Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Ihr Haustier, unsere Leidenschaft.
Hund schnüffelt in der Luft

Mundgeruch beim Hund

4 min Lesezeit
Dentalife Logo
Gesponsert von Dentalife

Viele von uns denken, dass nicht nur wedelnde Schwänze und schmutzige Pfoten normal sind, sondern auch, dass ein Hund Mundgeruch mit sich bringt. Wenn Hunde Mundgeruch haben, kann das allerdings auch ein frühes Anzeichen eines Zahngesundheitsproblems sein. Informiere dich hier über die Ursachen und die Bekämpfung von Mundgeruch bei deinem Hund.

Ursachen für Mundgeruch beim Hund

Mundgeruch beim Hund kann viele Ursachen haben. Manche davon sind harmlos, manche schwerwiegender. Folgende Dinge können Mundgeruch beim Hund verursachen:

Da ein Hund es dir nicht sagen kann, kann es schwierig sein, herauszufinden, ob er ein gesundheitliches Problem mit seinen Zähnen oder seinem Zahnfleisch hat. Deshalb ist es wichtig, zu wissen, nach welchen Anzeichen man Ausschau halten muss. Hat dein Hund schlechten Atem, ist das eines der ersten Anzeichen dafür, dass etwas nicht stimmen könnte.

 

Symptome von Mundgeruch und worauf sie hinweisen

Folgende Krankheiten können hinter dem Mundgeruch deines Hundes stecken:

Je nachdem, wonach der Atem deines Hundes riecht, können auch folgende Krankheiten die Ursache für den Mundgeruch sein:

Hund wird vom Tierarzt untersucht
  • Aceton ➔ Diabetes
  • Ammoniak/Urin ➔ Nierenerkrankungen
  • Metallisch ➔ Blutungen (z.B. Zahnwechsel)
  • Eitrig ➔ Entzündetes Zahnfleisch oder Zähne
  • Säuerlich ➔ Magenprobleme, Sodbrennen
  • Süßlich ➔ Pilzbefall, Diabetes

Mundgeruch bei Welpen

Bei Welpen ist zumeist der Zahnwechsel Schuld an übelriechendem Atem. Es kann zu Blutungen kommen und das Zahnfleisch an gelockerten Milchzähnen kann sich entzünden. In Kombination mit hängengebliebenen Futterresten, auf die sich Bakterien setzen, kann dies bei Welpen zu Mundgeruch führen. Sollte dieser auch nach dem Zahnwechsel noch bestehen bleiben, wird es Zeit für einen Tierarztbesuch.

Was hilft gegen Mundgeruch bei Hunden?

Die regelmäßige und gründliche Zahnpflege, ob mit Kauartikeln oder Zahnbürste und Zahnpasta, hilft gut gegen Mundgeruch beim Hund, solange nichts Schlimmeres dahinter steckt.

Hat dein Hund Maulgeruch oder du bist dir bezüglich der Zahngesundheit deines Haustieres unsicher, dann sprich mit deinem Tierarzt, um weitere Informationen und Ratschläge zu erhalten. Sollte dieser keine schwerwiegenden Ursachen feststellen können, gibt es eine Reihe von Schritten, die du zu Hause versuchen kannst, um den schlechten Hundeatem zu bekämpfen. Diese Schritte können auch einem Hund helfen, bei dem eine Zahnfleischerkrankung diagnostiziert wurde.

Erste Maßnahmen gegen Mundgeruch beim Hund

Hund einen Leckerbissen gibt

Wenn der schlechte Atem deines Hundes so akut ist, dass sofortige Abhilfe geleistet werden muss, solltest du das Maul deines Hundes genau untersuchen. Eventuell sind Futterreste und/oder Fremdkörper, die in den Zähnen und Zahnzwischenräumen hängen geblieben sind, die Ursache für den üblen Mundgeruch deines Hundes. Überprüfe die Mundhöhle auch auf faulige oder vereiterte Zähne sowie entzündetes Zahnfleisch.

Langfriste Maßnahmen gegen Mundgeruch beim Hund

  • ZÄHNEPUTZEN: Zähneputzen mit einer Zahnbürste kann einem Hund bei Mundgeruch helfen. Das Reinigen der Hundezähne kann mit einer Reihe von verschiedenen Bürsten und Zahnpasten speziell für Hunde durchgeführt werden.
  • PETERSILIE: Petersilie ist eine gute Möglichkeit, den schlechten Hundeatem zu verbessern, da es sich um einen natürlichen Atemerfrischer handelt. Wenn du eine kleine Menge hackst und es dem Hundefutter beimengst, kann es helfen, den Zustand zu verbessern.
  • FUTTERUMSTELLUNG: Verfüttere ein qualitativ hochwertiges, ausgewogenes und komplettes Futter, denn eine schlechte Ernährung könnte eine Ursache für den Mundgeruch deines Hundes sein. Zuckerhaltige und fetthaltige Nahrung und Snacks regen das Wachstum von Bakterien auf den Hundezähnen an und wenn die Bakterien zurückbleiben, können sie eine ganze Reihe von Zahnproblemen verursachen, einschließlich Maulgeruch.
  • DENTALIFE: Füttere deinen Hund jeden Tag mit einem DENTALIFE-Stick, um den Mundgeruch zu reduzieren. Das Kauen auf einem DENTALIFE-Stick kann dazu beitragen die Bildung von Plaque und Zahnstein im Mund deines Hundes zu reduzieren, selbst bei den schwererreichbaren Zähnen. Plaque ist eine der Hauptursachen für Hundemundgeruch. Daher ist es auch eine gute Methode, um sicherzustellen, dass der Hundeatem so frisch wie möglich ist.
  • ZAHNREINIGUNG BEIM TIERARZT: Wenn du Probleme hast, die Hundezähne zu Hause zu putzen oder wenn die Reinigung nicht hilft, frage deinen Tierarzt, ob er die Hundezähne für dich reinigen kann. Er ist eher daran gewöhnt an schwer erreichbare Zähne zu gelangen und kann eine gründlichere Reinigung anbieten, als du selbst es tun kannst.
  • ZAHNZWISCHENRAUMREINIGUNG BEIM TIERARZT: Die Reinigung der Zahnzwischenräume ist eine gute Möglichkeit, um Plaque auf den Hundezähnen zu reduzieren. Dies wiederum kann helfen, den Hundemundgeruch zu reduzieren. Einige Zähne sind so eng zusammengewachsen, dass zwischen ihnen keine Bürste passt. Hier kann ein Stück Zahnseide helfen, um in die kleinen Lücken zu gelangen. Wenn dein Hund Zähne hat, die nahe beieinander liegen, kann dies eine nützliche Methode der Zahnpflege sein.

 

Mundgeruch beim Hund vorbeugen

Um Mundgeruch beim Hund vorzubeugen, solltest du generell auf eine gute Maulhygiene deines Hundes achten. So können nicht nur Mundgeruch, sondern auch schlimmere Erkrankungen wie Zahnfleischentzündungen oder Parodontose vermieden werden und dein Hund kann sein Maul problem- und schmerzlos zum Fressen, Spielen und zur Körperpflege nutzen.

 

Der Mundgeruch deines Hundes ist behandelbar

Dass ein Hund Mundgeruch hat, kann eine Bedingung sein, der sich viele Besitzer stellen müssen. Obwohl es normal ist, dass Hunde einen schlechteren Atem haben, könnte dies ein Zeichen für ein ernsthafteres Problem sein. In erster Linie solltest du dich an deinen Tierarzt wenden, um schlimmere Erkrankungen auszuschließen. Wenn keine Erkrankung vorliegt, kannst du unsere hier angeführten Tipps anwenden, um das Problem des Hundemundgeruchs in den Griff zu bekommen.

DENTALIFE Hundesnacks ansehen:

DentaLife® Duraplus Maxi Vorderansicht

DENTALIFE DuraPlus Maxi

DentaLife® Duraplus Medium Vorderansicht

DENTALIFE DuraPlus Medium

DentaLife® Daily Maxi Vorderansicht

DENTALIFE Daily Maxi