Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Ihr Haustier, unsere Leidenschaft.

E-Nummern in Hundefutter: Was sind sie? Sind sie sicher?

Wir haben die künstlichen Farbstoffe durch Farben ersetzt, die natürlich in der Natur vorkommen und z. B. aus pflanzlichen oder mineralischen Quellen gewonnen werden. Durch entsprechende technische Verarbeitung (z. B. Erhitzen oder Extraktion) können diese Farben dann in Lebensmittelanwendungen im industriellen Maßstab eingesetzt werden.

Die von uns verwendeten nicht-künstlichen Farbstoffe sind mit E-Nummern versehen, um sie rechtlich zu kennzeichnen und zu klassifizieren. E-Nummern decken ein breites Spektrum von Substanzen ab, darunter z. B. Lebensmittelfarbstoffe, Konservierungsmittel, Antioxidantien, Emulgatoren, Stabilisatoren, Verdickungs- und Geliermittel. Viele Bestandteile natürlicher Lebensmittel haben E-Nummern, wie z. B. Vitamin C, das als E300 bezeichnet wird, Vitamin D (E 671), Milchsäure (E270) und Zitronensäure, die als E330 bezeichnet wird, wobei die Nummer ein Synonym für den chemischen Bestandteil ist.

Das "E" steht für Europa. Diese Zusatzstoffe wurden strengen Sicherheitstests unterzogen und sind für die Verwendung in der EU zugelassen.

Expertenrat Teaser Frau mit Hund und Katze

Kontaktiere uns

Wir sind hier, um alle deine Haustierfragen zu beantworten - große oder kleine, wirklich ernste oder ein wenig alberne. Nimm jederzeit direkt Kontakt mit uns auf, egal wie. Unser PURINA Team steht für dich von Montag bis Samstag in der Zeit von 8.00 bis 18.00 Uhr zur Verfügung.