Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Ihr Haustier, unsere Leidenschaft.
Katze bekommt Napf mit Katzenfutter

Katzenfutter Inhaltsstoffe

3 min Lesezeit
Purina One logo
Gesponsert von PURINA ONE Katze

Katzen haben einen besonderen Stoffwechsel, denn sie können neben den essentiellen Aminosäuren auch Taurin und Arachidonsäure nicht selbst bilden.

Diese Tatsache macht Zutaten tierischer Herkunft für eine ausgewogene Katzenernährung unverzichtbar, denn nur tierisches Gewebe enthält diese Nährstoffe in ausreichenden Mengen. Welche Katzenfutter-Inhaltsstoffe sonst noch essenziell, welche Zutaten für Tiernahrung allgemein wichtig sind und die Vorteile von Spirulina, erfährst du hier!

 

Tiernahrung Inhaltsstoffe

Wir bei PURINA haben uns seit über 85 Jahren der Aufgabe verschrieben, sorgfältig ausgewogene Tiernahrungsprodukte herzustellen, damit deine Haustiere glücklich und gesund bleiben. Die PURINA Produkte sind nicht nur von hoher Qualität, sondern überzeugen auch durch unwiderstehlichen Geschmack und sorgen daher jeden Tag aufs Neue für tolle Genussmomente für deinen Vierbeiner. Nicht zuletzt enthält unsere Tiernahrung alle Inhaltsstoffe, die deine Katze benötigt:

Fleisch und tierische Bestandteile: Tierische Bestandteile (wie Geflügel, Rind oder Lamm) sind allgemein eine gute Quelle für Proteine, essenzielle Fettsäuren, Eisen und einige Vitamine der B-Gruppe. Sie schmecken den Tieren und sind leicht verdaulich. PURINA verwendet ausschließlich Fleisch von Tieren, die tierärztlich untersucht und für den menschlichen Verzehr als geeignet befunden wurden.

Fisch und Fischnebenerzeugnisse: Fisch ist eine hervorragende Quelle für hochwertiges Protein und deshalb verwenden wir ihn auch für viele unserer PURINA Rezepturen. Proteine sind Energieträger und bauen Muskeln, Haut, Haare, Antikörper und Hormone auf. Das Fleisch ölhaltiger Fische enthält Vitamin A und D und Omega-3-Säuren – toll für ein gesund glänzendes Fell.

Gemüse: Gemüse wird in unseren PURINA Produkten oft mit Proteinquellen verwendet. Gemüse ist eine großartige Quelle für Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe.

Vitamine und Mineralstoffe: Hunde und Katzen brauchen – genau wie Menschen – die richtige Balance aus Vitaminen und Mineralstoffen, um ihren Körper und ihre Körperfunktionen instand zu halten. Vitamine unterstützen eine Reihe von Körperfunktionen, darunter das Immunsystem, die Sehkraft, die Knochenstruktur, Muskeln und Gelenke sowie die Produktion von Antioxidantien. Mineralstoffe sind für den Flüssigkeitshaushalt des Körpers wichtig, unterstützen den Stoffwechsel und stärken Knochen und Zähne.

Andere Zusatzstoffe: Zusatzstoffe umfassen Geschmacksstoffe, Konservierungsstoffe, Antioxidantien und Farbstoffe. Zusatzstoffe sind für ansprechende und schmackhafte Nahrung wichtig und bieten deinem Haustier eine sichere und ausgewogene Ernährung. Wir verwenden angemessene Mengen an Zusatzstoffen, die sicher sind und im Einklang mit den strengen EU-Gesetzen für Tiernahrung stehen. Wir benutzen nur Zusatzstoffe, die auch in unserer Ernährung Verwendung finden.

Getreide: Die besten Quellen für Kohlenhydrate im Tierfutter ist normalerweise Getreide. Getreide wie Mais, Reis, Weizen oder Gerste sind in vielen Tierprodukten von PURINA zu finden, da sie eine wichtige Energiequelle sind und Anteile von Proteinen sowie andere Nährstoffe wie einige B-Vitamine enthalten.

Fette: Fette sind ein unentbehrlicher Bestandteil bei der Ernährung von Haustieren, eine wichtige Energiequelle, die mehr als zweimal so viel Energie liefert wie Proteine oder Kohlenhydrate. Fette verbessern zusätzlich den Geschmack und die Verdaulichkeit.

Salz: Natrium und Chlor sind für Katzen und Hunde lebenswichtig. Die richtige Balance aus verschiedenen Mineralstoffen, den Elektrolyten (z. B. Natrium, Kalium, Kalzium und Magnesium), steht in enger Verbindung zum Flüssigkeitshaushalt des Körpers und verhindert Dehydration oder die Ansammlung von Wasser.

Zucker: Zu den Zuckerarten gehören Saccharose (Rohrzucker oder Zuckerrübenzucker), Fructose und Glucose, die alle in Nahrungsmitteln für Menschen, wie Obst und Gemüse, enthalten sind. Zucker dient, wie auch Proteine, als Energiequelle. Er ist jedoch keiner der Hauptbestandteile in unseren Tiernahrungsprodukten.

Was muss in gutem Katzenfutter drin sein?

Katze blickt auf Teller mit rohem Fleisch

Für die richtige Ernährung von Katzen sind Inhaltsstoffe notwendig, die dem besonderen Stoffwechsel von Katzen gerecht werden – solche, die Katzen nicht selbst bilden können. Hier findest du eine Liste aller Katzenfutter-Inhaltsstoffe, die für deine Katze wichtig sind:

  • Tierisches Eiweiß: Wichtig für die Bildung der wichtigen Aminosäuren.
  • Niacin: Wird über tierisches Gewebe aufgenommen und fördert Wachstum sowie die Regeneration deiner Katze.
  • Arachidonsäure: Nötig im Kampf gegen Infektionen – ebenfalls nur in tierischem Gewebe enthalten.
  • Getreide & Gemüse: Pflanzliche Katzenfutter-Inhaltsstoffe, die deine Katze mit wichtigen Nährstoffen versorgt. Getreide und Gemüse sollten stets gegart sein für eine ideale Verdauung.
  • Zucker: Sorgt für die Bildung von Aromen, die Katzen riechen und schmecken können.

 

Zusatzstoffe in Katzenfutter

Zusatzstoffe im Katzenfutter haben verschiedene Aufgaben und tragen zu einer rundum gesunden Ernährung deiner Katze bei. Die Verwendung in Tiernahrungen unterliegt strengen Richtlinien, diese müssen zugelassen und nachweislich wirksam und gesundheitlich unbedenklich sein. Zusatzstoffe sorgen für eine längere Haltbarkeitszeit, geben Farbe und Aroma, versorgen deine Katze mit Spurenelementen und erleichtern den Verdauungsvorgang.

  • Vitamin A: Für das Aufrechterhalten vieler lebenswichtiger Prozesse – beispielsweise das Sehvermögen und das Zellwachstum.
  • Vitamin D3: Essenziell für die Regulationsvorgänge in den Körperzellen.
  • Vitamin E: Schützt die Katze vor bestimmten Giftstoffen.
  • Vitamin C: Trägt zur Zellteilung und zur Stärkung des Immunsystems bei.
  • Taurin: Verbessert den Stoffwechsel der Katze, erleichtert die Verdauung und trägt zur Fruchtbarkeit bei.
  • Kalzium & Phosphor: Erforderliche Mineralstoffe für ein gesundes Katzengebiss und starke Knochen.
  • Eisen: Wichtiges Spurenelement für eine funktionierende Atmung.

 

Die besonderen Vorteile von Spirulina

Spirulina ist eine Blaualge, die in warmen tropischen Gewässern (wie zum Beispiel auf Hawaii) und in subtropischen Gebieten weltweit wächst. Sie enthält Proteine, Eisen, Vitamine, Mineralien, essentielle Fettsäuren, Pigmente mit antioxidativen Eigenschaften und viel mehr. Dank ihres exzellenten Nährstoffprofils ist Spirulina dafür bekannt, die Gesundheit von Menschen aber auch von Haustieren wie Hunden und Katzen zu verbessern. Zu ihren zahlreichen Vorteilen gehört auch die Unterstützung des Immunsystems.

Die Experten von PURINA untersuchen stetig die aktuelle Forschung und wissenschaftliche Literatur auf neue Zutaten. Nach einer gründlichen Recherche der möglichen Vorteile dieser Zutaten für Haustiere, nutzen sie ihre Expertise, um sie in der Tiernahrung einzusetzen. Mit PURINA ONE DualNature™ führen wir nun die natürliche Zutat Spirulina ein – aus der Natur direkt in den Napf deiner Katze, um ihr Immunsystem zu unterstützen.

Entdecke unser Katzenfutter:

Purina ONE® DUAL NATURE Katzenfutter mit Spirulina für ausgewachsene Katzen reich an Huhn

PURINA ONE DUAL NATURE Katzenfutter mit Spirulina für ausgewachsene Katzen reich an Huhn

Purina ONE® DUAL NATURE mit Cranberries für ausgewachsene Katzen reich an Huhn

PURINA ONE DUAL NATURE mit Cranberries für ausgewachsene Katzen reich an Huhn

Jetzt kaufen
Purina ONE DUAL NATURE mit Cranberries für kastrierte Katzen reich an Lachs

PURINA ONE DUAL NATURE mit Cranberries für kastrierte Katzen reich an Lachs

Jetzt kaufen
Purina ONE DUAL NATURE mit Spirulina für ausgewachsene Katzen reich an Lachs

PURINA ONE DUAL NATURE mit Spirulina für ausgewachsene Katzen reich an Lachs

Jetzt kaufen

Ähnliche Artikel:

PURINA ONE Katze

Was essen Katzen?

Katzen-Gewicht