Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Ihr Haustier, unsere Leidenschaft.
PURINA Expertenrat

Team aus Tierärzten und Tierliebhabern

PURINA Expertenrat
Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit

Klicke hier >

Sind unsere Verpackungen recyclingfähig?

Im Jahr 2020 waren 72% unserer Verpackungen recycelbar und 75% unserer Verpackungen waren für das Recycling konzipiert*. Im April 2018 verpflichtete sich Nestlé weltweit, dass bis 2025 100% der Verpackungen wiederverwendbar oder recycelbar sein werden - dies schließt alle PURINA-Produkte ein und ist etwas, woran wir hart arbeiten.

Ein Teil der Tiernahrung von PURINA wird bereits in vollständig recycelbaren Verpackungen verkauft, darunter Pappschachteln mit 100 % Recyclinganteil und Aluminiumdosen, die recycelte Bestandteile enthalten.

Ähnlich wie bei anderen Herstellern sind die Beutel für Nassfutter die am schwierigsten zu recycelnde Verpackung für uns. Die Beutel bestehen aus verschiedenen Arten von Kunststoffen und Aluminium, die zu einer kompletten Verpackung zusammengeschichtet werden. Es ist schwierig, die einzelnen Schichten für das Recycling zu trennen, und es gibt nur sehr wenige Recyclinganlagen, die dies derzeit tun können. Gleichzeitig ist jedes Land unterschiedlich gut in der Lage, Verpackungen zu sammeln, zu sortieren, wiederzuverwenden, zu recyceln und zu verwerten. Wir arbeiten daran, sowohl die Komplexität der Materialien als auch die Anzahl der verschiedenen Schichten in unseren Verpackungen zu reduzieren. Dadurch werden die Verpackungen leichter zu recyceln sein. In diesem Zusammenhang arbeiten wir hart daran, ein alternatives Material für Nassfutterbeutel zu finden. Es ist nicht einfach, denn die Beutelverpackungen müssen robust genug sein, um unseren Kochprozessen standzuhalten und das Produkt im Regal frisch zu halten. Nichtsdestotrotz und da es eine unserer Prioritäten ist, PURINA Nassfutterbeutel vollständig recycelbar zu machen, testen unsere Teams neue Designs und Technologien, die die Wiederverwendbarkeit des Beutels sicherstellen würden. Wir untersuchen und entwickeln nicht nur Verpackungen, die am Ende ihrer Nutzungsdauer recycelt werden können, sondern wir arbeiten auch hart daran, sicherzustellen, dass wir die geringstmögliche Menge an Verpackung nach Gewicht und Volumen verwenden. Im Jahr 2016 haben wir uns im Rahmen unserer "PURINA in Society" Verpflichtungen das Ziel gesetzt, bis 2019 die Verwendung von 3.000 Tonnen Verpackungsmaterial im Vergleich zu 2015 zu vermeiden. Im Jahr 2018 haben wir 787 Tonnen Verpackungen vermieden. Insgesamt haben wir seit 2015 bis 2019 3.542 Tonnen Verpackungen vermieden und damit unser Ziel 2019 um 18 % übertroffen.

Entdecken Sie die Verpflichtungen von PURINA zur Verbesserung der Umweltleistung von PURINA-Verpackungen hier.

fabrik