Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Ihr Haustier, unsere Leidenschaft.
Greyhound

Greyhound

Greyhounds sind die Rennpferde der Hundewelt: Sie können unglaublich schnell, grazil und elegant rennen. Diese Hunde sind außerdem muskulös und kräftig gebaut. Das kurze, feine Fell ist schwarz, weiß, rot, blau, sandfarben, bräunlich-rotgelb, bernsteinfarben, gestromt oder kombiniert jeweils eine dieser Farben mit Weiß. Erwachsene Rüden sind 71 bis 76 cm groß und wiegen etwa 30 bis 32 kg, wohingegen Hündinnen 69 bis 71 cm groß und 27 bis 30 kg schwer sind.

  • Hunde für Besitzer mit Erfahrung
  • Über Grundlagen hinaus gehendes Training
  • Aktive Spaziergänge
  • 60 min. Bewegung pro Tag
  • Großer Hund
  • Sehr wenig Speichelfluss
  • Fellpflege 1 x pro Woche
  • Nicht-hypoallergene Rasse
  • Ruhiger Hund
  • Kein Wachhund
  • Braucht Eingewöhnung
  • Familienhund
Windhund steht an einem warmen Sommerabend auf dem Feld

Charakter

Greyhounds sind im Haus ruhig und sozial. Sie sind sensible Hunde und gute Haustiere, wenn sie die richtigen Besitzer haben! Sie sind zwar von Natur aus sanft, aber ihr Jagdtrieb ist dennoch immer präsent und ihre Besitzer müssen willens sein, die notwendige Verantwortung auf sich zu nehmen, die diese Rasse erfordert. Greyhounds sind ihren Menschen gegenüber anhänglich, bei Fremden aber in der Regel reserviert. Sie verstehen sich normalerweise gut mit anderen Hunden im Haushalt - Katzenbesitzer sollten jedoch äußerst vorsichtig sein.

Windhund geht im Wald spazieren

Herkunft

Greyhounds waren eine der Hunderassen, denen größte Wertschätzung zuteilwurde. Pharaonen und andere asiatische und afrikanische Herrscher ließen Bilder ihrer Hunde in ihre Grabstätten eingravieren. Solche Bilder lassen sich bis ins Jahr 4000 v. Chr. datieren. Diese Hunde wurden zur Verfolgung von Antilopen, Wölfen und Rotwild eingesetzt und wurden extrem beliebt. Sie verbreiteten sich im Nahen Osten und in Europa, bis sie schließlich nach Großbritannien kamen, wo sie zum Statussymbol wurden. Dies nahm solche Ausmaße an, dass 1016 festgelegt wurde, dass nur die Elite Greyhounds halten durfte. Sie wurden zunächst zur Hetze auf Hasen verwendet, später kamen die Rennbahnen in Mode, auf denen die Greyhounds wieder einmal zeigten, dass sie die schnellst rennenden Hunde der Welt sind. Tatsächlich ist der Gepard das einzige Tier auf der Welt, das noch schneller rennen kann!

Gesundheit

Der Greyhound ist im Allgemeinen eine gesunde Rasse, es gibt jedoch ein paar verbreitete gesundheitliche Probleme.

Tägliche Bewegung

Obwohl Greyhounds die athletischsten aller Haushunde sind, brauchen sie nicht besonders viel Bewegung. Sie benötigen täglich etwa anderthalb Stunden Bewegung und sollten möglichst zweimal täglich 20 Minuten rennen können. Sie müssen richtig sprinten können und brauchen nicht kilometerweit spazieren zu gehen. Ein verlässlicher Rückruf ist wegen ihres Hetztriebs wichtig, bevor man sie in öffentlichen Bereichen von der Leine lassen kann. Tipp: Bei kälteren Temperaturen sollten sie einen warmen Mantel tragen.

Ernährung

Hunde großer Rassen haben nicht nur großen Appetit, sondern benötigen auch eine andere Verteilung der Nährstoffanteile als kleinere Hunde, auch in Bezug auf Mineralstoffe und Vitamine. Wie bei vielen größeren Hunden besteht bei ihnen die Gefahr einer Magendrehung. Dieses Risiko kann jedoch vermieden werden, indem kleinere, über den Tag verteilte Mahlzeiten gefüttert werden.

Pflege

Greyhounds sind, was die Fellpflege angeht, absolut unkompliziert. Ihr kurzes, feines Fell muss nur ab und zu gebürstet werden.

Geeignete Hunderassen für Kinder

Auch wenn die landläufige Meinung gilt, dass die meisten Hunde Familienhunde sind bzw. gut mit Kindern klar kommen, bedarf es sowohl auf Seiten des Hundes als auch der Kinder einer gewissen Erziehung, wie man gegenseitig respektvoll und sicher miteinander umgeht. Hunde und kleine Kinder sollten niemals zusammen allein gelassen werden, sondern immer unter Aufsicht miteinander spielen.

Den passenden Hund finden

Labrador lying next to the sofa
Wahl eines Haustieres
Welche Hunderasse passt zu mir?
Alle Hunde haben ihre ganz eigene Persönlichkeit. Mach den Test und finde heraus, welche Hunderasse am besten zu dir und deinem Lebensstil passt.
Dog with red collar sitting next to the owner
Wahl eines Haustieres
Einen guten Züchter finden
Wenn du dir einen reinrassigen Welpen wünschst, dann solltest du auf einen vertrauenswürdigen Züchter setzen. Dieser Leitfaden hilft dir dabei, den richtigen Züchter zu finden.
Dog with red collar
Wahl eines Haustieres
Ein Hund zieht ein
Bald ist es so weit, der große Tag des Einzugs steht bevor! Damit du bestmöglich vorbereitet bist, informiere dich hier, was du vorher schon erledigen kannst.
Dog with red collar lying
Adoption
Es ist ein unglaublich gutes Gefühl, einen Hund zu adoptieren. Es bedeutet, ihm eine zweite Chance im Leben zu geben. Es gibt viele Hunde, die auf eine liebende Familie und ein neues, glückliches Zuhause warten. Hier erfährst du, was es über den Adoptionsprozess zu wissen gibt!
Dog with red collar looking out the window
Welpen Ratgeber
Alles, was du über Welpen wissen musst
Einen neuen Welpen einziehen zu lassen ist sehr aufregend für die ganze Familie - für den kleinen Welpen kann es allerdings auch ein wenig beängstigend sein. Erfahre mithilfe unseres Expertenrats mehr über das Verhalten deines Welpen, seine Gesundheit und vieles mehr.
Owner checking dogs collar
Wahl eines Haustieres
Vorteile einen Hund zu haben
Stelle dir einmal Folgendes vor: Es ist ein wunderschöner Frühlingstag, die Sonne scheint, es ist nicht zu heiß und nicht zu kalt und alles blüht. Du würdest eigentlich gerne eine Runde spazieren gehen, kannst dich aber nicht aufraffen, alleine loszuziehen. Die Lösung: Ein Hund!