Katzenallergene: Eine Belastung für sensible Katzenhalter

Was sind Allergene?

Die meisten Menschen, die für Katzenallergene sensibilisiert sind, glauben, dass die Katzenhaare für Symptome wie gerötete Augen und häufiges Niesen verantwortlich sind. Das stimmt allerdings nicht ganz. Denn die eigentlichen Allergene sind bestimmte Proteine, die im Speichel der Katze enthalten sind. Sie werden in den Speicheldrüsen gebildet. Da Katzen sehr reinliche Tiere sind und sich oft putzen, wird das Allergen beim Lecken auf Haut und Fell übertragen: Es haftet dadurch an den Haaren und Hautschüppchen. So gelangt das Allergen in die Umwelt. Da das Protein besonders leicht und klebrig ist und sich sogar an Hausstaub-Partikeln anheftet, verteilt es sich zudem überall in der Wohnung und der Umgebung. Es belastet dadurch für einige Zeit die Raumluft und wird eingeatmet. Den Katzenallergenen zu entkommen, ist also fast unmöglich!

Symptome einer Reaktion auf Katzenallergene

Die Symptome von sensibilisierten Menschen auf die Allergene von Katzen können bereits nach den ersten Minuten auftreten. In anderen Fällen kann sich eine Reaktion auch erst nach einiger Zeit entwickeln, wenn man mit einer Katze zusammenlebt oder häufiger Kontakt hat. Dann kann es zu einer Immunreaktion des Körpers kommen, obwohl das Protein normalerweise ungefährlich für den menschlichen Organismus ist.

Was sind häufige Symptome einer derartigen Reaktion?
•    Brennende, tränende, gerötete Augen
•    Niesen und juckende, triefende Nase
•    Hustenreiz
•    Kratzender Hals
•    Hautausschläge
•    Atemnot und Asthma

Was ist mit den so genannten hypoallergenen oder nicht allergenen Katzen?

"Viele Menschen glauben, dass bestimmte Rassen - insbesondere haarlose Katzen - "hypoallergene" Katzen sind. Da diese so genannten nicht-allergischen Katzen keine Haare haben oder nicht haaren, glauben die Menschen, dass sie keine Reaktion hervorrufen können.

Dies ist jedoch nicht der Fall. Alle Katzen produzieren Allergene, unabhängig von der Rasse und unabhängig davon, ob sie Haare haben oder nicht.

Die unten beschriebenen Katzenrassen können es Menschen, die für Katzenallergene sensibilisiert sind, erleichtern, damit umzugehen. Eine Katze, die weniger (oder gar keine) Haare verliert, bedeutet, dass weniger Allergene in die Umwelt gelangen."

 

Katze

Welche Katzenrasse passt zu mir?

Alle Katzen haben ihre eigene, einzigartige Persönlichkeit, aber einige Instinkte und Verhaltensweisen sind angeboren. Nutzen Sie unser Tool zur Auswahl verschiedener Rassen und finden Sie heraus, welche Katzenrassen besser zu Ihren Vorlieben und Ihrem Lebensstil passen. Wenn Sie und Ihre Katze ähnliche Dinge genießen, werden Sie mit größerer Wahrscheinlichkeit ein glückliches, erfülltes Leben zusammen leben.

Machen Sie den Test "Welche Katze passt zu mir?"