Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Ihr Haustier, unsere Leidenschaft.
Mann läuft am Strand mit Hund

Wir setzen auf nachhaltige Beschaffung unserer Zutaten

Für dich ist es wichtig zu verstehen, woher unsere Zutaten kommen? Für uns auch. Deshalb liegt unser Fokus darin, nachhaltige und verantwortungsvoll hergestellte Tiernahrung zu produzieren. 

Dame lächelt und schaut zu ihrer Katze auf
Unser Ziel

Bis Ende 2022: 100% des Fisches und dessen Nebenerzeugnisse stammen aus verantwortungsvoller Herkunft.

Verantwortungsbewusstes Sourcing-Engagement
Was wir bisher erreicht haben


2020:

76 % des Fisches und der Fischnebenerzeugnisse stammen aus verantwortungsvollen Quellen. 99 % unseres Sojas wurde aus verantwortungsvollen Quellen bezogen und ist rückverfolgbar. Unsere Leidenschaft für Tiere stecken wir in die Zielerreichung, um 100 % unseres Fisches und der Fischnebenerzeugnisse aus verantwortungsvollen Quellen zu beziehen. Daher verlängern wir unsere Verpflichtung bis 2022. Wir sind zuversichtlich, dass wir unser Ziel erreichen können. Obwohl wir große Fortschritte gemacht haben, ist es immer noch eine Herausforderung, all unseren Fisch verantwortungsvoll zu beziehen. Die COVID-Situation im Jahr 2020, Ländersperren und die Tatsache, dass die Schiffe oft im Hafen bleiben, weil es an Fischern mangelt, haben dazu geführt, dass die Verfügbarkeit einiger Fische und verantwortungsvoll bezogener Fischarten geringer ist. Unser prozentualer Anteil an verantwortungsvoll beschafftem Fisch und Fischnebenerzeugnissen gemäß der Nestlé-Definition wird von der Sustainable Fisheries Partnership bewertet.

2019:
53 % unseres Fisches und Fischnebenerzeugnissen stammen aus verantwortungsvoller Beschaffung.

(Gemäß der Nestlé-Richtlinien für verantwortungsvolle Beschaffung)

Unsere Sichtweise

Ob Tierbesitzer, Supermarkt oder Tierarzt – jeder möchte wissen, welchen Ursprung die Zutaten der Tiernahrung haben, wie hoch die Umweltbelastung durch die Beschaffung ist und welche Beschaffungsrichtlinien wir verfolgen.

Hier bei PURINA entwickeln wir den Beschaffungsprozess kontinuierlich weiter. Wir wollen sicherstellen, dass unsere Lieferanten hochwertige Rohstoffe auf eine verantwortungsbewusste und nachhaltige Art und Weise produzieren. Bereits heute arbeiten wir mit unseren Lieferanten an einer effizienten Nachverfolgbarkeit und beauftragen externe und unabhängige Prüfungsunternehmen, um unsere gesamte Lieferkette zu bewerten. Beispielsweise arbeiten wir mit Organisationen wie Proforest und Sustainable Fisheries Partnership zusammen, damit wir unsere Nachhaltigkeit ständig überprüfen können. Durch diese Initiativen nehmen wir eine Vorreiterrolle im Bereich nachhaltige Beschaffung als Nestlé Konzern im Gesamtmarkt ein.

Das Mädchen sitzt mit einem Hund

 

Wir beschränken uns jedoch nicht nur auf die Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen: Unser PURINA Team trifft sich in regelmäßigen Abständen mit Lieferanten und besucht ihre Produktionsstätten. So gewinnen wir ein tiefes Verständnis für deren Arbeitsweise. Durch die Komplexität der Lieferketten ist eine Prüfung teils schwierig. Aus diesem Grund arbeiten wir stetig an Initiativen, um die Bewertung von Betrieben sicherzustellen. So gewährleisten wir, dass unsere gesamte Lieferkette bis auf Betriebsebene eine nachhaltige Beschaffung unterstützt.

Für PURINA ist eine nachhaltige Beschaffungsbilanz wichtig. Deshalb haben wir langfristige Strategien für alle Materialien, die zur Herstellung unserer Produkte benötigt werden, entwickelt. So ist zu jeder Zeit sichergestellt, dass Verbraucher und andere Interessengruppen der Beschaffung unserer Rohstoffe vertrauen können.

Eine gemeinsame unternehmerische Gesellschaftsverantwortung als Basis unseres Handelns

Genauso, wie wir uns der Verbesserung des Lebens von Haustieren und der Menschen, die sie lieben, verschrieben haben, setzt sich unsere Muttergesellschaft Nestlé dafür ein, die Lebensqualität zu verbessern. So tragen wir zu einer gesünderen Zukunft für Einzelpersonen und Familien, unser Gesellschaft und dem Planeten bei.

Erfahre mehr über "Nestlé in der Gesellschaft".

 

Nachhaltigkeit in unseren Produkten

 

Verantwortungsvolle Beschaffung unserer Zutaten

Bei der Beschaffung der Zutaten für unsere Produkte lassen wir größte Sorgfalt walten.

Überzeugen Sie sich selbst.

 

Unterstützung des EASTI-Projekts zur Verbesserung der Fischerei

Fische im Meer

Wir bei Purina unterstützen zusammen mit unserer Muttergesellschaft das EASTI-Projekt (Eastern Atlantic Sustainable Tuna Initiative) zur Verbesserung der Fischerei (Fishery Improvement Project, FIP). Das Projekt hat zum Ziel, die Nachhaltigkeit der Fischerei zu verbessern, um dann in die vollständige Bewertung nach MSC-Standard einzutreten.
In den Geltungsbereich der EASTI FIP fallen folgende Thunfischarten: Großaugenthun, Echter Bonito und Gelbflossenthun, die von 33 Ringwadenfängern im Atlantik in internationalen Gewässern und den Ausschließlichen Wirtschaftszonen (AWZ) mehrerer westafrikanischer Küstenstaaten gefangen werden.

Gesunder Boden

Gesündere Böden sind produktiver. Sie beherbergen eine große Artenvielfalt und können mehr organischen Kohlenstoff und Wasser speichern. Regenerative Landwirtschaftsmethoden stellen die Gesundheit der Böden wieder her und sind ein wichtiger Bestandteil des Nachhaltigkeitsprogramms von Purina. Wir arbeiten mit Landwirten, Lieferanten und Gemeinden zusammen, um konventionelle Anbaumethoden in regenerative Landwirtschaftsmethoden umzuwandeln, die natürliche Ressourcen wie Boden, Wasser und Artenvielfalt schützen und wiederherstellen.
In Frankreich ist Purina Partner der Initiative "Lebendige Böden", die Landwirten, die bereit sind, regenerative Landwirtschaftsmethoden anzuwenden und deren Auswirkungen auf den Boden zu messen, Schulungen und technische Unterstützung bietet. Das Projekt zielt auch darauf ab, neue finanzielle Instrumente zu entwickeln, um den Übergang der Landwirte zu diesen neuen Methoden zu beschleunigen.

Frau hält Katze hoch
Unser Einfluss
Unser Engagement
Wir setzen uns dafür ein, mehr für Haustiere, für die Menschen, die sie lieben, und für den Planeten, den wir teilen, zu tun. Deshalb haben wir uns verpflichtet, unsere 10 "Purina in Society" - Ziele zu erreichen.