Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Warum Ihr Hund Mundgeruch hat und wie sie ihn erfolgreich bekämpfen

Viele von uns denken, dass nicht nur wedelnde Schwänze und schmutzige Pfoten normal sind, sondern auch, dass ein Hund Mundgeruch mit sich bringt. Wenn Hunde Mundgeruch haben, kann das allerdings auch ein frühes Anzeichen eines Zahngesundheitsproblems sein. Informieren Sie sich hier über die Ursachen und die Bekämpfung von Mundgeruch bei Ihrem Hund.

Ursachen für Mundgeruch bei Hunden

Da ein Hund es Ihnen nicht sagen kann, kann es schwierig sein, herauszufinden, ob er ein gesundheitliches Problem mit seinen Zähnen oder seinem Zahnfleisch hat. Deshalb ist es wichtig, zu wissen, nach welchen Anzeichen man Ausschau halten muss. Hat Ihr Hund schlechten Atem, ist das eines der ersten Anzeichen dafür, dass etwas nicht stimmen könnte.

Mundgeruch beim Hund kann auf zwei häufige Zahngesundheitsprobleme hindeuten: Entzündungen des Zahnfleischs und Zahnbetterkrankungen.

Zahnfleischentzündungen rufen beim Hund Mundgeruch hervor

Die Zahnfleischentzündung - ein Zahngesundheitsproblem, das Menschen und Hunde gleichermaßen betrifft - ist eine Entzündung des Zahnfleischs als Reaktion auf Zahnbelag und oftmals eine Ursache von Mundgeruch. Eine Zahnfleischentzündung kann außerdem Rötungen, Schwellungen und sogar Zahnfleischbluten verursachen. Sie kommt bei Hunden ziemlich häufig vor und führt bei fast jedem Hund zu Mundgeruch. Mehr als 80 Prozent aller Haustiere, die älter als drei Jahre sind, haben dieses Problem. Bei Zwerghunden (z. B. Chihuahuas) kann es gegebenenfalls früher auftreten.

Eine Zahnfleischentzündung kann gewöhnlich durch eine gute Mundhygiene behoben werden, kann sich aber auch zu einer Zahnbetterkrankung entwickeln, wenn sie nicht behandelt wird.

Zahnbetterkrankungen lösen beim Hund Mundgeruch aus

Zahnbetterkrankungen werden durch nicht sichtbare Taschen verursacht, in denen sich Bakterien zwischen den Zähnen und dem Zahnfleisch Ihres Hundes sammeln - auch das begünstigt Mundgeruch bei Hunden. Dies ist das erste Stadium der Entwicklung einer Zahnbetterkrankung.

Die Bildung von Zahnbelägen verursacht dann eine Zahnfleischentzündung und in der Folge eine Schädigung des umgebenden Gewebes. Im Endstadium der Erkrankung treten Knochenschwund und Zahnverlust auf. Die Erkrankung kann sogar zu weiteren Problemen führen, die den gesamten Körper betreffen, einschließlich der Beeinträchtigung der Funktion des Herzens, der Leber und der Nieren Ihres Hundes.

Es gibt einige Faktoren, die manche Hunde anfälliger für Zahnbetterkrankungen machen, u. a. die Rasse, die Zahnstellung und ob sie auf harten Gegenständen herumkauen. Sie können allerdings Vorkehrungen treffen, um diese Risiken zu minimieren, wobei es von zentraler Bedeutung ist, die Zähne Ihres Haustieres sauber zu halten.

Was tun, wenn der Hund Mundgeruch hat?

Hat Ihr Hund Maulgeruch oder sind Sie sich bezüglich der Zahngesundheit Ihres Haustieres unsicher, sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt, um weitere Informationen und Ratschläge zu erhalten. Sollte dieser keine schwerwiegenden Ursachen feststellen können, gibt es eine Reihe von Schritten, die Sie zu Hause versuchen können, um den schlechten Hundeatem zu bekämpfen. Diese Schritte können auch einem Hund helfen, bei dem eine Zahnfleischerkrankung diagnostiziert wurde.

  • ZÄHNEPUTZEN: Zähneputzen mit einer Zahnbürste kann einem Hund bei Mundgeruch helfen. Das Reinigen der Hundezähne kann mit einer Reihe von verschiedenen Bürsten und Zahnpasten speziell für Hunde durchgeführt werden.
  • PETERSILIE: Petersilie ist eine gute Möglichkeit, den schlechten Hundeatem zu verbessern, da es sich um einen natürlichen Atemerfrischer handelt. Wenn Sie eine kleine Menge hacken und es dem Hundefutter beimengen, kann es helfen, den Zustand zu verbessern.
  • FUTTERUMSTELLUNG: Verfüttern Sie ein qualitativ hochwertiges, ausgewogenes und komplettes Futter, denn eine schlechte Ernährung könnte eine Ursache für den Mundgeruch Ihres Hundes sein. Zuckerhaltige und fetthaltige Nahrung und Snacks regen das Wachstum von Bakterien auf den Hundezähnen an und wenn die Bakterien zurückbleiben, können sie eine ganze Reihe von Zahnproblemen verursachen, einschließlich Maulgeruch.
  • DENTALIFE®: Füttern Sie Ihren Hund jeden Tag mit einem DentaLife® Stick, um den Mundgeruch zu reduzieren. Das Kauen auf einem DentaLife-Stick kann dazu beitragen die Bildung von Plaque und Zahnstein im Mund Ihres Hundes zu reduzieren, selbst bei den schwererreichbaren Zähnen. Plaque ist eine der Hauptursachen für Hundemundgeruch. Daher ist es auch eine gute Methode, um sicherzustellen, dass der Hundeatem so frisch wie möglich ist.
  • ZAHNREINIGUNG BEIM TIERARZT: Wenn Sie Probleme haben die Hundezähne zu Hause zu putzen oder wenn die Reinigung nicht hilft, fragen Sie Ihren Tierarzt, ob er die Hundezähne für Sie reinigen kann. Er ist eher daran gewöhnt an schwer erreichbare Zähne zu gelangen und kann eine gründlichere Reinigung anbieten als Sie selbst es tun können.
  • ZAHNZWISCHENRAUMREINIGUNG BEIM TIERARZT: Die Reinigung der Zahnzwischenräume ist eine gute Möglichkeit, um Plaque auf den Hundezähnen zu reduzieren. Dies wiederum kann helfen den Hundemundgeruch zu reduzieren. Einige Zähne sind so eng zusammengewachsen, dass zwischen ihnen keine Bürste passt. Hier kann ein Stück Zahnseide helfen, um in die kleinen Lücken zu gelangen. Wenn Ihr Hund Zähne hat, die nahe beieinander liegen, kann dies eine nützliche Methode der Zahnpflege sein.

Der Mundgeruch Ihres Hundes ist behandelbar

Dass ein Hund Mundgeruch hat, kann eine Bedingung sein, der sich viele Besitzer stellen müssen. Obwohl es normal ist, dass Hunde einen schlechteren Atem haben, könnte dies ein Zeichen für ein ernsthafteres Problem sein. In erster Linie sollten Sie sich an Ihren Tierarzt wenden, um schlimmere Erkrankungen auszuschließen. Wenn keine Erkrankung vorliegt, können Sie unsere hier angeführten Tipps anwenden, um das Problem des Hundemundgeruchs in den Griff zu bekommen.

DENTALIFE® Produktfotos zur Zahnreinigung von Hunden

Was ist PURINA® DENTALIFE®?

PURINA® DENTALIFE® ist ein innovativer täglicher Kausnack für die Zahnpflege Ihres Hundes, der reinigt, während er kaut – für gesunde Zähne, gesundes Zahnfleisch und frischen Atem.

Beratung zur Zahngesundheit

Ob es um die Ursachen von Mundgeruch oder die Untersuchung der Zähne Ihres Tieres geht, wir beantworten alle Ihre Fragen zur Zahngesundheit und Zahnreinigung Ihres Hundes.