Wie bekomme ich meinen Welpen stubenrein?

Sie werden schnell merken, dass Ihr Welpe häufig Pipi muss - manchmal bis zu 12 Mal am Tag! Es ist Ihre Aufgabe, darauf zu achten, dass Sie rechtzeitig mit ihm vor die Tür gehen und ihm beibringen sein kleines Geschäft auch vor ebendieser zu verrichten und nicht auf dem Wohnzimmerteppich. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie man einen Welpen stubenrein bekommt und die Anzeichen eines bevorstehenden Unfalls zu lesen lernt.
Welpen stubenrein bekommen
Welpen stubenrein bekommen
Welpen stubenrein bekommen

Wie man einen Welpen stubenrein bekommt

Um Ihren Welpen stubenrein zu bekommen, ist es wichtig, dass Sie diese Schritte befolgen:

  1. Bringen Sie Ihren Welpen nach dem Aufwachen und nach dem Essen oder Trinken vor die Tür.
  2. Weisen Sie ihm einen bestimmten Bereich als Toilette zu. Das macht es ihm leichter zu erkennen, wo er hingehen muss.
  3. Sobald er sein Geschäft erledigt hat, belohnen Sie ihn mit einem Leckerli und viel Lob.
  4. Geben Sie ihm viele Möglichkeiten sich zu erleichtern - mindestens alle zwei Stunden.
  5. Seien Sie konsequent! Unfälle werden zwar vorkommen, aber halten Sie sich an Ihre Routinen und Ihr Welpe wird bald stubenrein sein.

Wie lange dauert es bis ein Hund stubenrein ist?

Es dauert zwischen vier und sechs Monaten bis Ihr Welpe komplett stubenrein ist. Das hängt auch von seiner Größe, seinem Alter und seiner Lernfähigkeit ab. Einige lernen sehr schnell, während es bei manchen älteren Hunden länger und auch bis zu einem Jahr dauern kann.

Wie Sie erkennen, wann Ihr Welpe auf die Toilette muss

Normalerweise können Sie erkennen, wann Ihr Welpe "muss", weil er sich für gewöhnlich ängstlich umsieht, im Kreis läuft und in geeigneten Ecken nach einem Platz sucht – das ist Ihr Stichwort, um mit ihm nach draußen zu gehen!

Nehmen Sie Ihren Welpen und gehen Sie in aller Ruhe mit ihm hinaus in den für kleine und große Geschäfte vorgesehenen Bereich. Warten Sie dort so lange wie nötig (manchmal können Welpen durch die Aufregung der freien Natur abgelenkt werden, egal wie dringend sie vorher rausgehen mussten!).

Sie sollten im Training ein begleitendes Wort wie "beeile dich" oder "schnell" einfließen lassen, während er sein Geschäft verrichtet, damit Sie ihn an einem anderen Ort auch ermutigen können zu gehen. Sobald er fertig ist und Sie ihn belohnt haben, gehen Sie vom Toilettenbereich weg und spielen ein wenig mit ihm. Dann tragen Sie ihn wieder ins Haus und spielen dort weiter mit Ihm.

Erkennen, wann Ihr Welpe auf die Toilette muss

Die Wichtigkeit eines "Geschäftsbreichs"

Geschäftsbereich

Wenn Sie darüber nachdenken Ihren Welpen an einen Toilettenbereich zu gewöhnen, möchten Sie im Idealfall, dass Ihr Hund den Unterschied zwischen dem "Spiel"-Teil Ihres Gartens und dem "Toiletten"-Teil versteht. Sie können ihm dabei helfen, indem Sie einen Bereich abgrenzen und ihn mit Baumrinde auskleiden. Dadurch sieht und riecht es anders als der Rest des Gartens, sodass Ihr Welpe einfach lernt die beiden Bereiche zu unterscheiden.

Die meisten Welpen gehen für ihr Geschäft gerne an einen natürlichen Ort und sowohl Rinde als auch Gras geben ihm eine Umgebung, in der er den früheren Duft früherer "Aktivitäten" aufgreifen kann. Das Wichtigste ist den Toilettenbereich sauber zu halten, indem man jeden Tag die Unordnung beseitigt und ihn ermutigt dahin zurückzukehren. Überbleibsel von vorherigen "Sitzungen" können abschreckend wirken, sodass sich nach einem neuen Ort umgeschaut wird, an dem das Geschäft erledigt wird und das wollen Sie vermeiden.

Routine ist der Schlüssel

Sobald Sie einen Toilettenbereich eingerichtet haben, bringen Sie Ihren Welpen regelmäßig dorthin, damit er ihn benutzen kann und belohnen Sie ihn danach. Wenn er herumschnüffelt, aber nichts passiert, bleiben Sie geduldig.... Sie müssen vielleicht eine Weile warten. Wenn er immer noch nicht geht, heben Sie ihn auf und tragen Sie ihn wieder hinein.

Beobachten Sie ihren Welpen in den ersten fünf Minuten, wenn Sie wieder drinnen sind und versuchen Sie, ihn wieder nach draußen zu bringen, wenn Sie Warnzeichen für einen bevorstehenden Unfall erkennen.

In den ersten Wochen, in denen Sie einen Welpen an ein Leben in einer Wohnung oder in einem Haus gewöhnen, ist es Ihre Mission mit ihm sofort nach dem Aufwachen, nachdem er etwas gegessen oder getrunken hat, und jede halbe Stunde, während er spielt, vor die Tür zu gehen. Denken Sie daran ermutigende Worte zu verwenden und loben Sie ihn stets, wenn er es richtig macht.

Umgang mit Unfällen

Unfälle werden im Haus vorkommen, besonders in den ersten Phasen, wenn Sie probieren Ihren Welpen stubenrein zu bekommen. Wenn Ihr Welpe sein Geschäft im Haus verrichtet, ist es wichtig, ruhig zu bleiben und daran zu denken, dass dies alles Teil des Lernprozesses ist.

Wenn Sie eine kleine Pfütze oder ein Missgeschick entdecken, ob Sie dabei waren oder nicht, machen Sie einfach ohne der Sache Beachtung zu schenken sauber. Idealerweise tun Sie es, wenn Ihr Welpe nicht darauf achtet.

Werden Sie niemals wütend und fangen Sie nie an zu schreien – es ist unfair, ihn für etwas zu bestrafen, das für ihn selbstverständlich ist. Wenn Sie ihn auf frischer Tat ertappen, bringen Sie ihn in aller Ruhe nach draußen in den Toilettenbereich, um das zu beenden, was er bereits begonnen hat, und reinigen Sie den Boden dann gründlich mit einem Neutralisierungsspray, damit kein Geruch zurückbleibt, den Ihr Haustier mit einem Toilettenbereich in Verbindung bringen kann. Je mehr Arbeit Sie in das Training stecken, um ihren Welpen stubenrein zu machen, desto schneller wird er es lernen.

Kisten-Training

Eine Methode, die Sie vielleicht ausprobieren möchten, ist das Kisten-(Welpen-Laufstall)-Training – und das ist besonders praktisch für die Nacht. Während die Welpen noch bei ihrer Mutter sind, wird ihnen beigebracht, den Schlafbereich nicht zu verschmutzen, und mit der Verwendung einer Kiste setzen Sie einfach das fort, was ihre Mama ihnen bereits beigebracht hat.

Die Verwendung einer Kiste ermutigt Ihren Welpen, sich noch ein wenig länger zurückzuhalten. Dies funktioniert jedoch nur, wenn die Zeiträume in der Kiste überschaubar sind. Zum einen kommt es nicht zur Situation, dass Ihr Welpe sehr dringend muss und zum anderen fühlt er sich nicht unwohl und ist generell entspannt. Richten Sie sich in jedem Fall darauf ein, dass Sie anfänglich mit Ihrem Welpen mitten in der Nacht aufstehen müssen, da seine Blase nur winzig klein ist und er nicht allzu lange einhalten kann.

Stubenreinheit bei erwachsenen Hunden trainieren

Nicht nur kleine Welpen müssen stubenrein gemacht werden, sondern manchmal auch schon ausgewachsenen Hunde, die ein zweites Zuhause bekommen haben, da sie nicht automatisch wissen, wo sie ihr Geschäft zu erledigen haben. Auch hier müssen Sie lernen die Warnzeichen zu erkennen und Ihren Hund konsequent mit vor die Tür zu nehmen. Seien Sie genauso großzügig mit Belohnung und Lob wie bei einem Welpen.

Einen erwachsenen Hund umschulen

Wenn Sie sich an eine konsequente Vorgehensweise beim Toilettentraining halten, wird Ihr Welpe bald lernen, sein Geschäft im Freien zu verrichten. Es kann zwar noch gelegentlich ein Missgeschick passieren, aber das ist vollkommen natürlich, also keine Panik – erhöhen Sie einfach die Anzahl der Besuche im Freien für eine Weile, bis Sie sicher sind, dass Ihr Hund wieder auf dem richtigen Weg ist.

Nach einer Weile werden Sie sich beide an die Routine gewöhnen – Ihr Hund versteht es abzuwarten bis er draußen ist und Sie können seine Körpersignale frühzeitig deuten. Sie können dann die geplanten Ausflüge vor die Tür schrittweise einstellen und sich von Ihrem gesundem Menschenverstand und den Zeichen Ihres Hundes leiten lassen.

Jetzt wissen Sie also, wie Sie Ihren Welpen stubenrein bekommen. Behalten Sie im Hinterkopf, dass Konsequenz der Schlüssel ist. Behalten Sie Ihre Routine bei und ehe Sie es merken, werden Sie einen vollständig stubenreinen Welpen im Haus haben.

Weitere Ratschläge und Tipps für Welpen finden Sie unter der Rubrik Training für Welpen.