Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Ihr Haustier, unsere Leidenschaft.
Katzen & Weihnachten
Cat sniffing toys in red bag.

Katzenminze und ihre besondere Wirkung auf Katzen

5 min Lesezeit

Katzenminze ist eine Pflanze, die auf viele Katzen eine ganz besondere Wirkung hat. Besonders Katzen und Kater im geschlechtsreifen Alter sind ganz verrückt nach diesem Kraut und werden wie magisch davon angezogen. Doch wie genau wirkt Katzenminze auf Katzen und warum ist das so? Diese Fragen und noch mehr werden wir im Folgenden für dich beantworten.

 

Was ist Katzenminze?

Die Echte Katzenminze (Nepeta cataria) ist ein Kraut aus der Familie der Katzenminzen. Wie andere Minzen gehört sie zu den Lippenblütengewächsen. Sie wird auch als Katzenmelisse, Katzenkraut oder Catnip bezeichnet. Ihren Ursprung hat sie in einigen Gebieten Asiens, Nordafrikas und Südeuropas. In Deutschland ist sie vereinzelt zerstreut an Weg- oder Feldrändern zu finden. 

Was macht Katzenminze mit Katzen?

Ginger cat sitting in a plant pot.

Katzenminze wirkt auf viele Katzen euphorisch und weckt den Spieltrieb, kann bei einer nervösen Katze aber auch eine beruhigende Wirkung haben. Wie genau Katzenminze wirkt, ist von Katze zu Katze verschieden. Auf manche hat der Duft nur wenig bis gar keine Auswirkung.

 

Manche lassen sich vom Duft der Katzenminze beruhigen, andere hingegen werden plötzlich hochaktiv und haben einen gesteigerten Drang sich zu bewegen und zu spielen. Dabei kann es auch vorkommen, dass Ihre Katze sich – völlig betört vom Duft – laut miauend und schnurrend an der Pflanze reibt, sich darin wälzt oder daran leckt. Die Wirkung von Katzenminze ist vorübergehend und lässt normalerweise innerhalb einer halben Stunde nach.  

Solltest du bemerken, dass deine Katze außergewöhnlich stark reagiert und sich nach dem Genuss von Katzenminze aggressiv verhält, verbanne am besten jegliche Katzenminzepflanzen oder -spielzeuge aus der Wohnung. Keine Sorge, eine derartige Reaktion ist äußerst selten. Wie genau deine Katze auf Katzenminze reagiert, kannst du nur ausprobieren.

 

Wie wirkt Katzenminze?

In Katzenminze sind die Stoffe Nepetalacton und Actinidin enthalten, die die Reaktionen der Katzen auslösen: 

  • Nepetalacton ist eigentlich zur Abwehr von Insekten gedacht. Sobald das Nepetalacton in die Nase der Katze gelangt, bindet es sich an die Geruchszellen, die ihr Signal an das Gehirn senden. Bisher ist unklar, warum es bei Katzen seltsame Wirkungen hervorruft. Einige Wissenschaftler haben die These aufgestellt, dass das Gehirn der Katze den Hauptduftstoff Nepetalacton als Pheromone interpretiert, das eventuell mit der Paarung in Verbindung steht.  

  • Actinidin ist antimikrobiell und besitzt eine abschreckende Wirkung auf Vögel und Gliedertiere. Es ist auch in Baldrian enthalten, welcher auf Katzen ebenfalls anziehend wirkt. Actinidin weist außerdem Ähnlichkeiten mit einer Substanz auf, die sich im Urin von nicht-sterilisierten Katzen findet, sodass es ein weiterer Grund für die Anziehungskraft der Pflanze auf Katzen sein könnte. 

 

Warum wirkt Katzenminze nicht auf alle Katzen?

Wie sich die Wirkung von Katzenminze äußert, kann von Katze zu Katze sehr unterschiedlich ausfallen. Während manche Katzen vom Duft der Katzenminze regelrecht berauscht sind, reagieren andere komplett unbeeindruckt. Dabei spielt auch das Alter eine Rolle: Jungtiere oder Senioren sind in der Regel immun gegen die berauschende Wirkung, im Gegensatz zu vielen geschlechtsreifen Tieren, vor allem Katern. Ob kastriert oder nicht, spielt dabei keine Rolle.  

Etwa ein Drittel aller Katzen zeigt keinerlei Reaktion auf Katzenminze. Es wird vermutet, dass es sich hierbei um eine genetisch vererbte Eigenschaft handelt. Dies bedeutet, dass in einigen Fällen das Gen, das für die "Katzenminzen-Reaktion" verantwortlich ist, entweder fehlt oder ausgeschaltet ist.

 

Ab wann darf man Katzen Katzenminze geben?

Ob und wie Katzenminze auf deine Katze wirkt, kannst du ab dem sechsten Lebensmonat auszuprobieren. Im Allgemeinen reagieren Jungkatzen vor der Geschlechtsreife nicht auf Katzenminze. Diese tritt etwa zwischen dem vierten und zwölften Lebensmonat auf. Wann Katzen geschlechtsreif werden, ist unterschiedlich und kann unter anderem von Geschlecht, Haltungsbedingungen und auch der Rasse abhängig sein.  

Wie kann ich Katzenminze gezielt einsetzen?

Cat jumping up to play with wand toy.

Je nachdem wie deine Katze auf Katzenminze reagiert, kannst du die Katzenminze ganz gezielt einsetzen, um deiner Katze gewisse Situationen zu erleichtern: 

  • Scheue und nervöse Katzen werden durch die entspannende, angstlösende Katzenminze schneller zutraulich. Dies ist auch bei Katzenzusammenführungen von Vorteil, da die entspannte Atmosphäre den Katzen das Kennenlernen erleichtert.  

  • Braucht deine Hauskatze mehr Bewegung, kannst du sie mit etwas Katzenminze spielerisch zu mehr Aktivität verführen. Dafür kannst du beispielsweise Catnip-Kissen verwenden, die sie an verschiedenen Orten in Haus oder Wohnung verstecken, oder das Lieblingsspielzeug mit ein wenig Katzenminze präparieren. 

  • Katzenminze oder Duftspray mit Katzenminze können auch zur Erziehung deiner Katze eingesetzt werden. Um den neuen Kratzbaum attraktiver zu machen, kannst du ihn mit Katzenminze-Duftspray besprühen. Auch um Reisen angenehmer zu machen, ob lange oder kurze wie zum Tierarzt, kannst du Katzenminze einsetzen. Probiere dies am besten schon vor der nächsten Autofahrt aus, um genau zu beobachten, wie deine Katze darauf reagiert. 

 

Ist Katzenminze schädlich für Katzen?

Katzenminze wird häufig als Droge für Katzen bezeichnet. Es gibt keine Beweise dafür, dass Katzenminze giftig ist oder abhängig macht. Katzenminze selbst hat auch keine schädlichen Nebenwirkungen. Trotzdem ist von einer regelmäßigen oder dauerhaften Nutzung abzuraten. 

 

Wie viel Katzenminze dürfen Katzen essen?

Katzenminze sollte in nicht zu großen Mengen und nicht allzu oft verabreicht werden.  

Katzenminze ist für Katzen zwar nicht schädlich, doch ein zu häufiger Gebrauch kann für deine Katze und ihre empfindliche Nase überfordernd sein. So sollte Katzenminze-Duftspray nicht täglich und auch nicht überall in der Wohnung versprüht werden. Setze Katzenminze besser gezielt kurzzeitig und nur ein bis zwei Mal die Woche ein. Mit Katzenminze gefüllte Spielzeuge solltest du nach der Benutzung, wenn die Begeisterung nachlässt, wieder zur Seite packen. Bewahre sie bestenfalls auch getrennt von anderem Spielzeug auf, damit diese den Geruch nicht annehmen. 

 

Wo kann man Katzenminze kaufen?

Katzenminze ist in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich, zum Beispiel als Gartenpflanze, getrocknet oder als Duftspray. Katzenminze als Gartenpflanze erhalten sie in Bau- oder Gartenmärkten, getrocknete Katzenminze und Spray gibt es in der Regel in Läden für Tierbedarf.