Programme zur Förderung von verantwortungsvoller Tierhaltung für Kinder

Unser Ziel

Bis 2023

werden 2.000.000 Kinder an unseren Programmen teilnehmen.

Erwachsener und Kind mit Katze

Unsere Sichtweise

Wir bei PURINA® sind fest davon überzeugt, dass die Freundschaft zwischen Mensch und Tier unser Leben in jedem Moment bereichert und erfüllt. Das gilt auch – und ganz besonders - für Kinder. Sie sind die nächste Generation von Haustierbesitzern. Haustiere können Kindern wichtige Dinge über das Leben beibringen – Verantwortung übernehmen ist dabei nur ein Aspekt. Mit ihnen können Kinder auch lernen, Zuneigung zu zeigen und die Grenzen des anderen zu respektieren.

Aber auch wir als Menschen haben eine Verantwortung gegenüber den Tieren. Die Entscheidung für ein Haustier hat viele Konsequenzen und sollte daher nicht leichtfertig getroffen werden. Deshalb arbeiten wir daran, dass in Europa so viele Kinder wie möglich verantwortungs-bewusste Haustierhaltung lernen: Wie ernährt man ein Tier richtig, interpretiert sein Verhalten und kümmert sich um Futter und Pflege? Wir möchten, dass so aus Kindern später verantwortungsvolle Tierbesitzer werden.

Bestehende Programme

In einigen Ländern Europas existieren von uns bereits seit vielen Jahren erfolgreiche Programme für verantwortungsbewusste Tierhaltung. Die Tierschutzinitiative „Scuola di Petcare“ von PURINA® Italien gibt es bereits seit 10 Jahren. Sie hat zur Zeit etwa 250.000 Grundschulkinder und deren Familien erreicht und über die Vorteile verantwortungsbewusster Tierhaltung aufgeklärt. In Frankreich, Russland und Deutschland, um nur einige Länder zu nennen, haben wir ähnliche Programme..

Hier erfahren Sie mehr zum Thema Nestlé CSV

Liebe fürs Leben - PURINA® Deutschland

Für viele Kinder ist ein eigenes Haustier ein Herzenswunsch. Um Kinder für die große Entscheidung und die Verantwortung zu sensibilisieren, die mit der Anschaffung von Hund, Katze oder einem kleinen Heimtier verbunden sind, engagieren sich PURINA® Deutschland, zusammen mit dem Bundesverband Praktizierender Tierärzte e.V. (bpt), in dem Projekt „Liebe fürs Leben – Tierschutzunterricht für Grundschüler“. Im Rahmen dieser Initiative führen projekteigene Tierschutzlehrerinnen sowie Tierärzte des bpt kostenlos Unterrichtsstunden an Grundschulen durch.

Ziel ist es, den Nachwuchs für die Achtung und den Schutz von Hund, Katze & Co. sowie deren natürliche Bedürfnisse empfindsam zu machen und über artgerechte Tierhaltung aufzuklären. So machen wir die Kleinen zu großen Experten in Sachen Tierschutz!

Mehr Informationen unter:


Unsere anderen Selbsverpflichtungen

close

Cookies auf dieser Website

Unsere Website verwendet Cookies, damit wir und unsere Partner Sie wiedererkennen und verstehen können, wie Sie unsere Website nutzen. Um eine Liste der Cookies zu sehen und persönliche Einstellungen vorzunehmen, können Sie auf allen Seiten auf den Button Cookie Einstellungen zugreifen. Die weitere Nutzung dieser Website wird als Zustimmung betrachtet.
Cookie Einstellungen