Zwergdackel Langhaar

  • GrößeToy
  • Fell LängeMittellang/lang
  • HaarenSchwach
  • PflegeEinmal die Woche
  • Alleine lassenWeniger als 1 Stunde
  • Verträglichkeit mit anderen TierenEher nicht
  • LautstärkeLaut
  • AllergienKeine
  • WachhundMittel
  • ArtJagdhund

Überblick

Wie die anderen Zwergdackel zeichnet sich auch der Langhaar-Zwergdackel durch seine kurzen Beine, den langen Rücken und die geringe Widerristhöhe aus. Der Zwergdackel (Langhaar) ist zwar klein, aber muskulös und kräftig gebaut, mit einer tiefen, breiten Brust und gut entwickelten Vorderbeinen. Er hat ein attraktives, weiches, glattes und langes Fell, welches verschiedene Farben haben kann (alle Details finden Sie im Rassestandard). Ein ausgewachsener Zwergdackel mit Langhaar wiegt 4,5 bis 5 kg und ist etwa 12 bis 15 cm groß.

Herkunft

Die Geschichte des Dackels, Teckels oder Dachshunds geht bis ins Deutschland des 15. Jahrhunderts zurück. Ähnlich aussehende Hunde wurden allerdings bereits auf antiken ägyptischen und mexikanischen Kunstwerken abgebildet. Außerdem wurden die Überreste eines ähnlichen Hundes in einem Schiffswrack in Italien gefunden, das auf das 1. Jahrhundert n. Chr. datiert wurde. Der deutsche Rassestandard wurde jedoch erst im Jahr 1879 festgelegt, kurz danach wurde 1888 der Rasseclub gegründet. Queen Victorias deutscher Ehemann Prince Albert brachte den Dackel dann erstmals nach Großbritannien, wo er sich im 19. Jahrhundert als Dachshund großer Beliebtheit erfreute. Die Zwergdackel wurden an Stelle von Frettchen genutzt, um Kaninchen aus ihren Bauen zu treiben.

Person

Der Langhaar-Zwergdackel kann sehr eigenständig sein und braucht freundliches, konsequentes und geduldiges Training. Eine frühe Sozialisierung ist sehr wichtig, damit sich der Dackel an Kinder, Fremde und andere Tiere gewöhnen kann. Hunde dieser Rasse binden sich sehr eng an ihre Familie, meist insbesondere an eine Person, aber Fremden gegenüber können sie auch reserviert sein. Von den drei verschiedenen Fellvarianten sind Langhaarzwergdackel meist die freundlichsten Wesen.

Gesundheit

Die meisten Gesundheitsprobleme des Dackels hängen mit seiner langen Körperform zusammen, durch die er anfällig für Wirbelsäulenprobleme ist. Aber auch Herzerkrankungen treten bei dieser Rasse recht häufig auf. Wie bei vielen anderen Hunderassen können auch beim Langhaar-Zwergdackel erbliche Augenprobleme auftreten. Zuchthunde müssen daher routinemäßig einer Augenuntersuchung unterzogen werden.

Tägliche Bewegung

Zwergdackel brauchen täglich mindestens eine halbe Stunde Bewegung. Bevor Sie ihn ableinen, sollten Sie allerdings einen verlässlichen Rückruf sicherstellen, da sein Jagdtrieb ihn dazu bringen könnte, eine Spur oder ein Beutetier zu verfolgen. Bedenken Sie, dass Langhaar-Zwergdackel gezüchtet wurden, unter die Erde zu gehen. Sie können sich daher unter verschiedenen Zauntypen durchgraben. Prüfen Sie also sorgfältig, ob Ihr Garten ausbruchssicher ist.

Ernährung

Wie die meisten Toy-Rassen geben auch Zwergdackel (Langhaar) wegen ihrer relativ großen Körperoberfläche vergleichsweise viel Wärme ab. Sie verfügen daher über einen erhöhten Basalstoffwechsel und einen gesteigerten Energiebedarf. Da ihre Mägen klein sind, müssen die Zwergdackel mehrmals am Tag kleine Portionen fressen. Futter für solch kleine Rassen wird speziell dafür entwickelt, die richtigen Anteile der wichtigsten Nährstoffe zu liefern und die passende Krokettengröße für kleinere Mäuler bereitzustellen. Dies animiert die Tiere zum ausgiebigen Kauen und verbessert die Verdauung.

Pflege

Langhaar-Zwergdackel haben ein pflegebedürftiges Fell: Sie sollten mindestens einmal die Woche komplett gebürstet und gekämmt werden. Das zusätzliche lange Fell zwischen den Pfotenballen sollte bei Bedarf gestutzt werden. Man muss auch besonders darauf achten, dass die Ohren sauber bleiben, da Hunde mit Schlappohren generell anfälliger für Ohrinfektionen sind. Auch wenn Langhaardackel in der Regel ordentlich fressen, kann es passieren, dass Futter auf ihre langen Ohren gelangt, sodass diese gereinigt werden müssen.
close

Cookies auf dieser Website

Unsere Website verwendet Cookies, damit wir und unsere Partner Sie wiedererkennen und verstehen können, wie Sie unsere Website nutzen. Um eine Liste der Cookies zu sehen und persönliche Einstellungen vorzunehmen, können Sie auf allen Seiten auf den Button Cookie Einstellungen zugreifen. Die weitere Nutzung dieser Website wird als Zustimmung betrachtet.
Cookie Einstellungen