Chow Chow Langhaar

Chow Chow Langhaar

Der langhaarige Chow Chow ist ein kurzer, kompakter Hund mit quadratischem Gebäude. Die Rute wird eingedreht über dem Rücken getragen. Die Mundhöhle und die Zunge sind blau/schwarz gefärbt. Es gibt zwei Fellvarianten – Kurz- und Langhaar – sowie viele Fellfarben (Schwarz, Rot, Blau, Rehfarben, Creme oder Weiß). Erwachsene Rüden messen 48 bis 56 cm und wiegen etwa 26 bis 32 kg. Erwachsene Hündinnen messen 46 bis 51 cm und wiegen 20 bis 25 kg.

Chow Chow Langhaar
  • Größe: Mittel
  • Fellverlust: Mittel
Chow Chow Langhaar
  • Fell: Mittellang/lang
  • Allergien: Keine
  • Lautstärke: Normalerweise ruhig
  • Group: Begleithund
Chow Chow Langhaar
  • Alleine lassen: 1 bis 3 Stunden
  • Verträglichkeit mit anderen Tieren: Unter Umständen
  • Wachhund: Stark

Herkunft

Der Ursprung des Chow Chows ist etwas mysteriös, aber er stammt wahrscheinlich aus der Mongolei und der Mandschurei, wo sein Fleisch einst eine Delikatesse war und sein Fell zu Kleidung verarbeitet wurde. Später wurde er dann nach China eingeführt. Vor Jahrhunderten wurde diese Hunderasse eingesetzt, um die Tempel vor bösen Geistern zu beschützen. Vom Adel wurden Chows auch zur Jagd mitgenommen. Außerdem dienten sie als Wachhunde gegen Eindringlinge und zogen Schlitten und Wagen. Es wird angenommen, dass der Spitz vom Chow-Chow abstammt.

Personality

Langhaar Chow Chows sind reservierte, eigenständige Hunde, die stur sein können. Sie binden sich eng an eine Person und können schnappen, wenn sie sich bedroht fühlen – oder wenn sie denken, dass ihr Besitzer in Gefahr ist. Sie sehen zwar aus wie kuschelige Teddybären, aber das sind sie nicht. In den letzten Jahren haben Züchter am Charakter der Hunderasse gearbeitet und viele übellaunige Chows sind möglicherweise das Ergebnis fehlenden Trainings und unzureichender Sozialisierung im Welpenalter. Wenn sie im Welpenalter an Kinder, Katzen und andere Haustiere gewöhnt werden, können Probleme vermieden werden.

Gesundheit

Die häufigsten Krankheitsanfälligkeiten beim Langhaar Chow Chow sind Ellenbogengelenksdysplasie und Probleme mit den Augenlidern. Wie bei vielen Rassen kann auch bei ihnen eine Hüftgelenksdysplasie auftreten (eine Erkrankung, die zu Problemen mit der Beweglichkeit führen kann). Vor dem Züchten ist daher die Beurteilung der Hüfte durch einen Tierarzt dringend zu empfehlen.

Tägliche Bewegung

Langhaar Chow Chows brauchen nicht viel Bewegung – etwa eine Stunde täglich –, aber sie sind sehr gerne draußen und machen bei ihrem Besitzer im Garten, was ihnen gefällt. Bei warmem oder heißem Wetter müssen sie einen schattigen und kühlen Rückzugsort haben. Zu viel Bewegung als Junghund kann zu Knochen- und Gelenkbeschwerden in späteren Jahren führen, daher muss die Bewegung am Anfang kontrolliert werden.

Ernährung

Das Futter des Langhaar Chow Chows muss ausgewogen sein und Anteile aller wichtigen Nährstoffgruppen enthalten. Außerdem muss ihm jederzeit frisches Wasser zur Verfügung gestellt werden. Um die Bestform Ihres Hundes garantieren zu können, sollte der Körperzustand in regelmäßigen Abständen beobachtet werden. Bezüglich der Fütterung ist es wichtig, dass der Langhaar Chow Chow wenn möglich mindestens zweimal täglich unter Berücksichtigung der Fütterungsempfehlungen seines Futters gefüttert wird.

Pflege

Beide Fellarten des Chow Chows sind dicht und gerade. Das langhaarige Fell ist eher rau in der Struktur, abstehend, nicht übermäßig lang und das Unterfell ist weich und wollig. Am Hals und den Rückseiten der Hinterbeine ist das Fell dicker. Der Langhaar Chow Chow muss täglich gebürstet werden, der Kurzhaar Chow Chow nur zwei- oder dreimal wöchentlich.

dog-breed image missing

Ist das die richtige Hunderasse für Sie?

Alle Hunde haben ihre eigene, einzigartige Persönlichkeit, aber einige Instinkte und Verhaltensweisen sind angeboren. Nutzen Sie unser Tool zur Auswahl verschiedener Rassen und finden Sie heraus, welche Hunderassen besser zu Ihren Vorlieben und Ihrem Lebensstil passen. Wenn Sie und Ihr Hund ähnliche Dinge genießen, werden Sie mit größerer Wahrscheinlichkeit ein glückliches, erfülltes Leben zusammen leben.

Breed Selector kommt in Kürze>

Was ist als nächstes zu beachten

Adoption

Es ist unglaublich erfüllend, einen Hund aus einem Tierheim oder einer Rettungsorganisation zu adoptieren. Es bedeutet oft, ihnen eine zweite Chance im Leben zu geben. Viele Hunde warten auf eine liebevolle Familie, ein Zuhause für immer. Seriöse Zentren werden sehr vorsichtig sein, wenn es darum geht, die richtigen Leute mit den richtigen Hunden zusammenzubringen. Die Mitarbeiter lernen alles über die Hunde, die aufgenommen werden, und werden viel Zeit damit verbringen, Sie, Ihre Familie und Ihren Lebensstil kennenzulernen, bevor sie Sie mit einem ihrer Hunde zusammenführen. Sie werden gut beraten, auch nach der Adoption werden Ihnen Ihre Fragen beantwortet. Klicken Sie hier für weitere Informationen

Finden Sie einen guten Züchter

Wenn Sie sich für einen Rassehund entschieden haben, dann ist es am besten, einen seriösen Züchter zu finden. Über den Rassehunde-Zuchtverband Deutschland können Sie mit Züchtern in Ihrer Nähe in Kontakt treten. Versuchen Sie, einen Züchter zu wählen, der Teil des sicheren Züchterprogramms des Kennel Club ist, besuchen Sie Ausstellungen, um Züchter persönlich zu treffen und sich über die Verfügbarkeit von Welpen Ihrer gewählten Rasse zu informieren.

Ihren Hund zu Hause begrüßen

Ob Sie einen kleinen Welpen mit nach Hause bringen oder einen erwachsenen Hund aufziehen, dies ist eine sehr aufregende Zeit für alle. Während Sie auf den großen Tag warten, müssen Sie sich vielleicht ablenken, also gibt es zum Glück ein paar Dinge, die Sie erledigen müssen, bevor Sie Ihre neue Ankunft begrüßen. Klicken Sie hier für weitere Informationen