Manchester Terrier

  • GrößeKlein
  • Fell LängeKurz/glatt
  • HaarenSchwach
  • PflegeEinmal die Woche
  • Alleine lassen1 bis 3 Stunden
  • Verträglichkeit mit anderen TierenEher nicht
  • LautstärkeLaut
  • AllergienKeine
  • WachhundJa
  • ArtTerrier

Überblick

Der kleine bis mittelgroße Manchester Terrier ist ein elegant aussehender Hund mit einem kurzen, glatten und glänzenden Fell, das tiefschwarz mit Markierungen in satter mahagoniähnlicher Lohfarbe ist (weitere Informationen finden Sie im Rassestandard). Er ist in der Regel kompakt, elegant und hat eine gute Substanz. Ausgewachsene Rüden sind etwa 41 cm groß und Hündinnen 38 cm, das Gewicht liegt bei dieser Hunderasse bei etwa 7 bis 9 kg.

Herkunft

Diese Hunde wurden im Elisabethanischen Zeitalter und noch Jahrhunderte danach zur Jagd auf Ratten und anderes Ungeziefer eingesetzt. Im 19. Jahrhundert wurden sie auch für die Kaninchenjagd verwendet und Mitte eben dieses Jahrhunderts wurden langbeinige (dem Whippet ähnliche) Hunderassen eingekreuzt, um den eleganteren, feingliedrigeren Terrier zu bekommen, den wir heute kennen. Der Manchester Terrier bekam Ende des 19. Jahrhunderts seinen Namen, da er in dieser Stadt so verbreitet war und in den Fabriken der Baumwollindustrie eingesetzt wurde.

Person

Der Manchester Terrier ist in vielerlei Hinsicht ein typischer Terrier – er hat eine herausragende Persönlichkeit, kann stur, laut und beharrlich sein. Er verfügt aber auch über alle Vorzüge der Terrier – seiner Familie gegenüber verhält er sich sehr loyal und er ist ein lustiger, liebevoller Gefährte, der sich zum Hundesport gut eignet.

Gesundheit

Der Manchester Terrier ist im Allgemeinen eine gesunde Hunderasse. Allerdings können diese Hunde, wie viele andere kleine Rassen auch, Patella-Luxationen entwickeln. Dies bezeichnet eine Krankheit, bei welche die Kniescheibe vorübergehend herausspringt. Für diese Hunderasse ist außerdem eine Blutungsstörung bekannt (Von-Willebrand-Syndrom).

Tägliche Bewegung

Ein Manchester Terrier braucht täglich eine Stunde Bewegung, kann jedoch auch wesentlich länger spazieren gehen. Stellen Sie einen verlässlichen Rückruf sicher, bevor Sie ihn von der Leine lassen, da sein Jagdinstinkt ihn fortlocken und in Gefahr bringen kann. Regelmäßiger Hundesport kann zur optimalen Auslastung Ihres Vierbeiners beitragen.

Ernährung

Wie andere kleine Hunderassen auch, geben Manchester Terrier relativ viel Körperwärme über Ihre Oberfläche ab. Sie haben daher einen erhöhten Basalstoffwechsel und einen gesteigerten Energiebedarf. Aufgrund ihrer kleinen Mägen müssen sie mehrmals am Tag kleine Portionen fressen. Hundefutter für kleine Rassen wird speziell entwickelt: Somit gehen Sie sicher, dass sich darin die richtigen Anteile der wichtigsten Nährstoffe befinden und die Kroketten die passende Größe für kleinere Hundemäuler haben. Dies animiert Ihren Hund zum Kauen und verbessert die Verdauung.

Pflege

Das glatte Fell des Manchester Terrier ist pflegeleicht: Es benötigt nicht viel mehr als ein wöchentliches Durchbürsten, um abgestorbene Haare zu entfernen.
close

Cookies auf dieser Website

Unsere Website verwendet Cookies, damit wir und unsere Partner Sie wiedererkennen und verstehen können, wie Sie unsere Website nutzen. Um eine Liste der Cookies zu sehen und persönliche Einstellungen vorzunehmen, können Sie auf allen Seiten auf den Button Cookie Einstellungen zugreifen. Die weitere Nutzung dieser Website wird als Zustimmung betrachtet.
Cookie Einstellungen