Katze frisst nicht

Futterablehnung: Haben Sie eine wählerische Katze?

Katzen sind wählerische Tiere – das ist kein Geheimnis. Allerdings ist das nicht angeboren, sondern erlernt. Wildlebende Katzen fressen schließlich fast alles, was ihnen in der freien Natur begegnet und sie zu fassen bekommen. Erst die Domestizierung, trägt dazu bei, dass sie zu wählerischen Katzen werden.

Mögliche Gründe für wählerische Katzen

Wenn eine Katze sehr wählerisch ist oder womöglich ihr Futter komplett verweigert, kann das verschiedene Gründe haben:

  • Portionsgröße: Ist Ihrer Katze die Portion ihres Katzenfutters zu groß, frisst sie es womöglich nicht oder zu wenig davon
     
  • Sättigung: Katzen mit Freigang sind manchmal satt, wenn sie z. B. bei Nachbarn genascht haben.
     
  • Konditionierung: Aus Angst, die Katze könne Hunger leiden, serviert manch Katzenbesitzer vermeintlich schmackhaftere Alternativen. So „lernt“ die Katze zu warten.
     
  • Rolligkeit: Manche Katzen werden wählerisch, wenn sie rollig oder trächtig sind
     
  • Wetter: sehr schwüles oder heißes Wetter mindert den Appetit
     
  • Futterplatz: Ist einer Katze ihr Futterplatz zu laut, zu unruhig oder zu hell, kann das ebenfalls zu weniger Appetit führen
     
  • Futterwechsel-Mechanismus: Katzen sind es von Natur aus gewohnt das zu fressen, was sie finden. Der Futterwechsel-Mechanismus sorgt dafür, dass eine Katze von Zeit zu Zeit etwas anderes frisst, damit sie in ihrer Ernährung flexibel bleibt. Wenn sie das einfordert, spricht man von einem Futterwechsel-Mechanismus und Ihre Katze erscheint wählerisch
     
  • Neuphobie: Bei diesem Verhaltensmuster frisst Ihre Katze nichts, was sie nicht kennt; es könnte ja giftig sein – das erweckt den Anschein, dass Sie eine wählerische Katze haben.
     
  • Gesundheit: Der schlimmste mögliche Grund für eine wählerische Katze ist ein gesundheitlicher. Möglicherweise leidet sie an einer Krankheit und Ihre Katze frisst deshalb nicht oder nur schlecht. Konsultieren Sie Ihren Tierarzt bei Verdacht auf ein gesundheitliches Problem.

Wählerische Katzen zum Fressen animieren

Haben Sie eine wählerische Katze und Sie haben eine gesundheitliche Ursache ausgeschlossen, kann das dennoch Sorge bereiten. Denn gesundheitliche Probleme können auch durch Unterversorgung erst entstehen. Daher haben wir für Sie einige Tipps, wie Sie Ihre wählerische Katze zum Fressen animieren können.

  • Machen Sie das Futter für Ihre Katze attraktiver: Wärmen Sie Nassfutter beispielsweise auf; Dadurch wird das Aroma des Futters verstärkt und kann den Appetit Ihrer Katze anregen.
     
  • Ebenfalls hilfreich kann es sein, wenn Sie das Katzenfutter an einem anderen Ort platzieren als bisher. Eine neue Umgebung zum Fressen ist für Ihre Katze möglicherweise interessant und regt ihren Appetit an.
     
  • Sie können auch versuchen Ihre wählerische Katze aus der Hand zu füttern – alles, was aus Ihrer Hand kommt, kann ja nur gut schmecken. Ebenso gerne fressen manche Katzen Quark, Schinken, Fisch, oder Käse. Hier sollten Sie allerdings aufpassen, denn diese Speisen sind nicht bedarfsgerecht und sollten nur ausnahmsweise gefüttert werden. Stellen Sie Ihrer wählerischen Katze das Futter hin und nehmen es nach 10 Minuten wieder weg. Bieten Sie es ihr erst nach 1-2 Stunden wieder an
     
  • Möglicherweise ist Ihrer Katze der Futterplatz zu niedrig, sodass ihr beim Fressen Magenflüssigkeit aufstößt. Wenn Sie den Futterplatz erhöhen, kann das helfen und Ihre Katze frisst wieder normal
     
  • Fühlt sich Ihre Katze aus irgendeinem Grund unwohl, ist sie besonders wählerisch und empfindlich. Dann kann sie es sogar als störend empfinden, wenn ihre Schnurrbarthaare beim Fressen an den Tellerrand stoßen. Probieren Sie die Fütterung einmal mit einem flacheren Teller

Wählerische Seniorkatze

catmag-waehlerische_katze

Das Alter Ihrer Katze kann zusätzlich einen Einfluss auf ihre Fressgewohnheiten haben. Der Geruchs- und Geschmackssinn älterer Katzen nehmen ab und der Appetit lässt oft nach. In den höheren Lebensjahren verändern sich der Körper und damit auch die Bedürfnisse Ihrer Katze. Mit Purina ONE® Senior 7+ können Sie diesen Veränderungen gezielt entgegenwirken. Zusätzlich kann ein angepasster Futterplatz oder eine neue Futterschüssel, die speziell auf die Bedürfnisse einer älteren Katze angepasst ist, wahre Wunder wirken.