Welpe

Ermöglichen Sie Ihrem Haustier einen tollen Start ins Leben


Im ersten Jahr Ihres Welpen werden die Entscheidungen, die Sie als Besitzer treffen, dazu beitragen, die lebenslange Gesundheit und das Glück Ihres Haustieres mitzugestalten. Bei PURINA® PRO PLAN® sind wir für Sie da, um Sie bei jedem Schritt zu unterstützen - mit fachkundiger Beratung rund um die Pflege sowie wissenschaftlich auf die Ernährungsbedürfnisse Ihres Haustieres abgestimmte Nahrung.

 

0-3 Monate: Zeit mit der Mutter und dem neuen Besitzer

Tierärzte und Züchter empfehlen, Welpen sollten bei der Mutter und den Wurfgeschwistern bis mindestens 8-12 Wochen nach der Geburt bleiben. In dieser Zeit lernen sie mit anderen Hunden umzugehen und werden sozialisiert, dies ist entscheidend für die langfristige geistige und emotionale Gesundheit Ihres Welpen.

Die Wochen, bevor Sie Ihren Welpen in seinem neuen Zuhause begrüßen, sind eine Gelegenheit, sich vorzubereiten und über die wichtigen Dinge wie Ernährung nachzudenken.

Wissenswertes

Der Nährstoffbedarf Ihres Hundes ändert sich in jedem Lebensstadium. Als Welpe benötigt Ihr Hund dreimal mehr Kalorien pro Kilogramm Körpergewicht als ein erwachsener Hund, sowie viel mehr Protein, Vitamine und Mineralstoffe.

Das PURINA® PRO PLAN® Sortiment bietet drei auf die spezifischen Bedürfnisse der verschiedenen Welpen abgestimmte Nahrungen:

• PURINA® PRO PLAN Puppy mit OPTISTART für allumfassende Gesundheit und starke natürliche Abwehrkräfte
• PURINA® PRO PLAN Puppy mit OPTIDIGEST für zusätzliche Unterstützung bei empfindlicher Verdauung
• PURINA® PRO PLAN Welpe mit OPTIDERMA für Welpen mit empfindlicher Haut

Vergessen Sie nicht

Ihren Tierarzt zu besuchen und alle wichtigen Impfungen für Ihren Welpen zu besprechen.

3 Monate: Heißen Sie Ihren Welpen willkommen

Seine Mutter und Geschwister für eine neue Umgebung zu verlassen kann für Ihren Welpen stressig sein. Eine Möglichkeit, ihm zu helfen, ist es, einen Raum zu schaffen, in dem er sich sicher fühlen kann. Stress kann auch Darmverstimmungen (virale oder bakterielle Infektionen) verursachen und sich auf das Immunsystem Ihres Welpen auswirken. Hier kommt es auf die optimale Ernährung an.

Was Sie tun können

• Füttern Sie Ihren Welpen drei bis vier Mal am Tag mit demselben Futter, mit dem er entwöhnt wurde.
• Gehen Sie mit ihm raus, sobald er aufwacht, nach jeder Mahlzeit und zu jeder Stunde.
• Stellen Sie ihn Ihrer Familie vor und gewöhnen Sie ihn daran, berührt und festgehalten zu werden. Dies wird ihn entspannen und auch den Besuch beim Tierarzt weniger stressig machen.

Besuchen Sie Ihren Tierarzt

• Entwurmungsbehandlung
• Alle richtigen Impfungen
• Behandlung gegen Parasiten (Flöhe, Zecken, etc.)

Wissenswertes

In den ersten fünf Lebensmonaten sind die natürlichen Abwehrkräfte der Welpen nicht vollständig ausgereift. PURINA® PRO PLAN® mit OPTISTART® hilft, diese "Immunitätslücke" mit Kolostrum - der Muttermilch der Mutter - zu überbrücken, um die natürlichen Abwehrkräfte Ihres Welpen zu stärken.

Ihr erster Welpe?

Erlernen Sie die Grundlagen der Fütterung Ihres Welpen.

Vergessen Sie nicht

Gewöhnen Sie Ihren Hund von Beginn an daran, getragen und angefasst zu werden. Dies macht Pflege, Baden und Tierarztbesuche viel weniger stressig.

4 Monate: Ihr Welpe wächst schnell

Ihr Welpe wird jeden Tag aktiver und neugieriger und erforscht jedes Objekt oder Gebiet mit seinen Augen, Pfoten, Nase und Mund. Er wird anfangen, Milchzähne zu verlieren, die durch permanente ersetzt werden.

Was können Sie tun

• Befriedigen Sie das natürliche Bedürfnis Ihres Welpen, an ungiftigen und unzerstörbaren Spielzeugen zu beißen
• Halten Sie kleine Gegenstände und elektrische Kabel von ihm fern
• Lassen Sie Ihren Welpen mit anderen Hunden kommunizieren, solange sie geimpft sind
• Denken Sie an eine "Welpen Schule" und an Trainingskurse im Alter von 14-16 Wochen
• Wenn er zwischen 14 und 16 Wochen alt ist, ist es eine gute Idee, nach einer Hundeschule zu suchen, da es eine kritische Lernphase ist

Besuchen Sie Ihren Tierarzt

• Überprüfen Sie die ideale Körperform, weder unter- noch übergewichtig
• Entwicklung von Knochen, Gelenken und Zähnen.
• Die Kontrolle der Gesamtgröße ist bei großen Hunden in diesem Stadium besonders wichtig

Vergessen Sie nicht

Fangen Sie regelmäßig an, die Zähne Ihres Welpen zu putzen. Dies wird helfen, den Aufbau von Zahnstein zu verhindern.

5 Monate: Die schwierige Phase

Ihr Welpe wächst schnell. Achten Sie auf mögliche Auswirkungen auf seine Knochen und Gelenke (besonders bei Hunden großer Rassen). Er kann einen erhöhten Appetit zeigen und riskiert, übergewichtig zu werden. 
Wenn seine Zähne wachsen, wird er Schmerzen verspüren, die zu schlechten Stimmungen und Zahnfleischbluten führen können.

Was Sie tun können

• Nehmen Sie den Futternapf nach fünfzehn Minuten weg und lassen Sie ihn nicht den ganzen Tag für ihn offen stehen
• Wenn die Zähne Ihres Welpen schmerzhaft erscheinen, geben Sie ihm neues Spielzeug zum Kauen
• Bringen Sie ihn dazu, auf Ihre Befehle, Wörter und Gesten zu reagieren
• Belohnen Sie ihn, während des Trainings. Puppy Kroketten eignen sich dafür sehr, aber überfüttern Sie ihn nicht 

Besuchen Sie Ihren Tierarzt

• Überprüfen Sie die ideale Körperform, weder Untergewicht noch Übergewicht
• Entwicklung von Knochen, Gelenken und Zähnen
• Entwurmungsbehandlung
• Alle richtigen Impfungen für Alter und Bedürfnisse
• Behandlung gegen Parasiten (Flöhe, Zecken, etc.)

6 Monate: Sich selbst finden

Die individuelle Persönlichkeit Ihres Welpen entwickelt sich. Er hat mehr Energie als je zuvor und will immer spielen. Sein Verdauungssystem ist fast vollständig entwickelt.

Was Sie tun können

• Legen Sie klare Regeln für Ihren Welpen zu Hause fest
• Erhöhen Sie die Portionen, während Sie die Anzahl der Mahlzeiten täglich auf zwei oder drei reduzieren
• Beginnen Sie länger mit ihm zu spielen und stellen Sie ihm neue Spielzeuge vor

Besuchen Sie Ihren Tierarzt

• Überprüfen Sie die ideale Körperform, weder Untergewicht noch Übergewicht
• Entwicklung von Knochen, Gelenken und Zähnen

7 Monate: ein neues Aussehen

Abhängig von der Rasse hat sich das erwachsene Fell Ihres Welpen entwickelt und das Erscheinungsbild seines Fells verändert. Fast alle seine erwachsenen Zähne sind an Ort und Stelle. Wenn Ihr Welpe weiblich ist, könnte sie anfangen, die ersten Erfahrungen mit der Läufigkeit zu machen. Dies hängt auch von ihrer Größe ab.

Was Sie tun können

• Bürsten Sie regelmäßig die Zähne Ihres Welpen, um die Bildung von Zahnstein zu vermeiden
• Bürsten Sie sein Fell nicht zu oft, da dies die Haut schädigen könnte
• Versuchen Sie, sich an seine tägliche Routine zu halten, selbst wenn Sie beschäftigt sind
• Überprüfen Sie, ob nach dem Spielen im Freien keine kleinen Dornen oder Stacheln von Pflanzen in seinem Fell sind
• Achten Sie auf andere Reizstoffe, besonders im Bereich der Ohren und zwischen den Pfoten

8 Monate: Junges Erwachsenenalter

Er mag erwachsen aussehen, aber er ist immer noch ein Welpe. Hunde einer kleinen Rasse, kommen in diesem Alter in die Geschlechtsreife. Hunde mittelgroßer und großer Rassen, haben noch nicht das Aussehen eines voll erwachsenen Hundes.

Was Sie tun können

Wenn Ihr Welpe weiblich ist und die ersten Anzeichen der Läufigkeit anzeigt, halten Sie Ihren Hund von den Männchen fern, um eine frühe Schwangerschaft zu vermeiden.

Besuchen Sie den Tierarzt

• Überprüfen Sie die ideale Körperform, weder Untergewicht noch Übergewicht. 
• Entwicklung von Knochen, Gelenken und Zähnen.

9 Monate: Eine Erwachsenenwelt

Ihr Hund sieht mehr und mehr wie ein erwachsener Hund aus, hat die ganze Energie eines Welpen und möchte immer noch gekuschelt werden. Diese Übergangsperiode braucht jedoch besonderer Aufmerksamkeit hinsichtlich der Ernährung.

Wissenswertes

Nur wenige Dinge beeinflussen das langfristige Wohlbefinden Ihres Hundes genauso wie die Ernährung, die Sie wählen. Bei PURINA® PRO PLAN® haben unsere Tierärzte und Ernährungswissenschaftler eine Reihe von verschiedene Nahrungen entwickelt, die für unterschiedliche Bedürfnisse optimiert sind. Fragen Sie Ihren Tierarzt nach der richtigen Ernährung für Ihren Hund - oder erkunden Sie unser Sortiment für ausgewachsene Hunde.

Was Sie tun können

• Trainieren Sie Ihren Welpen auf Ihre Befehle zu reagieren
• Stellen Sie sicher, dass er klare Regeln und feste Gewohnheiten zu Hause hat

Besuchen Sie den Tierarzt

• Überprüfen Sie die ideale Körperform, weder Untergewicht noch Übergewicht. 
• Entwicklung von Knochen, Gelenken und Zähnen.

10 Monate: langsameres Wachstum

Obwohl er ausgewachsen ist, ist das Immunsystem Ihres Welpen noch nicht voll ausgereift. Sie müssen es im Auge behalten.

Was Sie tun können

• Überprüfen Sie regelmäßig seine Entwicklung
• Füttern Sie ihn mit Nahrung für Welpen
• Er braucht weiterhin Stimulation, lassen Sie ihn weiterhin Neues entdecken

Besuchen Sie Ihren Tierarzt

• Überprüfen Sie die ideale Körperform, weder Untergewicht noch Übergewicht
• Entwicklung von Knochen, Gelenken und Zähnen

11 Monate: Wächst stetig weiter

Ihr Welpe wächst weiter. Und trotz seiner Größe ist er nicht ganz erwachsen. Er verlässt sich weiterhin auf Sie, wenn er sich entwickelt.

Was können Sie tun

• Füttern Sie ihn mit einem speziell für Welpen entwickeltes Produkt bis mindestens zu seinem zwölften Monat
• Bauen Sie Ihre Beziehung mit konsistenten Regeln und klaren Befehlen auf. Ihr Welpe lernt weiterhin von Ihnen, auch wenn Sie ihm nicht bewusst etwas beibringen
• Führen Sie ihn in Ihrem Auto und auf Erkundungen mit öffentlichen Verkehrsmitteln aus und befolgen Sie die für die Tiere geltenden Regeln

12 Monate: Herzlichen Glückwunsch zum ersten Geburtstag!

Ihr Welpe hat sein erstes wundervolles Jahr in der Welt beendet! Hunde von kleiner oder mittelgroßer Rasse haben nun das Erwachsenenalter erreicht und Sie müssen seine Ernährung ändern. Hunde großer Rassen bleiben bis zum 24. Monat ein Welpe.

Was Sie tun können

• Achten Sie auf jede Veränderung von Appetit und Kot
• Vertrauen Sie Ihrem Instinkt, wenn Sie Veränderungen an Ihrem Welpen bemerken. Sie kennen ihn und sein Verhalten gut. Passen Sie auf ihn auf. Falls Sie Veränderungen wahrnehmen machen Sie eine Liste mit Fragen und besuchen Sie Ihren Tierarzt

Besuchen Sie Ihren Tierarzt

• Überprüfen Sie die ideale Körperform, weder Untergewicht noch Übergewicht. Stellen Sie sicher, dass es mit seiner Größe als kleiner, mittlerer oder großer Hund übereinstimmt.
• Entwicklung von Knochen, Gelenken und Zähnen. Zähne wachsen im Erwachsenenalter weiter.

Kätzchen

Geben Sie Ihrem neuen Haustier einen optimalen Start ins Leben


Von dem Moment an, in dem Sie Ihr neues Haustier in Ihrem Zuhause begrüßen, werden die Entscheidungen, die Sie als Eigentümer treffen, dazu beitragen, die lebenslange Gesundheit und das Glück Ihres Haustieres zu beeinflussen. Bei PURINA® PRO PLAN® sind wir für Sie da, um Sie bei jedem Schritt zu unterstützen - mit fachkundiger Beratung rund um die Pflege sowie mit wissenschaftlich, auf die Ernährungsbedürfnisse Ihres Haustieres, abgestimmten Diäten.

 

0-3 Monate: Zeit mit der Mutter

Die ersten Lebensmonate gehören zu den wichtigsten für die geistige und emotionale Entwicklung Ihres Kätzchens. Tierärzte empfehlen, dass Kätzchen mindestens die ersten acht Wochen damit verbringen, von Ihrer Mutter und Ihren Geschwistern zu lernen.

Die einzigartigen Ernährungsbedürfnisse Ihres Kätzchens

In jedem Lebensstadium wird sich der Nährstoffbedarf Ihrer Katze dramatisch verändern. PURINA® PRO PLAN® JUNIOR enthält sorgfältig ausgewählte Nährstoffe, die ein gesundes Wachstum und starke natürliche Abwehrkräfte während des Kätzchenlebens unterstützen. Die Formel beinhaltet:
• Hohen Proteingehalt für gesundes Wachstum
• Kolostrum - Muttermilch, die reich an Antikörpern ist und ein starkes Immunsystem unterstützt
• Die OPTISTART-Nährstoffmischung, die nachweislich die Darmgesundheit der Kätzchen unterstützt

Muss ich mein Kätzchen trainieren, damit sie stubenrein ist?

Im Gegensatz zu Welpen müssen Kätzchen normalerweise nicht von Hausbesitzern ausgebildet werden. Kätzchen lernen dies typischerweise von ihrer Mutter im Alter von 3-4 Wochen.

Vergessen Sie nicht

Sich bei einem Tierarzt in Ihrer Nähe zu melden und alle wichtigen Impfungen zu besprechen, die Ihr Kätzchen benötigt.

3-6 Monate: Kennenlernen der neuen Familie

Ihr Kätzchen ist jetzt bereit, sich Ihrer Familie anzuschließen und ihr neues Zuhause kennenzulernen. Bevor dies jedoch geschieht, stellen Sie sicher, dass Sie Ihr Zuhause sicher halten. Kätzchen sind voller Neugier und lieben es zu erforschen, also stellen Sie sicher, dass die Umgebung frei von gefährlichen Stoffen ist.

Heißen Sie Ihr Kätzchen willkommen

Sich an alles in einem neuen Zuhause zu gewöhnen, kann für ein junges Kätzchen eine überwältigende Erfahrung sein. Es ist eine gute Idee, Kätzchen nach Ankunft in Ihren Korb zu bringen und ihnen viel Zeit und Raum zu geben, um sich zu entspannen. Spielzeug, Futter, Wasser und die Katzentoilette sollten nicht weitentfernt sein. 

Sollte ich mein Kätzchen kastrieren lassen?

Katzen werden zwischen 5 und 9 Monaten geschlechtsreif. Vorher ist es wichtig, mit Ihrem Tierarzt über eine Sterilisation zu sprechen. Es ist ein Routineverfahren, das in der Tierarztpraxis durchgeführt werden kann. Es verhindert ungewollte Schwangerschaften sowie die Verhaltensänderungen, die mit der Geschlechtsreife bei Katzen verbunden sind (z. B. erhöhte Aggression).

Vergessen Sie nicht

Sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt über Das Kätzchen chippen lassen Ihres Kätzchen.

6-9 Monate: Ihr Kätzchen wächst schnell

Ihr Kätzchen wird jetzt die Geschlechtsreife erreichen. Obwohl Kätzchen zu diesem Zeitpunkt sehr wie Erwachsene aussehen können, benötigen sie immer noch eine speziell formulierte Nahrung, um eine gesunde Entwicklung zu unterstützen.

Wie Sie Flöhe verhindern

Es gibt tatsächlich eine Reihe von verschiedenen Parasiten, die für Sie und Ihr Kätzchen unangenehm sein können. Sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt über einige der einfachen Möglichkeiten, wie Sie gegen Zecken, Flöhe und andere Schädlinge schützen können.

Vergessen Sie nicht

Entwickeln Sie gute Pflegegewohnheiten mit Ihrem Kätzchen.

9-12 Monate: Erwachsenalter ist erreicht

In den ersten 12 Lebensmonaten kann Ihr Kätzchen 40 Mal größer werden als bei der Geburt. Jetzt, wo die Hauptwachstumszeit zu Ende geht, ist es an der Zeit, zu einer Nahrung zu wechseln, die speziell auf die Bedürfnisse ausgewachsener Katzen abgestimmt ist.

Finden Sie das richtige Futter für Ihre Katze

Nur wenige Dinge werden das langfristige Wohlbefinden Ihrer Katze so stark beeinflussen wie die Ernährung, die Sie anbieten. Bei Purina PRO PLAN® haben unsere Tierärzte und Wissenschaftler eine Reihe verschiedenen Alleinfuttermitteln entwickelt, die für Katzen in verschiedenen Lebensphasen und mit einer Vielzahl von Lifestyle-Bedürfnissen optimiert wurden. Sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt über die richtige Ernährung für Ihre Katze - oder erkunden Sie unser Angebot für Erwachsene hier.