Welcher Impfschutz für Kätzchen und Katzen?

Die Impfungen einer Katze gehört zu den wichtigsten Aufgaben eines Tierhalters. Hier erfahren Sie, wann der richtige Zeitpunkt für eine Impfung Ihrer Katze ist und welche Impfungen erforderlich sind.

Als verantwortungsbewusster Katzenhalter wissen Sie, wie wichtig ein stets aktueller Impfschutz für Ihre Katze ist, um Ihren treuen Begleiter vor ernsthaften Krankheiten zu schützen. Was Sie vielleicht nicht wissen, ist, dass ein Impfschutz eine wichtige Voraussetzung für die Beherbergung in einer seriösen Katzenpension ist. Und er ist unabdingbar, wenn Sie mit Ihrer Katze bzw. Ihrem Kätzchen ins Ausland reisen möchten. Katzenschutzimpfungen können in zwei Kategorien eingeteilt werden: Grundimpfungen und Zusatzimpfungen. Grundimpfungen werden für alle Katzen empfohlen, Zusatzimpfungen werden je nach Risiko, dem eine Katze ausgesetzt ist, verabreicht. Sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt über die wichtigsten Impfungen für Ihre Katze.

Was ist eine Grundimpfung?

Grundimpfungen werden für alle Katzen empfohlen. Durch sie sind Ihre Haustiere vor schweren Krankheiten geschützt, daher ist es wichtig, dass Sie Ihre Katze schnellstmöglich gegen folgende Viren impfen lassen.

  • Felines Parvovirus (Panleukopenie oder auch Katzenseuche). Hierbei handelt es sich um eine hochansteckende Viruserkrankung, die gerade bei jungen Kätzchen oft tödlich verläuft. Typische Symptome der Katzenseuche sind Erbrechen, Durchfall, Fieber, Dehydration (selbst wenn die Katze trinkt), Appetitlosigkeit sowie, allerdings weniger häufig, Nervenstörungen, die auf eine Schädigung des Gehirns zurückzuführen sind.
  • Felines Calicivirus (Katzenschnupfen). Der Katzenschnupfen äußert sich durch Niesen, Nasenausfluss, Geschwüre im Mund sowie vermehrten Speichelfluss/Sabbern. Die Katzen fressen kaum und haben Fieber.
  • Felines Herpesvirus. Auch dieses Virus ist ein Erreger von Katzenschnupfen, führt zu Fieber, Niesen und Nasenausfluss sowie Geschwüren am Auge. Ein chronischer Infekt kann zu Nasenerkrankungen führen.

Was ist eine Zusatzimpfung?

Zusatzimpfungen sind für Ihre Katze nur dann notwendig, wenn sie aus bestimmten Gründen einem besonderen Infektionsrisiko ausgesetzt ist und daher zusätzlich geschützt werden muss. Ein Grund kann beispielsweise sein, dass Sie Katzen züchten möchten oder mit Ihrer Katze oder Ihrem Kätzchen ins Ausland reisen möchten.

Zu den Zusatzimpfungen zählt ein Schutz gegen das feline Leukämievirus (FeLV), das durch engen Kontakt übertragen wird und zu Krebs, Anämie, Erbrechen und Durchfall führen kann. Haustiere, die ins Ausland mitgenommen werden, müssen gegen Tollwut geimpft sein. Gehört das Urlaubsland nicht zu der EU, gelten die Einfuhrregellungen für sogenannte Drittländer.

Welchen Impfschutz brauchen Kätzchen?

Ein Impfschutz für Kätzchen sorgt dafür, dass Ihr kleiner Freund gegen die häufigsten schwerwiegenden Erkrankungen geschützt ist. Hierzu wird den Kätzchen ab einem Alter von ca. acht Wochen der Impfstoff an zwei Impfterminen im Abstand von drei bis vier Wochen injiziert. Fragen Sie den Tierarzt nach den genauen Impfdaten, da diese je nach Impfstoff variieren können. Nachdem Ihre Katze grundimmunisiert wurde, sollten Sie den Impfschutz unbedingt durch eine in regelmäßigen Abständen verabreichte Auffrischungsimpfung aufrechterhalten.

Wann ist eine Auffrischimpfung notwendig?

Wie oft eine Auffrischungsimpfung notwendig ist, hängt von mehreren Faktoren wie dem Alter Ihrer Katze, ihrem Lebensstil, ihrem Impfstatus sowie ihrem allgemeinen Gesundheitszustand ab. Am besten lassen Sie Ihre Katze einmal jährlich vom Tierarzt untersuchen. Dann ist auch der richtige Zeitpunkt, um den Arzt zu fragen, welche Impfung(en) Ihre Katze benötigt.

Kann der Schutz durch eine Impfung garantiert werden?

Ein Impfschutz für Kätzchen und Katzen kann einen Infekt zwar nicht zu 100 % verhindern, wenn Ihre Katze einem bestimmten Virus bzw. einer Krankheit besonders stark ausgesetzt ist. Trotzdem wird durch den Impfschutz der Infekt milder ausfallen, und die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Katze das Virus an ihre Artgenossen überträgt, ist auch geringer.

Ist man durch die Impfung sofort geschützt?

Je nach Impfstoff kann es etwas dauern, bis der Impfschutz seine volle Wirkung entfaltet. Wenn Sie Ihre Katze also in einer Katzenpension unterbringen oder mit ihr ins Ausland reisen möchten, sollten Sie sich früh genug erkundigen, welche Impfungen rechtzeitig erfolgen müssen.

Die Impfstoffe wurden so entwickelt, dass Ihre Katze lebensfroh und gesund bleibt – Impfungen sollten also so früh wie möglich vorgenommen werden. Auch hierbei gilt: Besprechen Sie gesundheitliche Bedenken, wie z. B. die Frage, welche Impfungen für Ihre Katze notwendig sind, mit dem Tierarzt.

close

Cookies auf dieser Website

Unsere Website verwendet Cookies, damit wir und unsere Partner Sie wiedererkennen und verstehen können, wie Sie unsere Website nutzen. Um eine Liste der Cookies zu sehen und persönliche Einstellungen vorzunehmen, können Sie auf allen Seiten auf den Button Cookie Einstellungen zugreifen. Die weitere Nutzung dieser Website wird als Zustimmung betrachtet.
Cookie Einstellungen