Fressgewohnheiten von Katzen: Wie oft sollte meine Katze gefüttert werden?

Anders als wir Menschen es von uns selbst gewohnt sind, frisst eine Katze lieber häufiger, aber dafür kleinere Mahlzeiten. Wie oft Sie Ihre Katze füttern sollten und welche Essgewohnheiten die Vierbeiner generell haben, erfahren Sie im Folgenden:

Katze wurde gefüttert und genießt das Fressen

Katzen, die draußen leben, sind Raubtiere, die sich von Kleintieren wie Nager oder Vögeln ernähren. Jede Beute ist eine kleine Mahlzeit mit geringer Energiezufuhr. Das bedeutet also, dass Katzen sehr häufig auf die Jagd nach Nahrung gehen müssen, um ihren täglichen Nährstoffbedarf zu decken.

Das Fress- und Jagdverhalten von Katzen ist nicht durch Hunger getrieben, sondern instinktiv. Deswegen ist es möglich, dass Ihre Katze das Futter häufiger einmal stehen lässt, um mehrere kleine Portionen zu fressen. Wenn es möglich wäre, würde eine Katze bis zu 15 kleine Mahlzeiten am Tag zu sich nehmen. Es ist also optimal, wenn Ihre Katze den ganzen Tag frei entscheiden kann, wann sie gerne Nahrung zu sich nehmen möchte.

Ihre Fütterungsgewohnheiten

Wenn Sie die Fütterung Ihrer Katze zweimal täglich vornehmen, hat sie das Problem, dass sie den Zeitpunkt Ihrer Nahrungsaufnahme nicht selber bestimmen kann. Das kann dazu führen, dass eine physische und emotionale Belastung auftritt. Das Hungergefühl kann dazu führen, dass Ihre Katze aus Angst die ganze Portion auffrisst. Durch das hastige Fressen kann es dann zu Verdauungsproblemen und zu Erbrechen kommen. Die Frage wie oft Sie Ihre Katze füttern sollten oder wann Ihre Katze Nahrung zu sich nimmt, sollten Sie also Ihrem Liebling allein überlassen. Allerdings ist es trotzdem wichtig, dass Sie die Fresszeiten kontrollieren, da eine willkürliche Zufuhr der Nahrung der häufigste Grund für Fettleibigkeit bei Katzen ist.

Sie können Ihrer Katze dabei helfen, ihre Futteraufnahme zu kontrollieren, indem Sie ihr viele kleine Mahlzeiten über die 24 Stunden des Tages verteilen. Am einfachsten ist das für Sie wahrscheinlich mit einem automatischen Spender, der durch die Fütterung der Katze zusätzlich noch Ihren Spieltrieb fördert.