zusammensetzung der wichtigsten Nährstoffe bieten und eine passende Krokettengröße für kleinere Mäuler bereitzustellen. So wird Ihr Hund zum Kauen animiert, was seine Verdauung verbessert.

Pflege

Das Fell des Dandie Dinmont Terrier ist etwa 5 cm lang und muss mindestens zweimal wöchentlich gebürstet werden. Abgestorbene Haare im Fell sollten außerdem mindestens zweimal im Jahr (oder öfter) von Hand ausgezupft werden.
close

Cookies auf dieser Website

Unsere Website verwendet Cookies, damit wir und unsere Partner Sie wiedererkennen und verstehen können, wie Sie unsere Website nutzen. Um eine Liste der Cookies zu sehen und persönliche Einstellungen vorzunehmen, können Sie auf allen Seiten auf den Button Cookie Einstellungen zugreifen. Die weitere Nutzung dieser Website wird als Zustimmung betrachtet.
Cookie Einstellungen