Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Ihr Haustier, unsere Leidenschaft.
Frau kuschelt mit kleinem Hund

Kleinen Hund anschaffen

2 min Lesezeit
PURINA ONE Dog Brand Image
Gesponsert von Purina One Dog

Wie du deinen kleinen Hund auswählst und was du tun solltest, bevor du ihn mit nach Hause nimmst

Wenn du dein Leben vorher noch nie mit einem Hund geteilt hast, kann ein kleiner Hund eine hervorragende Option sein - besonders dann, wenn du in einer städtischen Umgebung lebest. Aber bevor du dich entscheidest welcher kleine Hund der Beste für dein Zuhause und deinen Lebensstil ist, bedenke die praktischen Umstände. Kleine Hunderassen leben üblicherweise länger als große Rassen, sodass dein kleiner Hund dich 12 Jahre oder noch länger begleiten könnte. Die richtige Hunderasse auszuwählen ist keine leichte Entscheidung. Jeder Besitzer hat einen anderen Lebensstil, unterschiedliche Bedürfnisse und Vorstellung. Es ist daher wichtig, einen Hund zu finden, der zu diesen Anforderungen passt. Die Wahl des Hundes sollte sorgfältig geplant werden. Überstürze bei dieser Entscheidung nichts. Nehme dir Zeit und überlege sorgfältig, welche Charaktereigenschaften ein Welpe als ausgewachsener Hund haben wird und ob du ihm für seinen Lebensstil das passende Zuhause bieten kannst.
 

Erwartungen

Frage dich, was du von deinem Hund erwartest. Denn du wirst dich sein ganzes Leben um ihn und seine Bedürfnisse kümmern. Manche Hunde brauchen viel Bewegung, andere sind auch drinnen glücklich, wieder andere bevorzugen den Garten, manche brauchen viel Körperpflege und andere weniger. Des Weiteren solltest du darauf achten, in welchem Umfeld der Hund künftig leben wird. Und du musst dich fragen, welche Rolle der Hund in deinem Leben spielen soll? Wird er nur mit dir leben und dein Weggefährte sein oder wird er Teil einer Familie mit Kindern und eventuell anderen Haustieren werden? Wird von ihm erwartet, dass er mit den Kindern spielt? Oder wird von ihm erwartet, dass er mit anderen Hunden zusammenkommt? Alle diese Fragen solltest du gründlich abwägen, bevor du dich in einen kleinen Welpen verliebst.

 

Grundvoraussetzungen

Stelle dir bevor du dir einen kleinen Hund anschaffst, selbst die Frage, wieviel Zeit du für ihn aufwenden kannst - kleine Hunderassen mögen weniger Auslauf als große Rassen benötigen, aber es ist dennoch sehr wichtig deinen kleinen Hund physisch und mental aktiv zu halten. Dein kleiner Hund wird jeden Tag ein bis zwei Spaziergänge und reichlich gemeinsame Spielzeit brauchen. Außerdem solltest du dir über deinen Lebensstil und deine Urlaube Gedanken machen. Wird es deinem kleinen Hund möglich sein dich bei Tagesausflügen und langen Nächten zu begleiten? Denke an die Kosten für das Füttern, Pflegen und Versichern deines kleinen Hundes und die Gebühren, die bei jährlichen Impfungen und regelmäßigen Gesundheitschecks durch deinen Tierarzt anfallen.

 

Sich für eine kleine Hunderasse entscheiden

Gutmütige, freundliche kleine Hunderassen, wie der Bichon Frise und der Cavalier King Charles Spaniel sind eine gute Wahl für Familien und alle anderen, die sich zum ersten Mal einen kleinen Hund anschaffen. Energiegeladene (und geduldige!) Besitzer kleiner Hunde bevorzugen dagegen vielleicht den aufgeweckten Charakter eines Fox Terriers oder Jack Russell Terriers, während Hunde-Showenthusiasten vielleicht lieber eine schön anzusehende, langhaarige Rasse, wie den Shih Tzu oder Zwergspitz anschaffen. Hier [link to POMDI small dog breed overview, either new or existing version] finden Sie unseren Leitfaden zu den beliebtesten kleinen Hunderassen.

 

Deinen kleinen Hund finden

Um sicher zu gehen, dass er immer gesund und glücklich ist, wähle bei der Anschaffung deines kleinen Hundes immer einen seriösen Züchter oder Anbieter aus. Meide Angebote aus Zeitungen oder Aushängen und frage immer, ob du deinen künftigen kleinen Hund oder Welpen in seiner bestehenden Wohnumgebung besuchen kannst. Falls du gerne einem ausgewachsenen kleinen Hund ein Zuhause geben möchtest, kannst du auch ein Tierheim in Erwägung ziehen.

 

Wonach du Ausschau halten solltest

Wenn du dir einen Welpen anschaffst, frage auch nach der Möglichkeit die Mutter deines kleinen Hundes zu sehen, um ihre Persönlichkeit und ihre körperlich Verfassung beurteilen zu können. Welpen können normalerweise im Alter von 6 Wochen angesehen werden. Wenn es also einen bestimmten Welpen aus einem Wurf einer kleinen Rasse gibt, der dich anspricht, stelle sicher, dass er klare Augen, saubere Ohren, eine kühle, feuchte Schnauze sowie ein glänzendes Fell hat. Dein künftiger kleiner Hund sollte außerdem auf plötzliche Geräusche reagieren und Interesse an dem Geschehen um ihn herum zeigen.

 

Bereite dich für den großen Tag vor

Wenn du dich für einen kleinen Hund oder einen Welpen einer kleinen Rasse entschieden hast, frage nach, ob er geimpft und gegen Parasiten und Flöhe behandelt wird, bevor du ihn mit nach Hause bringst. Falls dies aus irgendeinem Grund nicht der Fall sein sollte, mache im Voraus einen Termin mit deinem Tierarzt. Dein Welpe einer kleinen Rasse wird in seinen ersten 15 Wochen am empfänglichsten für Sozialisierung sein. Also denke daran in diesen frühen Wochen genug Zeit einzuplanen, um viel gemeinsame Zeit mit deinem kleinen Hund verbringen zu können - sobald er geimpft wurde, kannst du ihm viele neue Orte zeigen und ihm helfen wertvolle neue Erfahrungen zu sammeln.

 

Deinen kleinen Hund nach Hause bringen

Die meisten kleinen Hunde können im Alter zwischen 8 und 12 Wochen von ihrer Mutter getrennt werden. Bereite einen Bereich vor, in dem sich dein kleiner Hund sicher und geborgen fühlt und platziere sein Bett nicht an Orten an denen es zieht oder neben einem warmen Heizkörper. Du wirst eine Auswahl von Spielzeugen benötigen, die speziell zum sicheren Beißen und Kauen für kleine Hunde gestaltet worden sind. Kleine, flache Näpfe für Wasser und Futter, sowie einen Vorrat eines geeigneten Futters für kleine Hunderassen, idealerweise bleibst du bei dem gewohnten Format. Genieße die Zeit - viele kleine Hunde entwickeln im Welpenalter eine enge Bindung zu ihrem Besitzer.

Entdecke unser Hundefutter für kleine Hunde:

Purina ONE® MINI Adult mit Huhn, Karotten und grünen Bohnen in Sauce Vorderansicht

PURINA ONE MINI/SMALL Adult mit Huhn, Karotten und grünen Bohnen in Sauce

Purina ONE® MINI Delicate mit Lachs und Reis Vorderansicht

PURINA ONE MINI/SMALL Delicate mit Lachs und Reis

Purina ONE® MINI Delicate mit Lachs, Reis und Karotten in Sauce Vorderansicht

PURINA ONE MINI/SMALL Delicate mit Lachs, Reis und Karotten in Sauce

Purina ONE® MINI Active reich an Huhn mit Reis Vorderansicht

PURINA ONE MINI/SMALL Active reich an Huhn mit Reis

Ähnliche Artikel:

Purina One Dog
3 min Lesezeit

Kleine Hunde richtig füttern

3 min Lesezeit

Kleine Hunde fit und gesund halten

1 min Lesezeit

Kleine Hunde in Not - Was kannst du tun?