​weiß-graue Katze schaut in die Kamera

Mischfütterung bei Katzen

Viele Katzenhalter stellen sich die Frage, ob Nass- oder Trockenfutter geeigneter für die Fütterung ihrer Katze ist. Beide Ernährungsweisen ermöglichen eine bedarfsgerechte Ernährung, und haben zusätzlich unterschiedliche Vorteile. Welche besser geeignet ist, hängt wesentlich vom individuellen Trinkverhalten der Katze ab. Eine Möglichkeit der ausgewogenen Fütterung Ihrer Katze stellt die Mischfütterung dar, welche das Füttern von Nass- und Trockenfutter vereint und somit einen abwechslungsreichen Speiseplan für Ihre Katze bietet. Worin genau die Vorteile der kombinierten Fütterungsweise bestehen, erfahren Sie hier.

Vorteile von Nassfutter

Nassfutter enthält mehr Wasser als Trockenfutter, weshalb es häufig aromatischer und darum beliebter bei Katzen ist. Besonders Katzen, die wenig trinken und zu Harnsteinen oder Verstopfung neigen, profitieren sehr von einer Nassfütterung, denn sie steigert die Wasseraufnahme und bewirkt eine Urinverdünnung. Stellen Sie dennoch zusätzlich zum Futter täglich eine Schüssel mit frischem Wasser auf, damit Ihre Katze sich bei Bedarf bedienen kann. Es ist wichtig, dass Ihre Katze genügend Flüssigkeit aufnimmt. Wasser ist essentiell für einen gesunden Stoffwechsel. Es hilft bei der Regulation der Körpertemperatur. Katzen in der freien Natur nehmen Flüssigkeit vor allem durch ihre verzehrte Beute auf. Luftdicht verschlossen ist Nassfutter in der Originalpackung zudem bis zu zwei Jahre haltbar. Das Purina ONE® Nassfutter Sortiment besteht aus zarten Stückchen in Sauce und unterstützt Katzen bei der Flüssigkeitsaufnahme

Vorteile von Trockenfutter

Katzen fressen gerne über den Tag verteilt mehrere kleine Portionen. Da Trockenfutter weniger schnell verderblich ist als Nassfutter, können Sie die gesamte Tagesration Ihrer Katze bereits morgens in den Napf füllen und ihr die Möglichkeit geben, sich nach Belieben zu bedienen. Trockenfutter hilft außerdem dabei, dass die Katze beim Kauen durch die Schabewirkung der Kroketten Zahnbeläge entfernt und so ihre Zahnhygiene fördert. Purina ONE® Trockenfutter verringert die Zahnsteinbildung nachweislich um bis zu 40%* und sorgt so für ein gesundes Katzengebiss. Außerdem lieben Katzen die knusprige Beschaffenheit von Trockenfutter.

*Purina Studie, im Vergleich zu Kontrollnahrung ohne aktivierende Zutaten.

Mischfütterung: Der gute Mix aus Nass- und Trockenfutter

​Infografik Mischfütterung: Zusammenspiel Nass- und Trockennahrung

Durch die Mischfütterung genießt Ihre Katze die Vorteile beider oben vorgestellten Futterarten. Die Mischung beider Futterarten ermöglicht es, den individuellen Ernährungsansprüchen Ihrer Katze gerecht zu werden. Das Katzenfutter von Purina ONE® hilft, den kompletten Energie- und Nährstoffbedarf Ihrer Katze (3,5 - 4 kg) zu decken. Beispielsweise durch: 2 x 85g Nassfutter, z. B. Purina ONE® Adult Huhn, und etwa 25g Trockenfutter, z. B. Purina ONE® Adult Huhn & Vollkorngetreide.

Mischfütterung: Wie viel Futter am Tag?

Damit Ihre Katze bei guter Gesundheit bleibt, ist es wichtig, ihr täglich die richtige Menge an Futter zu geben. Die richtige Menge hängt u. a. von der Art der Nahrung und von dem Gewicht Ihrer Katze ab. Die empfohlene tägliche Menge sollte sich nach dem Aktivitätslevel der Katze und ihrem physischen Allgemeinzustand richten. Orientieren Sie sich an der Fütterungsempfehlung am Verpackungsaufdruck des Katzenfutters Ihrer Wahl.

Die richtige Lagerung von Nass- und Trockenfutter

Nassfutter sollte, sobald geöffnet, möglichst zügig aufgebraucht werden, da es an der frischen Luft leicht verderblich ist. Auch Trockenfutter ist nicht ewig haltbar und sollte vor allem nicht im geöffneten Futtersack gelagert werden, da dies Futtermilben anziehen könnte. Durch die falsche Lagerungsweise können außerdem Nährstoffe beeinträchtigt und Vitamine zerstört werden.

Das sollte Katzennahrung enthalten

Katzen sind von Natur aus Beutetierfresser und an eine hoch verdauliche protein- und nährstoffreiche Nahrung angepasst. Nur tierisches Protein liefert vollständig alle 10 lebenswichtigen Aminosäuren und Taurin in ausreichenden Mengen. Deshalb sollte Katzennahrung stets zu großen Teilen aus tierischen Zutaten bestehen. Beide Purina ONE® Futterarten, Trocken- und Nassnahrung, versorgen Ihre Katze mit allen benötigten Aminosäuren, Fettsäuren, Mineralstoffen und Vitaminen für ein gesundes Katzenleben.

Füttern Sie Ihre Katze im Rahmen der Mischfütterung mit beiden Futterarten, abgestimmt auf Alter, Allgemeinzustand und Aktivitätslevel und Haltungsbedingungen. Sauberes, frisches Trinkwasser sollte immer bereit stehen!
Mischfütterung ist die perfekte Kombination aus Nassfutter und Trockenfutter und bietet Ihrer Katze die Vorteile aus beiden Futterarten.