Fütterung Ihres Kätzchens

Sie haben einen flauschigen Vierbeiner in Ihrer Familie aufgenommen - wir gratulieren! Nun werden Sie sich fragen, wie Sie dafür sorgen können, dass Ihr Neuankömmling gesund aufwachsen kann.

Sie haben ein kleines, flauschiges Fellknäuel in Ihre Familie aufgenommen – herzlichen Glückwunsch! Jetzt, da sich der Neuankömmling an sein neues Zuhause gewöhnt hat, werden Sie sicherlich wissen wollen, was Sie tun können, damit er wächst und gedeiht. Noch mag er winzig sein, aber das wird sich schnell ändern! Innerhalb von sechs Monaten erreichen Kätzchen bereits 75 % des Körpergewichts einer erwachsenen Katze. Deshalb ist ein nährstoffreiches Futter, das speziell auf Kätzchen zugeschnitten ist, besonders wichtig.

Damit Sie Ihren kleinen Freund in dieser für ihn so wichtigen Zeit unterstützen können, haben wir ein paar hilfreiche Tipps zusammengestellt, die Ihnen dabei helfen sollen, das richtige Futter für Ihr Kätzchen zu finden.

Sie haben die Wahl

Die Auswahl allein an Futter speziell für kleine Kätzchen mag überwältigend sein, aber das Gute daran ist, dass Sie immer ein Futter für Ihr Kätzchen finden werden, das ideal auf seinen Lebensstil und seinen Gesundheitszustand abgestimmt ist.

Futter für Kätzchen hat eine besondere Rezeptur und enthält viel Protein, das zu einem gesunden Wachstum beiträgt. Auch der hohe Anteil an Kalzium, Magnesium, Phosphor, Zink und Eisen unterstützt den Aufbau kräftiger Knochen und Zähne

Ob Sie Trocken- oder Nassfutter bevorzugen, ist letztlich eine persönliche Entscheidung, die Sie (und natürlich Ihr tierischer Mitbewohner!) treffen – sofern Ihre neue Katze keine gesundheitlichen Probleme hat.

Kätzchen trinkt aus Trinknapf

TrockenfutterTrockenfutter

  • Trockenvollnahrung lässt sich leicht abwiegen und handhaben und ist nach dem Öffnen länger haltbar als Nassnahrung.
  • Trockennahrung fördert die Zahngesundheit Ihres Kätzchens: Sie unterstützt das aktive Kauen bei jungen Kätzchen und kann dabei helfen, Plaque von den Zähnen älterer Kätzchen zu entfernen.
  • Die knusprigen kleineren Kroketten im Trockenfutter für Katzen sind für junge Kätzchen leicht zu kauen und zu schlucken.
  • Mit Trockenfutter lässt sich die Futtermenge exakt den Bedürfnissen Ihres Kätzchens entsprechend einteilen, was die Fütterung Ihres Kätzchens erleichtert.

Orange food bowl iconNassfutter

  • Manche Katzenjungen bevorzugen das Aroma und die Beschaffenheit von Nassfutter; es duftet intensiver und ist weicher als Trockenfutter.
  • Nassfutter ist in praktischen abgepackten Portionsbeuteln und -schälchen erhältlich und ermöglicht es Ihnen so, Ihrem Kätzchen bei jeder Fütterung eine frische Mahlzeit zu servieren.
  • Ihr Kätzchen wird mehr trinken.

PURINA ist Hersteller vieler der in Großbritannien beliebtesten Trocken- und Nassfutter für Kätzchen, und in jedes Produkt fließen die neuesten wissenschaftlichen Forschungserkenntnisse in Bezug auf Qualität, Geschmack und Nährwert ein. Damit bieten wir Ihnen und Ihrem Haustier ein umfassendes Angebot an Rezepturen und Formaten – Katzenfutter für jedes Alter und jeden Lebensstil. Erfahren Sie mehr über Futter für Kätzchen von PURINA.

Futter für Kätzchen von PURINA

Futternapf mit Kätzchenfutter

Wie Sie Ihr Kätzchen füttern sollten

Kätzchen

Katzen sind Gewohnheitstiere, daher empfiehlt es sich, so früh wie möglich eine Fütterungsroutine für Ihr Kätzchen einzuführen.

Füttern Sie Ihr Kätzchen jeden Tag am selben Platz und zu denselben Zeiten an einem ruhigen Ort, wo es sich entspannen kann und der sich in ausreichendem Abstand zur Katzentoilette befindet.

Entscheiden Sie sich für einen Untergrund, der sich leicht reinigen lässt, oder verwenden Sie eine Napfunterlage. Die Futterschale muss immer sauber sein, denn Katzen können sehr pingelig sein. Einige Katzen bevorzugen eine flache Schüssel oder eine Untertasse – damit können Sie auch gierige Zeitgenossen ein wenig zügeln!

Wenn Sie mehr als ein Kätzchen haben, achten Sie darauf, dass die Futternäpfe in ausreichender Entfernung zueinander stehen, damit sich niemand ums Futter streiten muss. Wenn Ihre Kätzchen überhaupt nicht miteinander auskommen, müssen Sie gegebenenfalls getrennte Bereiche für die Fütterung festlegen, damit Frieden einkehrt.

Wenn es Zeit für die Fütterung Ihres Kätzchens ist, sollte das Nassfutter (in Dosen/Bechern/Beuteln) Zimmertemperatur haben, da es dann noch appetitanregender duftet und leichter verdaulich ist. Nehmen Sie das Futter für Katzen hierzu ungefähr eine Stunde vor der Fütterung aus dem Kühlschrank oder wärmen Sie es in der Mikrowelle auf – achten Sie aber unbedingt darauf, dass es nicht zu heiß ist! Nassfutter wird schnell schlecht und es können sich Bakterien bilden. Sie sollten es daher nicht draußen stehen lassen. Nach dem Öffnen hält sich Nassfutter nicht länger als 24 Stunden, auch nicht im Kühlschrank.

Gutes Trockenfutter für Katzen kann hingegen tagsüber draußen stehen und bleibt trotzdem frisch. Bewahren Sie es an einem sauberen, trockenen Ort – und idealerweise in einer luftdichten bzw. wiederverschließbaren Dose – auf. So bleibt es länger schmackhaft und behält sein Aroma.

Bowl of Felix wet chicken kitten food

Ihre Kätzchen wachsen rasant und haben sicherlich einen großen Appetit – aber manchmal sind die Augen auch größer als der Magen! Hier finden Sie ein paar Tipps, mit denen Sie herausfinden können, welche Mengen Sie Ihrem Kätzchen füttern sollten.

  • Vier kleine Mahlzeiten am Tag sind ideal, wenn Ihre neue Katze entwöhnt ist. Wenn es Ihre Lebensumstände nicht zulassen, es viermal am Tag zu füttern, geben Sie ihm drei Mahlzeiten und stellen Sie etwas Trockenfutter für einen kleinen Snack zwischendurch hin. Am besten geben Sie ihm ausschließlich Trockenfutter – das können Sie auch unbesorgt draußen stehen lassen, und es bleibt trotzdem frisch.
  • Wenn Ihr Kätzchen älter wird, reduzieren Sie die Mahlzeiten auf drei am Tag. Ab einem Alter Ihres Kätzchens von sechs Monaten kann die Fütterung auf zwei Mahlzeiten am Tag reduziert werden. Seien Sie sich bewusst, dass Katzen es gewohnt sind, wenig, aber oft zu essen, daher müssen sie – anders als Hunde – mehr als einmal am Tag gefüttert werden!
  • Beachten Sie stets die Fütterungsempfehlung auf der Verpackung von Kätzchenfutter, obwohl diese nur der Orientierung dient. Kontaktieren Sie gern unsere Ernährungsexperten, wenn Sie sich nicht sicher sind, wie viel Sie füttern sollen. Am wichtigsten ist es aber, dass Ihr Kätzchen schlank und gesund bleibt. Nutzen Sie unsere Überischt zur körperlichen Verfassung, um das Gewicht Ihres Kätzchens zu kontrollieren. Halten Sie stets mit dem Tierarzt Rücksprache, wenn Sie glauben, Ihr Kätzchen könnte unter- oder übergewichtig sein.
Brown kitten resting

„Alleinfuttermittel“ werden so zusammengestellt, dass Sie keine weiteren Nährstoffe zugeben müssen, um Ihr Kätzchen umfassend zu versorgen. Einige Nahrungsmittel, wie Leckerlis, Snacks oder reine Fleisch- oder Fischgerichte („Ergänzungsfutter“), stellen dagegen keine ausgewogene Mahlzeit dar. Wenn Sie zur Fütterung Ihres Kätzchens Ergänzungsfutter verwenden, achten Sie auf eine ausgewogene Ernährung und geben Sie ihm auch Alleinfuttermittel.

  • Leckerlis für Ihr Kätzchen sind sicherlich wunderbar, um eine Bindung zu Ihrem flauschigen Freund aufzubauen, da sich Ihr Kätzchen allerdings noch im Wachstum befindet, sollte es Leckerlis nur in Maßen bekommen.
  • Speiseabfälle sind nicht immer gut für Ihr Kätzchen. Lebensmittel für Menschen sind in der Regel fettiger, haben mehr Kalorien und verfügen nur über wenige Nährstoffe, die Ihre Katze benötigt. Einige Speisen können sogar gefährlich für Ihre Katze werden oder zu einer Magenverstimmung führen.
  • Die meisten Leckerlis für Ihre neue Katzen sind nicht für junge Kätzchen entwickelt worden und können sehr kalorienreich sein. Außerdem sind sie relativ groß, und die Kätzchen können sich daran verschlucken.
  • Am besten geben Sie Ihrem Kätzchen erst Leckerlis, wenn es schon etwas älter ist. Aber auch dann sollten Sie darauf achten, dass das spezielle Leckerli auch für kleine Kätzchen geeignet ist. Wenn Ihre Katze alt genug ist, um Leckerlis und Snacks zu sich zu nehmen, sollten diese nicht mehr als 10 bis 15 % des täglichen Kalorienbedarfs decken. Außerdem sollten Sie die Hauptmahlzeit Ihrer Katze um die Kalorienanzahl der Snacks für zwischendurch reduzieren.
Grey kitten and water bowl

Wenn Ihre Katze ihre Nahrung verschmäht, stehen Sie damit nicht allein da! Viele junge Katzen bevorzugen eine bestimmte Beschaffenheit und besondere Aromen. Wenn sich daran etwas ändert, rümpfen sie schnell die Nase. Wenn Ihr Kätzchen plötzlich nichts mehr fressen will, sollten Sie zum Tierarzt gehen. Eventuell könnte ein gesundheitliches Problem die Ursache sein. Ein wählerisches Kätzchen können Sie wie folgt zum Fressen anregen:

  • Verlegen Sie die Mahlzeiten auf eine Zeit, zu der die übrigen Mitglieder des Haushalts bereits gegessen haben. Lassen Sie dann Ihr Kätzchen an einem ruhigen Platz fernab vom ganzen Trubel fressen. Versuchen Sie auch, von Nass- zu Trockenfutter zu wechseln oder ihm eine andere Geschmacksrichtung anzubieten.
  • Vergewissern Sie sich, dass die Futterschale sauber ist und das Trockenfutter nicht muffig geworden oder abgelaufen ist.

Die richtige Menge an Wasser ist genauso wichtig wie das richtige Futter – vor allem, wenn Sie zur Fütterung Ihres Kätzchens Trockenfutter verwenden.

  • Vergewissern Sie sich, dass Ihr Kätzchen stets Zugang zu frischem Wasser hat, aber stellen Sie Wasser- und Fressnapf nicht an denselben Ort. Auch sollten sich beide Näpfe in ausreichender Entfernung zur Katzentoilette befinden.
  • Überprüfen Sie, dass der Napf, den Sie verwenden, niedrig genug für kleine Kätzchen ist und Ihr Liebling bequem daraus trinken kann! Am besten verwenden Sie Keramik – einige Kätzchen mögen es nicht, wenn sie sich beim Trinken in einem Metallnapf spiegeln.
  • Wenn Ihr Kätzchen das Wasser abzulehnen scheint, probieren Sie es mit einem größeren Napf. Manche Katzen mögen es nicht, wenn ihre Schnurrhaare die Seiten berühren!
  • Junge Kätzchen brauchen keine Milch, wenn sie entwöhnt sind. Ersetzen Sie daher das Wasser nicht durch Milch. Kätzchen und ältere Katzen können sogar eine Milchzuckerintoleranz entwickeln und von Milch Durchfall bekommen. Selbst speziell für Kätzchen entwickelte Milch sollte eher als Mahlzeit oder Belohnung betrachtet werden – wenn Sie sich entscheiden sollten, Ihrem Tier diese speziell entwickelte Milch zu geben, überprüfen Sie, ob sie auch für empfindliche Kätzchenmägen geeignet ist.
Kätzchen trinkt aus Trinknapf

Wie Sie das Futter Ihres Kätzchens umstellen

Das Verdauungssystem Ihres Kätzchens kann sehr empfindlich sein. Am besten vermeiden Sie es also, sein Futter zu wechseln – es sei denn, dies ist notwendig, um Magenbeschwerden zu verhindern. Damit der Neuankömmling gesund und munter bleibt, sollten Sie weiterhin das Futter verwenden, das er schon vom Züchter bzw. vom Tierheim bekommen hat – natürlich nur, wenn dieses Futter nahrhaft und ausgewogen war. Wenn sich Ihr Kätzchen unwohl fühlt, plötzlich seine Nahrung verweigert oder weniger frisst, sprechen Sie mit dem Tierarzt. Wenn der Tierarzt Ihnen dazu rät, das Futter für Katzen zu wechseln, sollten Sie diese Umstellung schrittweise vornehmen, um das empfindliche Verdauungssystem Ihres Kätzchens nicht aus dem Gleichgewicht zu bringen. Gehen Sie wie folgt vor:

  • Bieten Sie Ihrem Kätzchen das alte und das neue Futter getrennt an und lassen Sie es beide probieren.
  • Wenn es das Futter probiert hat, mischen Sie etwas von dem neuen Futter unter das alte.
  • Erhöhen Sie die Menge des neuen Futters innerhalb der nächsten 7 bis 10 Tage, bis Sie Ihrem Kätzchen schließlich nur noch die neue Nahrung füttern. Nehmen Sie sich Zeit – in einigen Fällen kann der Futterwechsel auch länger dauern.
  • Wenn Sie das Futter aufgrund von gesundheitlichen Problemen wechseln müssen, fragen Sie den Tierarzt, wie und wann Sie diesen Wechsel am besten vornehmen sollten.

Wenn Sie von Trocken- zu Nassfutter wechseln, sollten Sie nicht vergessen, dass Ihr Kätzchen nun mehr und länger kauen muss, mehr Wasser benötigt und vielleicht öfter kleinere Portionen isst, anstatt alles auf einmal zu fressen. Trockenfutter ist energiereicher als Nassnahrung, daher benötigt Ihr Kätzchen eventuell mehr Nassfutter, um dieselbe Kalorienmenge aufzunehmen. Vergewissern Sie sich, dass Ihrer Katze stets frisches Wasser zur Verfügung steht, egal, wie alt sie ist.

Wann Sie damit anfangen sollten Ihrem Kätzchen Futter für erwachsene Katzen zu geben

Kätzchen sehen mit ca. sechs bis acht Monaten bereits ausgewachsen aus, aber sie sind immer noch Kätzchen! Ihre Knochen müssen noch stärker werden, und auch ihr Körper muss noch an Masse zunehmen. Daher sollten Sie ihnen weiter das nährstoffreiche Futter für Kätzchen geben, bis sie ungefähr zwölf Monate alt sind. Dann können Sie auf Futter für erwachsene Katzen wechseln. In unserem Ratgeber zur „Fütterung Ihrer ausgewachsenen Katze“ finden Sie weitere Informationen

Neue Katze frisst Futter für Katzen aus dem Napf

PURINA Marken für Kätzchen

PURINA ist Hersteller vieler beliebter Tiernahrungsprodukten für Katze und Hunde. In jedes Produkt fließen die neuesten wissenschaftlichen Forschungserkenntnisse in Bezug auf Qualität, Geschmack und Nährwert ein. Damit bieten wir Ihnen und Ihrem Haustier ein umfassendes Angebot an Rezepturen und Formaten – Katzenfutter für jedes Alter und jeden Lebensstil. Erfahren Sie mehr über Futter für Kätzchen von PURINA.

Erfahren Sie mehr über Futter für Kätzchen von PURINA.

close

Cookies auf dieser Website

Unsere Website verwendet Cookies, damit wir und unsere Partner Sie wiedererkennen und verstehen können, wie Sie unsere Website nutzen. Um eine Liste der Cookies zu sehen und persönliche Einstellungen vorzunehmen, können Sie auf allen Seiten auf den Button Cookie Einstellungen zugreifen. Die weitere Nutzung dieser Website wird als Zustimmung betrachtet.
Cookie Einstellungen