Eine Wiesenlandschaft im Sonnenuntergang auf welcher eine junge Frau mit Ihrem Hund Sport macht.

Hunde beschäftigen: Sportliche Ideen für Euch beide

Share

Für deinen Hund gibt es nichts Gesünderes, als regelmäßige Bewegung. Sie hilft ihm dabei, sein Gewicht zu halten, die Muskulatur sowie das Herz-, Kreislauf und Immunsystem zu stärken und das Gleiche gilt übrigens auch für dich! Was kann es schöneres geben, als gemeinsam mit seinem besten Freund fit und vital zu bleiben? Und dabei kann Sport euch beiden auch richtig Spaß machen und eure Bindung stärken! Wir geben dir Tipps, wie ihr euren Alltag gemeinsam sportlich und abwechslungsreich gestalten könnt.

Sportarten, zu denen du deinen Hund mitnehmen kannst

Ob Joggen, Wandern oder Radfahren - viele Hunde lieben es, sich zusammen mit ihrem Herrchen oder Frauchen sportlich zu betätigen. Dabei ist es wichtig, dass du Rücksicht auf die Kondition und die Beweglichkeit deines besten Freundes nimmst, um ihn nicht zu überlasten. Wir geben dir Tipps, was du beim gängigen Alltagssport mit deinem Hund beachten solltest.

Joggen mit Hund

Bevor es richtig losgehen kann, lässt du deinen vierbeinigen Freund am besten erstmal draußen schnüffeln und sein Geschäft verrichten. Und das Wichtigste überhaupt: Er darf nie mit vollem Magen joggen gehen! Auch während dem Laufen selbst solltest du darauf verzichten, ihm Leckerlis zu geben.
Wenn ihr draußen angekommen und startklar seid, beginne im langsamen Tempo und steigere die Geschwindigkeit nach und nach. Nimm dabei immer Rücksicht auf deinen Hund und passe dich seinem Rhythmus an.
Damit das "Nebeneinander-Laufen" für dich und deinen Hund noch entspannter wird, empfiehlt es sich, eine spezielle Leinen-Geschirr-Gürtel-Kombination zu tragen. Dabei solltest du beachten, dass das Geschirr nicht auf der Haut deines Hundes scheuert, die Leine über eine gewisse Elastizität verfügt und der Gürtel angenehm auf deiner Hüfte sitzt. Auf Joggingrouten, die über gelenkschonende Wald- und Wiesenwege führen, wirst du mit deinem Hund wesentlich mehr Spaß haben als auf hartem Asphalt. Und sobald ihr wieder daheim angekommen seid, empfehlen wir dir, die Pfoten deines besten Freunde mit Pfötchenbalsam zu pflegen.

Wandern mit Hund

Beim gemeinsamen Wandern ist es wichtig, dass du und dein Hund euch gut auf das bevorstehende Training vorbereitet. Führe ihn nach und nach an verschiedene Untergründe heran, die steinig oder nass sind und steigere langsam die Länge der Routen. Achte dabei immer auf die Kondition deines vierbeinigen Freundes und lege Ruhepausen ein, wenn du merkst, dass er langsamer wird.
Was du noch alles beachten solltest, wenn du einen Wanderausflug planst, kannst du in unserem Artikel Der gelungene Urlaub mit Hund nachlesen.

Wandern mit Hund: Pärchen mit Hund auf einer Holzbrücke
Radfahren mit Hund

Auch zum Fahrrad fahren kannst du deinen besten Freund mitnehmen. Wenn dein Hund an der Leine nebenherläuft, sollte er einwandfrei auf die Grundkommandos hören und auch Befehle zum Tempowechsel oder Stehenbleiben beherrschen. Auf idyllischen Feldwegen macht euch beiden das Radeln bzw. Laufen wesentlich mehr Spaß als auf viel befahrenen Straßen und ist gleichzeitig sicherer für deinen Hund.

Grundsätzlich kannst du deinen Hund beim Fahrradfahren an der Leine führen - mach diese aber nie am Lenkrad fest! Das stellt sowohl eine Gefahr für dich als auch für deinen vierbeinigen Freund dar. Besser geeignet sind deshalb sogenannte Sprinter, die du in Zoofachgeschäften findest. Sprinter sind Abstandshalter, die rechts am hinteren Rad montiert werden. Darin kannst du dann die Hundeleine einhängen und hast somit die Hände frei - das ist in jedem Fall sicherer, sowohl für dich, als auch für deinen Hund, denn er hält so einen überschaubaren Abstand zum Fahrrad. Für längere Touren, auf die du deinen vierbeinigen Freund mitnehmen magst, eignet sich ein Fahrradanhänger. Kleine Hunde sollten generell im Fahrradkorb mitgenommen werden.
Dass Fahrrad-Touren mit dem besten Freund ein richtiges Abenteuer werden können, zeigt die Geschichte des 7-jährigen Labrador Rüden Brandy, der gemeinsam mit seinem Halter Bob Carter per Liegerad einmal durch die gesamte USA fuhr. "Brandys Reisebus" erlangte damals landesweite Bekanntheit und war bei jedem Halt ihrer Tour Gesprächsthema Nummer 1.

Frauchen beim Radfahren mit ihrem Hund auf einem Feldweg

Verschiedene Hundesportarten

Es muss aber gar nicht immer die Art von Sport sein, die du im Alltag auch alleine machen könntest. Es gibt auch Sportarten, die speziell auf Hunde ausgerichtet sind und mit denen auch du eine Menge Spaß haben kannst. Diese Arten des Hundesports sind bei Hund und Halter besonders beliebt:

Hund und Frauchen beim Hundesport auf einer grünen Wiese mit grüner Frisbee.

Dog Frisbee

Viele kennen Frisbees vor allem als beliebtes Strandspielzeug, doch auch dein Hund liebt es, hinter der fliegenden Scheibe herzujagen. Mittlerweile ist das Discdogging, wie diese Hundesportart auch genannt wird, so beliebt, dass es offizielle Wettkämpfe und Turniere in verschiedenen Disziplinen gibt. Während es bei den Varianten Mini und Long Distance vor allem darum geht, möglichst viele Punkte durch gefangene Scheiben zu erreichen, erinnert der Freestyle bei Discdogging an einen Tanz. Hier werden neben den gefangenen Würfen auch die Choreografie sowie das Zusammenspiel zwischen Mensch und Hund bewertet.

Mantrailing

Mit Mantrailing bezeichnet man das Verfolgen einer Spur von vermissten Menschen durch ein Team von Hund und Mensch. Mittlerweile bieten viele Hundetrainer diese Art der Auslastung in Form von Hundesport an, da sie zum einen die innersten Instinkte der Hunde anspricht und zum anderen die Bindung zwischen Hund und Halter stärkt. Der Hund arbeitet bei dieser Sportart angeleint und zeigt seinem Menschen, wo die Spur des gesuchten Objekts verläuft.

Frauchen und Hund bei der Hundesportart Mantrailing

Ein ganz neues und aufregendes Gefühl, auch einmal das Kommando in die Hand bzw. Pfote des Hundes zu legen. Diese Art von Training lässt sich auch sehr gut beim Gassigehen einbauen. Weitere Tipps, wie du den täglichen Auslauf abwechslungsreich gestalten kannst, erfährst du in unserem Artikel Richtig Gassi gehen.

Hund springt über Hürde beim Agility Training

Agility

Vor über 30 Jahren kam diese spezielle Hundesportart nach Deutschland und ist heute beliebter denn je. Agility ist ein Hundesport, der für Wendigkeit und Flinkheit steht. Und genau das sind die Eigenschaften, die dein Hund mitbringen muss, um den Hindernislauf zu bewältigen. Dieser besteht zumeist aus einem Slalom, mehreren Sprüngen über Hürden sowie durch Reifen und verschiedenen „Kontaktzonen“ wie Wippen, Schrägwänden oder Tunneln.

Dog Scooting

Dog Scooting ist eine Zughundesportart, die ganz ohne Schnee und Eis betrieben werden kann. Alles was du dafür brauchst, ist ein spezieller Tretroller für Erwachsene. Dieser hat vorne ein größeres und hinten ein kleineres Rad. Durch den tiefliegenden Schwerpunkt ermöglicht er gerade in Kurven wesentlich höhere Geschwindigkeiten als ein normales Fahrrad und macht so deutlich mehr Spaß!

Hund zieht sein Herrchen beim Dog Scooting

Wie viel Bewegung ist für meinen Hund gesund?

Frauchen macht Yoga mit dem Hund auf der Yogamatte

Ganz gleich, welche Sportart du mit deinem besten Freund ausführen magst: Zu aller erst musst du dich über die körperliche Gesundheit deines Hundes vergewissern. Dabei ist es besonders wichtig, dass dein Hund ausgewachsen ist, bevor du mit ihm Sport machst. Zu diesen gesundheitlichen Themen kann dir am besten der Tierarzt deines Vertrauens Auskunft geben.
Bei der Wahl der passenden Sportart musst du dich nicht zwingend nach der Rasse deines Hundes richten. Auch kurzbeinige Hunde können zum Beispiel beim Laufen überraschende Leistungen abrufen.

Egal, welchen Sport ihr macht oder welcher Rasse dein Hund angehört: Das richtige Pensum ist das A und O, um deinen besten Freund nicht zu überfordern. Welche Rassen jedoch einen besonders großen Bewegungsdrang im Blut haben, erfährst du in unserer Bildergalerie:

Diese 5 Hunderassen brauchen besonders viel Auslauf

  • Hund springt um eine fliegende Frisbee zu fangen
    Border Collie

  • Dalmatiner läuft an der Brandung am Strand
    Dalmatiner

  • Heller Hund rennt freudig über eine Wiese
    Golden Retriever

  • Husky läuft durch den Schnee
    Husky

  • Hund springt durch das Wasser eines Sees
    Weimaraner

1/5

Border Collie

Newsletter abonnieren und Coupon sichern
close

Cookies auf dieser Website

Unsere Website verwendet Cookies, damit wir und unsere Partner Sie wiedererkennen und verstehen können, wie Sie unsere Website nutzen. Um eine Liste der Cookies zu sehen und persönliche Einstellungen vorzunehmen, können Sie auf allen Seiten auf den Button Cookie Einstellungen zugreifen. Die weitere Nutzung dieser Website wird als Zustimmung betrachtet.
Cookie Einstellungen