Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Ihr Haustier, unsere Leidenschaft.
Komondor

Komondor

Der große, kraftvolle Komondor hat ein auffälliges weißes Fell, dessen Deckhaar und Unterwolle zusammen lange, verfilzte Schnüre bilden. Ausgewachsene Rüden sind etwa 80 cm groß und wiegen 50 bis 61 kg, ausgewachsene Hündinnen sind durchschnittlich 70 cm groß und 36 bis 50 kg schwer.

  • Hunde für Besitzer mit viel Erfahrung
  • Intensives Training
  • Aktive Spaziergänge
  • 60 min. Bewegung pro Tag
  • Großer Hund
  • Sehr wenig Speichelfluss
  • Fellpflege 2-3 x pro Woche
  • Rasse mit besserer Eignung für Allergiker
  • Aufgeweckter Hund
  • Wachhund, der anschlägt, bellt und verteidigt
  • Braucht Eingewöhnung
  • Braucht Training und Eingewöhnung um mit Kindern zurecht zu kommen

Eckdaten

Lebenserwartung: 10-12 Jahre
Gewicht:  50-61 kg für Rüden und 36-50 kg für Hündinnen
Schulterhöhe:  Rüden 80 cm und Hündinnen 70 cm 
Fellfarbe:  Weiß
Größe:  Groß

Eigenschaften

Familienfreundlichkeit: 5/5
Bewegungsbedürfnis: 4/5
Erziehbarkeit: 4/5
Toleriert alleine zu sein: 2/5
Sozialverhalten: 1/5
Energielevel: 2/5
Pflegebedarf: 3/5
Haaren: 3/5
Komondor mit hochstehender Zunge

Charakter

Da der Komondor ein Hütehund ist, ist er kein Hund für jedermann. Sie sollten es sich gut überlegen, bevor Sie sich einen kaufen. Fremden gegenüber ist er misstrauisch, seiner Familie jedoch treu ergeben und er bewacht und beschützt sie vor allem, was er als Gefahr ansieht. Eine frühe Sozialisierung ist unerlässlich, ebenso wie der sorgfältige Umgang mit ihm während seines ganzen Lebens.

Komondor auf dem Feld

Herkunft

Herkunftsland: Ungarn

Der Komondor ist eine uralte Rasse, die in ihrem Heimatland Ungarn bereits seit tausenden von Jahren bekannt ist. Der Hund kam mit den nomadischen Magyaren nach Ungarn, für die er als Hütehund arbeitete. Er könnte von dem großen Kaukasischen Owtscharka, einem anderen Hütehund, abstammen, der aus dem Kaukasus im Südwesten Russlands kommt. Der Komondor wird durch seine Fellschnüre charakterisiert, die ihm nicht nur gegen das raue Klima, sondern auch gegen seine stärksten Feinde, z. B. Wölfe, Schutz boten.

Gesundheit

Der Komondor ist allgemein eine gesunde, robuste Rasse, für die keine spezifischen gesundheitlichen Probleme bekannt sind.

Tägliche Bewegung

Diese Hunde brauchen täglich etwa anderthalb Stunden Bewegung. Sie verbringen viel Zeit damit, an den Grenzen ihres Heims zu patrouillieren, also stelle sicher, dass alle Zäune ausbruchsicher sind.

Platzbedarf

Der Komondor ist ein großer Hund mit dichtem Fell, das viel Wasser und Schmutz aufnehmen kann, weshalb ein großes Haus und Grundstück mit extrem sicheren Zäunen unerlässlich ist. Der Komondor braucht Stunden, um nach einem Bad vollständig zu trocknen, daher ist ein eigener Raum oder ein Haus, das für einen großen, haarigen, nassen Hund eingerichtet ist, ein Muss. Der Komondor eignet sich besser für abgelegene ländliche Gegenden, während er sich in einer geschäftigen städtischen Umgebung wahrscheinlich ständig in Alarmbereitschaft und gestresst fühlt.

Ernährung

Hunde großer Rassen haben nicht nur großen Appetit, sondern benötigen auch eine andere Verteilung der Nährstoffanteile als kleinere Hunde, auch in Bezug auf Mineralstoffe und Vitamine. Wie bei vielen größeren Hunden besteht bei ihm die Gefahr einer Magendrehung; kleinere, über den Tag verteilte Mahlzeiten können helfen, das Risiko zu verringern.

Pflege

Das Deckhaar ist rau und die Unterwolle weich. Beide Felllagen bilden Schnüre, die schließlich Bodenlänge erreichen, wenn sie nicht gestutzt werden. Es ist wichtig, den Hund nach einem Spaziergang abzusuchen, da er unterwegs Blätter und Zweige aufnehmen kann. Das Fell wird nie gebürstet – stattdessen wird das Fell gepflegt, indem alle paar Monate nachwachsende Haare per Hand von der Haut getrennt werden.

Dies muss dem neuen Besitzer vom Züchter oder einem anderen Komondor-Liebhaber gezeigt werden. Die Pflege der Fellschnüre ist eine zeitintensive Aufgabe und darf nie vernachlässigt werden, da die Schnüre sonst zu großen Verfilzungen zusammenwachsen.

Training des Komondors

Kein leicht zu erziehender Hund! Aufgrund seiner Geschichte wurde der Komondor über viele Generationen hinweg mit Misstrauen gegenüber Fremden und der Bereitschaft, Aggressionen gegen jedes Tier (einschließlich Menschen) einzusetzen, das eine vermeintliche Bedrohung oder Konfrontation darstellt, gezüchtet. Um sicherzustellen, dass diese Hunde keinen Fehler machen, muss ein sehr sorgfältiges Training durchgeführt werden. Die üblichen Methoden der positiven Verstärkung, Geduld und Freundlichkeit sind im Hundetraining des Komondor anwendbar, aber dies ist kein Hund, der dazu neigt, Training um seiner selbst willen zu genießen oder Verhaltensweisen um eines Leckerlis willen zu wiederholen.

Geeignete Hunderassen für Kinder

Auch wenn die landläufige Meinung gilt, dass die meisten Hunde Familienhunde sind bzw. gut mit Kindern klar kommen, bedarf es sowohl auf Seiten des Hundes als auch der Kinder einer gewissen Erziehung, wie man gegenseitig respektvoll und sicher miteinander umgeht. Hunde und kleine Kinder sollten niemals zusammen allein gelassen werden, sondern immer unter Aufsicht miteinander spielen.

wusstest du schon hund

Wusstest du schon?

  • Auf dem Album Odelay des amerikanischen Künstlers Beck aus dem Jahr 1996 ist ein Komondor zu sehen, der eindrucksvoll einen Hochsprung bewältigt.
  • Es dauert fünf Jahre bis die Schnüre des Komondors ihre volle Länge erreicht haben. Ein vollständig mit Schnüren versehener Komondor kann 24 Stunden brauchen, um nach einem Bad zu trocknen!

Den passenden Hund finden

Labrador lying next to the sofa
Wahl eines Haustieres
Welche Hunderasse passt zu mir?
Alle Hunde haben ihre ganz eigene Persönlichkeit. Mach den Test und finde heraus, welche Hunderasse am besten zu dir und deinem Lebensstil passt.
Dog with red collar sitting next to the owner
Wahl eines Haustieres
Einen guten Züchter finden
Wenn du dir einen reinrassigen Welpen wünschst, dann solltest du auf einen vertrauenswürdigen Züchter setzen. Dieser Leitfaden hilft dir dabei, den richtigen Züchter zu finden.
Dog with red collar
Wahl eines Haustieres
Ein Hund zieht ein
Bald ist es so weit, der große Tag des Einzugs steht bevor! Damit du bestmöglich vorbereitet bist, informiere dich hier, was du vorher schon erledigen kannst.
Dog with red collar lying
Adoption
Es ist ein unglaublich gutes Gefühl, einen Hund zu adoptieren. Es bedeutet, ihm eine zweite Chance im Leben zu geben. Es gibt viele Hunde, die auf eine liebende Familie und ein neues, glückliches Zuhause warten. Hier erfährst du, was es über den Adoptionsprozess zu wissen gibt!
Dog with red collar looking out the window
Welpen Ratgeber
Alles, was du über Welpen wissen musst
Einen neuen Welpen einziehen zu lassen ist sehr aufregend für die ganze Familie - für den kleinen Welpen kann es allerdings auch ein wenig beängstigend sein. Erfahre mithilfe unseres Expertenrats mehr über das Verhalten deines Welpen, seine Gesundheit und vieles mehr.
Owner checking dogs collar
Wahl eines Haustieres
Vorteile einen Hund zu haben
Stelle dir einmal Folgendes vor: Es ist ein wunderschöner Frühlingstag, die Sonne scheint, es ist nicht zu heiß und nicht zu kalt und alles blüht. Du würdest eigentlich gerne eine Runde spazieren gehen, kannst dich aber nicht aufraffen, alleine loszuziehen. Die Lösung: Ein Hund!