Hochwertiges Katzenfutter für eine ausgewachsene Katze

Wie Sie zum Erhalt der Gesundheit und des Wohlbefindens Ihrer ausgewachsenen Katze beitragen können

Hochwertiges Katzenfutter für eine ausgewachsene Katze

Die Ernährung einer erwachsenen Katze, die sich normal bewegt, sollte einer Katzenernährung entsprechen, die die Samtpfote mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt. Sie selbst können helfen, dass Ihre ausgewachsene Katze bei guter Gesundheit und lebhaft bleibt, indem Sie sich für ein hochwertiges Katzenfutter entscheiden, das vollständig und ausgewogen ist und dessen Rezeptur für erwachsene Katzen oder Katzen aller Lebensabschnitte vorgesehen ist.

Katzengesundheit erkennen!

Katzen sollten einzeln gefüttert werden. Zu den Faktoren, die sich auf die individuelle Katzenernährung einer erwachsenen Katze zum Erhalt eines gesunden Körpers auswirken, zählen: Aktivitätsniveau, Temperatur und Stoffwechsel. Ihre Katze ist äußerlich gesund, wenn Sie die drei folgenden Merkmale feststellen:

  • Der Körper Ihrer Katze ist gut proportioniert
  • Die Taille der Katze ist nach dem Brustkorb erkennbar
  • Die Rippen lassen sich unter einer dünnen Fettschicht ertasten

Katzen sind Gelegenheitsfresser

Weil Katzen häufig zwischendurch fressen oder „Gelegenheitsfresser“ sind, sollten sie den ganzen Tag über Zugang zu ihrer Nahrung haben. Daneben können Sie eine gute und ausreichende Feuchtigkeitszufuhr unterstützen, indem Sie stets sauberes, frisches Trinkwasser zur Verfügung stellen.

Nährstoffanforderungen unserer Samtpfoten

Ihre erwachsene Katze benötigt einen höheren Gehalt an Proteinen aus der Nahrung als Hunde. Zudem hat Ihre Katze einen anderen Nährstoffbedarf im Vergleich zum Hund, denn Katzen müssen Taurin mit der Nahrung aufnehmen. Ab einem Alter von einem Jahr können Sie Ihrer Katze ein hochwertiges Katzenfutter für ausgewachsene Katzen geben. Solche Vollnahrungen sind jedoch nicht für Kätzchen, trächtige oder säugende Katzen geeignet – diese haben besondere Nährstoffanforderungen.

Selbst wenn alle Faktoren identisch bleiben, können zwei Katzen, die gleich groß, alt und aktiv sind, unterschiedliche Nahrungsmengen benötigen, weil sie einen unterschiedlich schnellen Stoffwechsel haben. Zudem können der Appetit und Gesamtnahrungsverbrauch Ihrer Katze von Tag zu Tag schwanken. Appetitlosigkeit oder eine widerwillige Nahrungsaufnahme stellen bei erwachsenen Katzen kein Problem dar, außer wenn sie mehrere Tage lang anhalten oder die Katze Anzeichen einer Krankheit aufweist. Ist dies der Fall, sollten Sie sofort einen Tierarzt zur Abklärung der Ursachen und Behandlung aufsuchen.