Vertrauen Sie der Purina ONE® Mischfütterung:


Bewährtes Ernährungskonzept trifft auf großartigen Geschmack

Vertrauen Sie der Purina ONE® Mischfütterung

Sowohl die Purina ONE® Trocken- als auch die Nassnahrung versorgen Ihre Katze mit allem, was sie braucht. Kombinieren Sie Trocken- und Nassfutter, profitiert Ihre Katze von den Vorteilen beider Futterarten: Trockennahrung für eine verbesserte Zahngesundheit und Nassnahrung für eine gesteigerte Flüssigkeitsaufnahme. Ganz zu schweigen vom Geschmack des Nassfutters, den Katzen lieben.

So funktioniert die Umstellung auf die Purina ONE® Mischfütterung

Mixed Feeding Tab 1 Image

Geben Sie Ihrer Katze Zeit

Es dauert ca. 7-10 Tage, bis Katzen sich an ein neues Futter gewöhnen. Haben Sie während des Übergangs also ein wenig Geduld.

Verbinden Sie neues Futter mit etwas Positivem

Zu Beginn der Mischfütterung starten Sie damit, Ihrer Katze eine kleine Portion Nassnahrung als Belohnung nach dem Spielen zu geben. Es sorgt dafür, dass sie positive Assoziation mit dem neuen Futter verbindet und führt gleichzeitig dazu, dass sie sich an den neuen Geschmack, die Textur und den Geruch gewöhnt.

Seien Sie konsequent, aber auch kreativ

Geben Sie nicht auf, wenn Ihre Katze den Geschmack der gewählten Futtersorte zunächst nicht mag. Katzen sind sehr eigenwillig, wenn es um ihr Futter geht und haben oft einzigartige Vorlieben für verschiedene Geschmacksrichtungen. Deshalb bietet Purina ONE® zahlreiche Geschmacksrichtungen an – von Lachs über Thunfisch bis hin zu Rind und Huhn, die dem individuellen Geschmack Ihrer Katze gerecht werden und eine ausgewogene Ernährung unterstützen.

Mixed Feeding Tab 2

Beobachten Sie ihren wachsenden Appetit

Sobald Ihre Katze Interesse an der Nassnahrung zeigt, können Sie die Portion an Nassfutter langsam bis zur empfohlenen täglichen Futtermenge erhöhen.

Die richtige Menge

Vergessen Sie bei der Umstellung auf Mischfütterung nicht, die Menge an Trockennahrung zu reduzieren, sobald Sie Nassfutter füttern. Halten Sie den Appetit im Auge.

Mixed Feeding Tab 3

Fressverhalten von Katzen und Futterroutine

In der Regel verspeisen Katzen Trockennahrung über den Tag verteilt in vielen kleinen Mahlzeiten, Nassnahrung nehmen sie dagegen meist kurz nach dem Servieren auf. Bieten Sie daher Ihrer Katze die Trockennahrung tagsüber an. Die Nassnahrung können Sie morgens und abends füttern.

Rationieren Sie das Futter für den Tag vor

Wiegen Sie das Trockenfutter für den Tag ab und lassen Sie es über den Tag für Ihre Katze zugänglich stehen. So kann sie sich nach Belieben bedienen.

Beobachten Sie das Futterverhalten

Behalten Sie im Hinterkopf, dass Katzen Gewohnheitstiere sind. Deshalb kann es etwas Zeit in Anspruch nehmen, bis sie sich an ihr neues Futter gewöhnt hat. Finden Sie eine Routine, die Ihnen und Ihrer Katze zusagt.

Entdecken Sie unser Sortiment

Mixed Feeding Range