Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Ihr Haustier, unsere Leidenschaft.
Großpudel

Großpudel

Die noble, elegante und harmonische Hunderasse hat eine schlanke Schnauze und einen langen Hals. Das Fell des Pudels ist üppig, kraus und wird häufig frisiert. Es gibt diese Rasse in vielen Farben, einschließlich Schwarz, Weiß, Blau, Grau, Silber, Braun, Apricot und Creme (im Rassestandard findest du weitere Informationen).  Ausgewachsene Großpudel sind mindestens 38 cm groß und wiegen etwa 20 bis 32 kg.

 

  • Hunde für Besitzer mit Erfahrung
  • Über Grundlagen hinaus gehendes Training
  • Anspruchsvolle Spaziergänge
  • 60-120 min Bewegung pro Tag
  • Großer Hund
  • Sehr wenig Speichelfluss
  • Tägliche Fellpflege
  • Rasse mit besserer Eignung für Allergiker
  • Aufgeweckter Hund
  • Kein Wachhund
  • Versteht sich gut mit anderen Haustieren
  • Familienhund

Eckdaten

Lebenserwartung: 12 – 15 Jahre
Gewicht: 20 – 32 kg
Schultehöhe: 38 cm und mehr
Fellfarbe: Fellfarbe: Das Fell gibt es in vielen Farben, darunter Schwarz, Weiß, Blau, Grau, Silber, Braun, Apricot und Creme
Größe: Groß

Eigenschaften

Familienfreundlichkeit: 5/5
Bewegungsbedürfnis: 4/5
Erziehbarkeit: 5/5
Toleriert alleine zu sein: 1/5
Sozialverhalten: 4/5
Energielevel: 4/5
Pflegebedarf: 2/5
Haaren: 1/5
Schwarzer Großpudel, der im Garten geht

Charakter

Der anhängliche, lebhafte Großpudel ist ein angenehmer Gefährte. Diese Hunde können gute Wachhunde sein, da sie Besucher ankündigen, aber niemals aggressiv sind. Sie sind übermütige, glückliche Hunde, die ein aktives Leben lieben und es ebenso mögen, an allen Familienaktivitäten teilzunehmen.

Brauner Großpudel, der am grünen Garten geht

Herkunft

Herkunftsland: Deutschland

Der Großpudel ist die älteste der drei Pudelgrößen, der Zwergpudel und der Toypudel wurden später entwickelt. Der genaue Ursprung des Pudels ist unbekannt, manche sagen, dass er aus Frankreich stammt, wieder andere, dass er aus Deutschland kommt. Es wird angenommen, dass der Pudel von Deutschland nach Frankreich gebracht und dort zu seiner heutigen Form entwickelt wurde. In Deutschland wurde diese Hunderasse zum Apportieren aus dem Wasser eingesetzt und auch heute haben einige noch immer einen gewissen Jagdinstinkt.

Gesundheit

Wie bei vielen Rassen können auch beim Großpudel erbliche Augenerkrankungen und Hüftgelenksdysplasie auftreten (eine Erkrankung, die zu Problemen mit der Beweglichkeit führen kann). Vor dem Züchten sind daher Augenuntersuchungen und eine Beurteilung der Hüfte durch einen Tierarzt unbedingt notwendig. Außerdem tritt bei dieser Rasse häufig eine bestimmte Hormonerkrankung (Nebennierenrindeninsuffizienz) auf.

Tägliche Bewegung

Großpudel brauchen eine Menge Bewegung und Platz. Die meisten von ihnen lieben es, zu schwimmen und zu apportieren, daher musst du besonders vorsichtig sein, um ihre Sicherheit zu gewährleisten, wenn du mit ihnen in die Nähe von Wasser gehst. Sie sind sehr gelehrig und haben in vielen Hundesportarten (z. B. Agility und Obedience) ausgezeichnete Leistungen erreicht.

Platzbedarf

Obwohl der Rassestandard eine Mindestgröße vorschreibt, ist der Pudel in der Realität ein ziemlich großer Hund und nimmt eine beachtliche Menge an Platz ein. Sie benötigen einen eigenen Platz zum Baden und Pflegen, wenn du beabsichtigst, ihn mit vollem Fell zu halten und ihn selbst zu pflegen.

Ein gesicherter Garten mit einem guten, hohen Zaun ist ein Muss, idealerweise ein gefliester oder gepflasterter Hof, da sich ein nasser Rasen schnell in eine schlammige Rennstrecke verwandelt! Du kannst in der Stadt oder auf dem Land leben, solange es genügend Orte gibt, an denen du deinem Hund abwechslungsreiche Spaziergänge bieten kannst, und einen sicheren Platz, an dem er ohne Leine laufen kann.

Ernährung

Hunde großer Rassen, wie der Großpudel haben nicht nur großen Appetit, sondern benötigen auch eine andere Verteilung der Nährstoffanteile als kleinere Hunde, auch in Bezug auf Mineralstoffe und Vitamine. Wie bei vielen größeren Hunden besteht bei ihnen die Gefahr einer Magendrehung; kleinere, über den Tag verteilte Mahlzeiten können helfen, das Risiko zu verringern.

Pflege

Der Großpudel haart nicht und ist daher häufig (aber nicht immer) für Allergiker geeignet. Sein Fell braucht viel Pflege, diese sollte in der Regel von einem Profi übernommen werden, er muss aber außerdem regelmäßig zu Hause gekämmt und gebürstet werden. Der Pudel sollte etwa alle sechs Wochen zum Scheren zum Hundefriseur gebracht werden oder du lernst, wie du es selbst übernehmen kannst – so schwer ist das gar nicht.

Training des Großpudels

Der Pudel ist sehr intelligent und lernt schnell. Sie lieben es, zu lernen und zu performen, sie sind sogar ein bisschen prahlerisch - ein Grund, warum sie im Ausstellungsring so gut abschneiden. Sie können sich auch in allen Hundesportarten auszeichnen - und haben dabei auch noch eine Menge Spaß (obwohl die Besitzer einen Sinn für Humor brauchen, da wie sich manchmal wie ein Clown verhalten können.)

Ein gelangweilter Pudel bedeutet Ärger, also versuche, seinen Kopf mit einer Vielzahl von Trainingsübungen, Spielen und dem Lösen von Rätseln zu beschäftigen. Der Großpudel ist nicht schwer zu trainieren, aber du musst schnell und einnehmend sein und es muss dir Spaß machen, mit ihm zu arbeiten!

Geeignete Hunderassen für Kinder

Auch wenn die landläufige Meinung gilt, dass die meisten Hunde Familienhunde sind bzw. gut mit Kindern klar kommen, bedarf es sowohl auf Seiten des Hundes als auch der Kinder einer gewissen Erziehung, wie man gegenseitig respektvoll und sicher miteinander umgeht. Hunde und kleine Kinder sollten niemals zusammen allein gelassen werden, sondern immer unter Aufsicht miteinander spielen.

wusstest du schon hund

Wusstest du schon?

  • Pudel, oder "Spoo" für ihre Besitzer, sind seit langem bei den Reichen, Berühmten und dem Adel beliebt. Von ZsaZsa Gabor bis zu Louis XXII. hat der glamouröse Pudel eine Reihe von bemerkenswerten Besitzern.
  • Das Fell wird traditionell in scheinbar unsinnigen oder albernen Formen geschoren, aber dies geschah ursprünglich, um einigen Bereichen des Körpers Schutz und Halt zu geben, während andere Bereiche frei blieben, um die Bewegung zu erleichtern und Verfilzungen zu vermeiden.
  • Großpudel stehen auf Platz 2 der Liste der intelligentesten Hunderassen!

Den passenden Hund finden

Labrador lying next to the sofa
Wahl eines Haustieres
Welche Hunderasse passt zu mir?
Alle Hunde haben ihre ganz eigene Persönlichkeit. Mach den Test und finde heraus, welche Hunderasse am besten zu dir und deinem Lebensstil passt.
Dog with red collar sitting next to the owner
Wahl eines Haustieres
Einen guten Züchter finden
Wenn du dir einen reinrassigen Welpen wünschst, dann solltest du auf einen vertrauenswürdigen Züchter setzen. Dieser Leitfaden hilft dir dabei, den richtigen Züchter zu finden.
Dog with red collar
Wahl eines Haustieres
Ein Hund zieht ein
Bald ist es so weit, der große Tag des Einzugs steht bevor! Damit du bestmöglich vorbereitet bist, informiere dich hier, was du vorher schon erledigen kannst.
Dog with red collar lying
Adoption
Es ist ein unglaublich gutes Gefühl, einen Hund zu adoptieren. Es bedeutet, ihm eine zweite Chance im Leben zu geben. Es gibt viele Hunde, die auf eine liebende Familie und ein neues, glückliches Zuhause warten. Hier erfährst du, was es über den Adoptionsprozess zu wissen gibt!
Dog with red collar looking out the window
Welpen Ratgeber
Alles, was du über Welpen wissen musst
Einen neuen Welpen einziehen zu lassen ist sehr aufregend für die ganze Familie - für den kleinen Welpen kann es allerdings auch ein wenig beängstigend sein. Erfahre mithilfe unseres Expertenrats mehr über das Verhalten deines Welpen, seine Gesundheit und vieles mehr.
Owner checking dogs collar
Wahl eines Haustieres
Vorteile einen Hund zu haben
Stelle dir einmal Folgendes vor: Es ist ein wunderschöner Frühlingstag, die Sonne scheint, es ist nicht zu heiß und nicht zu kalt und alles blüht. Du würdest eigentlich gerne eine Runde spazieren gehen, kannst dich aber nicht aufraffen, alleine loszuziehen. Die Lösung: Ein Hund!