Welches Katzenspielzeug ist am besten für meine Katze geeignet?

Katze beschäftigen: Das passende Katzenspielzeug

​weiß grau getigertes Kitten springt nach rechts

So können Sie sich mit Ihrem Liebling die Zeit vertreiben

Mögen Sie Langeweile? – Ihre Katze auch nicht. Deshalb sollten Sie wissen, wie Sie Ihre Katze ausreichend beschäftigen können – mit interessantem Katzenspielzeug, guten Spiel-Ideen und bestenfalls mit einer Wohnumgebung, die Ihre Katze genug Erkundungs- und Rückzugsmöglichkeiten bietet. Abwechslung und vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten sind für reine Hauskatzen wichtiger als für Katzen mit Freigang. Doch egal, welche Freiheiten Ihre Katze genießt: gemeinsames Spielen festigt die Bindung zwischen Ihnen beiden, hält Katzen körperlich und mental fit, hilft beim Aggressionsabbau und steigert so das allgemeine tierische Wohlbefinden.

Hier finden Sie ein paar nette Anregungen, wie Sie Ihre Katze beschäftigen können. Von einfachen Pappkartons (die Katzen ja bekanntlich lieben), über moderne Mobile-Apps für Katzen bis hin zum durchdachten Intelligenzspielzeug bieten sich viele Möglichkeiten. Und wenn Sie selbst noch nach einer Freizeitbeschäftigung suchen, können Sie Ihr eigenes Katzenspielzeug basteln.

Wie kann ich mit meiner Katze spielen?

​Infografik Katzenspielzeug: kreative Spielmöglichkeiten
  • Improvisieren: Für Katzenspielzeug müssen Sie nicht unbedingt shoppen gehen. Ihren Jagdtrieb kann eine Katze auch ganz einfach an einem Bindfaden ausleben – solange Sie ihn in Bewegung halten. Manche Katzen zeigen erst Interesse, wenn Sie ein kleines Objekt am Ende des Fadens befestigen. Achten Sie aber darauf, dass nie die Gefahr des Verschluckens besteht! Die Aufmerksamkeit Ihrer Katze gewinnen Sie auch ganz schnell, wenn Sie mit ein bisschen Papier rascheln. Achten dabei nur darauf, dass Ihre Hände nicht zwischen die Krallen geraten, wenn Ihre Katze sich auf die vermeintliche Beute stürzt. Natürlich können Sie auch auf Angeln, Katzenspielzeug mit Klingeln oder Aufziehspielzeug aus dem Fachhandel zurückgreifen.

  • Der Klassiker, um die Katze zu beschäftigen: einen Lichtpunkt mit dem Laserpointer an die Wand werfen. Achten Sie unbedingt darauf, Ihre Katze oder Mitmenschen nicht damit zu blenden! Eine sicherere Variante ist das Spielen mit einer Taschenlampe. Aber auch hier sollten Sie Ihrer Katze nicht direkt ins Augen leuchten. Damit Ihre Katze das Spiel mit einem Erfolgserlebnis beenden kann, empfehlen wir, den Lichtpunkt letztlich auf ein materielles Spielzeug oder ein Leckerli zu lenken.

  • Intelligenzspielzeug für Katzen: Katzen wollen nicht nur ihre Lust am Jagen ausleben, sondern auch kognitiv gefordert werden. Dazu eignen sich sogenannte Intelligenzspielzeuge, die die Katze dazu motivieren, komplexe Zusammenhänge zu erkennen und neue Strategien zu entwickeln, um etwa an ein Leckerli zu kommen. Intelligenzspielzeug erfordert oft den geschickten Einsatz der Pfoten, um beispielsweise Verstecke umzustülpen oder ein Objekt durch ein Labyrinth zu leiten. Intelligenzspielzeug können Sie auch einfach selbst basteln. Manchmal tut es schon ein Pappkarton mit tunnelartigen Seitenöffnungen. Besonders viel Spaß macht es Ihrer Katze, wenn Sie Löcher in die Seitenwände schneiden. Oder Sie versuchen sich an unserer Anleitung für ein DIY-Fummelbrett.

  • Katzen-Apps fürs Tablet: Ja, sowas gibt’s tatsächlich! Und je nach Geschmack und Charakter der Katze finden diese Apps sogar großen Anklang. Viele dieser Apps sind kostenlos im Play Store bzw. App Store erhältlich. Meistens bieten sie den Katzen eine grafisch und klangtechnisch aufwendigere Variante der guten alten Laserpointer-Jagd. Dann muss zum Beispiel eine Maus über den Tablet-Bildschirm gejagt werden. Es gibt sogar Katzen-Apps mit Multiplayer-Modi, in denen zwei Katzen übers Netz miteinander spielen können.

Katzen allein zu Haus: So kann sich Ihre Katze selbst beschäftigen

Gerade für Hauskatzen ist es unheimlich wichtig, dass sie zu Haus genug Beschäftigungsmöglichkeiten vorfinden. Hier finden Sie ein paar Tricks, wie sie Ihre Wohnung möglichst katzenfreundlich einrichten können:

  • Viele Rückzugs- und Aussichtspunkte: Ein Kratzbaum ist immer eine gute Investition für Katzenbesitzer, denn er bietet der Katze gleichzeitig einen Aussichtspunkt und eine Höhle zum Spielen und Entspannen. Da Hauskatzen gern aus dem Fenster die Welt beobachten, können Sie auch kleine Matten oder Kissen auf der Fensterbank fixieren, so dass Ihre Katze es sich dort gemütlich machen kann.

  • Möglichst viel Bewegungsfreiheit schaffen: Lassen Sie die Türen zu den meisten Räumen offen, um Ihrer Katze viel Raum zum Erkunden zu bieten. Mit Kletterwänden und Möglichkeiten, hohe Möbel zu erklimmen, kann sich Ihre Katze daheim austoben.

  • Spielzeug, mit dem sich die Katze allein beschäftigen kann: Mit ein paar Bällen oder anderen Gegenständen, die sich leicht in schnelle Bewegung versetzen lassen, können sich Katzen stundenlang beschäftigen. Es kann auch nicht schaden, wenn das Spielzeug interessant riecht. Ein Spielzeug, das garantiert nicht seine Wirkung verfehlt und darüber hinaus noch ihren Geldbeutel schont, können Sie selbst basteln, indem Sie eine alte Socke mit Zeitungspapier ausstopfen und ein wenig Katzenminze darin verstecken. Fertig ist die selbstgemachte Maus!

  • Leckerli-Jagd: Verstecken Sie in Ihrer Wohnung öfters und an immer wieder neuen Orten Leckerlis. In Ihrer Abwesenheit kann Ihre Katze danach suchen – und die Zeit wird für sie wie im Flug vergehen.

  • Einen Spielkameraden anschaffen: Zwei Katzen zusammenzubringen ist anfangs selten einfach. Das Ergebnis lohnt sich aber: Nach wenigen Wochen wird Ihre Katze die neue Gesellschaft sehr genießen. Zusammen ist man einfach weniger allein!

​Selbstgemachtes Katzenspielzeug: Das Purina ONE® Fummelbrett

DIY („Do it yourself“), also Selbstgemachtes, ist seit Jahren ein Trend, wenn es um Mode und Deko geht. Sollten auch Sie große Freude am Basteln haben, können Sie auch Ihre Katze daran teilhaben lassen – mit selbstgemachtem Katzenspielzeug. Mit unserer Bastelanleitung können Sie Ihrer Katze ihr eigenes Fummelbrett bauen. Das Video zeigt Ihnen, wie Sie Ihrer Katze mit wenig Mühe ein Purina ONE® Fummelbrett zaubern können:


Ein wenig versteckte Katzenminze im Spielzeug kann der Jagd einen zusätzlichen Kick geben. Es gibt auch Katzen, die sehr heftig reagieren, dann sollten Sie darauf verzichten.
15 Minuten täglich sollten Sie mindestens für das Spielen mit Ihrer Katze einplanen, um die positiven Auswirkungen auf ihre Gesundheit und ihr Verhalten zu erleben.