Was tun Sie, um das Wohl der Tiere in Ihrer Lieferkette sicherzustellen?

Tierwohl

Zur Übersicht >

Wir setzen uns dafür ein, das Wohl der Nutztiere in unserer Produktionskette zu verbessern. Zusätzlich erkennen wir den Zusammenhang zwischen Tierwohl und der Gesundheit von Nutztieren, und wir glauben, dass eine robuste Gesundheit von diesen Tieren und Tierschutzstandards einen direkten und indirekten Einfluss auf Futterqualität und -sicherheit haben können.

Im Jahr 2012 haben wir uns dem Projekt Tierwohl in der Landwirtschaft (Farm Animal Welfare) der International Organisation for Animal Health angeschlossen, in dem wir weiterhin eine aktive Rolle spielen. 

Als Teil unseres Bekenntnisses zum Tierwohl in der Landwirtschaft vereinbaren wir mit unseren Lieferanten Maßnahmen zur Rückverfolgbarkeit der tierischen Materialien, die wir beziehen. Außerdem soll uns unser Rückverfolgbarkeitsprogramm dabei helfen, den aktuellen Stand der Praxis für Tierwohl in der Landwirtschaft zu verstehen. Das ermöglicht uns, die Basis zu definieren, auf der wir stetige Verbesserungen vornehmen. Als Teil dieser Arbeit unterstützen wir Maßnahmen und wenden sie an, die Tiergesundheit und -wohl fördern, und schließen Praktiken aus, die den „Fünf Freiheiten“ für Tiere entgegenstehen:
• Freiheit von Hunger, Durst und Fehlernährung
• Freiheit von Angst und Leid
• Freiheit von körperlichem und thermischem Stress
• Freiheit von Schmerzen, Verletzung und Krankheit
• Freiheit, normale Verhaltensmuster auszuleben
Wir unterstützen die Arbeit der Weltorganisation für Tiergesundheit (OIE) bei der Umsetzung dieser „Fünf Freiheiten“ in den weltweiten Nahrungsmittelproduktionsketten. 

Zusätzlich wenden wir das von unserem Mutterkonzern Nestlé und World Animal Protection entwickelte Responsible Sourcing Assessment Protocol an, das Kriterien zur Bewertung des Zustandes der Landwirtschaftsbetriebe und ihrer Praktiken bereitstellt. Dazu gehört auch die Bewertung, wie Tiere gezüchtet, gefüttert, untergebracht, transportiert und geschlachtet werden. Dies hilft uns auch dabei, die richtigen Lieferanten auszuwählen. Nestlé war das erste große Lebensmittelunternehmen, das eine solche Partnerschaft mit einer Nichtregierungsorganisation für Tierwohl eingegangen ist.

Couple with two dogs