Sibirische Katze

  • Fell LängeLang
  • PflegeMehr als einmal die Woche
  • LautstärkeMittel
  • AktivitätMittel

Überblick

Die Sibirische Katze ist eine eher große Rasse mit muskulösem Körperbau und einem fassförmigen Torso. Das Fell ist lang und dicht und der Kopf ist ein modifizierter Keil mit abgerundeten Konturen und sehr ausdrucksstarken Augen. Das allgemeine körperliche Erscheinungsbild strahlt Stärke und Kraft aus. Die längeren Haare des dreifachen Fells sind an der Haut heller und werden zum äußeren Ende hin dunkler. Dadurch schimmert das Fell, wenn die Katze sich bewegt. Obwohl Braun-Tabby die häufigste Farbe ist, kann eine Sibirische Katze jede Farbe, jedes Muster und jede Kombination aus Farben haben und auch einheitlich lilac- oder chocolatefarben sein.

Herkunft

Die Sibirische Katze, ebenfalls Sibirische Waldkatze genannt, ist Russlands National-Katze. Diese natürliche Rasse gibt es in Russland bereits seit Hunderten von Jahren. Die dokumentierte Geschichte der Sibirischen Katze geht bis ins Jahr 1000 zurück und man munkelt, dass sie die Vorfahrin der meisten modernen Langhaarrassen ist. Da diese Waldkatze seit vielen Generationen im kalten russischen Klima lebt, hat die Rasse eine robuste Konstitution und ein dichtes, dreifaches Fell, das wasserabweisend ist. Einige Sibirische Katzen wurden im späten 19. Jahrhundert nach Großbritannien importiert, aber ihre Beliebtheit nahm zugunsten der flauschigeren Perserkatze ab. Das Interesse an dieser Rasse steigt im Vereinigten Königreich aktuell wieder.

Herkunftsland

Russland

Andere Namen

Sibirische Waldkatze

Person

Die Sibirische Katze ist ein liebevolles Haustier und genießt Aufmerksamkeit, ist also ein hervorragender Begleiter. Die Rasse ist loyal, gesellig und selbstbewusst. Sibirische Katzen sind sehr intelligent und scheinen echte „Problemlöser“ zu sein, wenn es darum geht, das zu bekommen, was sie wollen. Sie sollen auch gern mit Wasser spielen, zum Beispiel mit Wassernäpfen und tropfenden Wasserhähnen. Diese Katzen klettern gern und sind hervorragende Jäger. Sie schnurren viel, quieken und zwitschern aber auch. Die meisten Sibirischen Katzen „wedeln“ mit dem Schwanz, wenn sie sich freuen.

Gesundheit

Einige Zuchtlinien dieser Rasse sind mitunter anfällig für die Herzerkrankung hypertrophe Kardiomyopathie.

Ernährung

Jede Katze ist einzigartig und hat individuelle Vorlieben was das Katzenfutter betrifft. Abhängig von Alter oder Lebensweise sind bestimmte Nährstoffe besonders wichtig. Diese können Sie mit dem Tool zur körperlichen Verfassung (Link) ermitteln.

Pflege

Das lange Fell der Sibirischen Katze verfilzt zwar nicht schnell, aber es profitiert dennoch von regelmäßiger Pflege, um es in perfektem Zustand zu halten. Das lange Fell ist in den Wintermonaten am dicksten.
close

Cookies auf dieser Website

Unsere Website verwendet Cookies, damit wir und unsere Partner Sie wiedererkennen und verstehen können, wie Sie unsere Website nutzen. Um eine Liste der Cookies zu sehen und persönliche Einstellungen vorzunehmen, können Sie auf allen Seiten auf den Button Cookie Einstellungen zugreifen. Die weitere Nutzung dieser Website wird als Zustimmung betrachtet.
Cookie Einstellungen