Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Ihr Haustier, unsere Leidenschaft.
Musik für Katzen
Kleines Kätzchen wird gestreichelt

Katzenjahre in Menschenjahre umrechnen

4 min Lesezeit

Einer Legende zufolge entspricht ein Menschenjahr sieben Katzenjahren. Diese Legende stammt aus einer Zeit, wo man noch an Hexen geglaubt hat: Katzen können aus erstaunlich großer Höhe herabfallen, ohne, dass sie dabei sterben. Daher ging man früher davon aus, dass sie mehrere Leben haben müssen. Warum es genau sieben Leben sind, bleibt allerdings offen.

In Wirklichkeit jedenfalls ist eine einjährige Katze doch wesentlich reifer als ein siebenjähriges Kind und so lassen wir die Legende hinter uns und kehren zum eigentlichen Thema zurück: Zur Möglichkeit Katzenjahre in Menschenjahre umzurechnen und zu allen Fragen, die sich rund um das Thema stellen.

 

Wie alt werden Katzen?

Katzen haben im Schnitt eine Lebenserwartung von etwa 10 bis 15 Jahren. Diese wird beeinflusst von verschiedenen Faktoren wie dem Lebensraum, der Ernährung und Pflege und natürlich auch davon, ob du mit deiner Katze regelmäßig zum Tierarzt gehst oder nicht und ob sie schwerere Krankheiten erleiden muss. Allgemein gilt außerdem, dass freilaufende Katzen eine geringere Lebenserwartung haben, da sie draußen in der Natur eher gefährdet sind, sich zu verletzen oder sich Krankheiten einzufangen als Wohnungskatzen.

Nun weißt du, wie viele Jahre deine Katze im Schnitt lebt. Noch zu klären ist, wie diese Lebenserwartung in Menschenjahren aussieht.

 

Das Alter von Katzen in Menschenjahren

Ein berechenbarer Zusammenhang zwischen Katzenjahren und Menschenjahren ist wissenschaftlich nicht bewiesen. Jedoch ist es allgemein anerkannt, dass die ersten beiden Lebensjahre einer Katze in etwa den ersten 25 Jahren eines Menschen entsprechen. Jedes weitere Jahr danach kommt ungefähr vier Menschenjahren nah. Dies bedeutet, dass deine Katze mit sechs Katzenjahren ein äquivalentes Menschenalter von rund 41 Jahren aufweist. Die bisher weltweit älteste Katze soll übrigens eine gewisse „Creme Puff“ gewesen sein. Sie starb am 6. August 2005 im Alter von 38 Jahren – in Menschenjahren sind das stolze 196 Jahre! Natürlich werden einige Rassen älter als andere – so leben beispielsweise Siam- und Manx-Katzen im Durchschnitt am längsten.

Die Katzenjahre in Menschenjahre umzurechnen ist übrigens wichtig, damit du dich auf gewisse Umstände deiner Katze einstellen kannst: Während wir Menschen innerhalb eines Jahres nicht so sehr altern, erreichen Katzen beispielsweise bereits nach sechs Monaten die Geschlechtsreife – sie sind in Menschenjahren nun etwa 13 Jahre alt und kommen in die Pubertät. Wenn du eine weibliche Katze hast und verhindern möchtest, dass deine Katzendame kleine Kätzchen bekommt, solltest du also beginnen über eine Kastration nachzudenken. Ebenso wichtig sind die Katzenjahre umgerechnet in Menschenjahre später, wenn deine Katze langsam zum Senior wird und sie mehr Pflege und Fürsorge von dir braucht. Daher stellen wir dir hier einen Rechner zur Verfügung, mit dem du das Katzenalter in Menschenjahre umrechnen kannst:

 

Das Katzenalter und die Lebensphasen

Katzen sind mit sechs Monaten in der Pubertät und geschlechtsreif. Aber auch andere Lebensphasen und Ereignisse kannst du einem ungefähren Katzenalter zuordnen.

Im Alter von etwa einem Monat endet für Katzen das Baby-Alter und sie treten ins „Kinder-Stadium“ über. Nachdem die Pubertät überstanden ist, kommen sie mit etwa 18-24 Monaten ins Erwachsenenalter – sie sind nun komplett ausgewachsen. Wird deine Katze sieben Jahre alt, ist sie in Menschenjahren etwa 44 Jahre und beginnt ihr Leben als Seniorkatze. Von nun an braucht sie mehr Ruhe, wird langsamer und freut sich noch mehr über deine Aufmerksamkeit und Liebe.

 

Hund und Katze – gleiches Alter?

Kleines gestreiftes Kätzchen, das auf Boden sitzt

Wie du Katzenjahre in Menschenjahre umrechnest, weißt du nun. Aber entspricht das Katzenalter auch dem Hundehalter?

Diese Frage stellst du dir möglicherweise, wenn du sowohl eine Katze als auch einen Hund hast. Die Antwort ist: Nein. Denn Hunde altern ganz anders als Katzen.

Finde unter Verwendung des Rechners heraus, wie alt deine Katze ist:

Meine Katze ist

0

Jahre alt

Regler schieben