Hautpflege für Ihre erwachsene Katze

Hautpflege für Ihre erwachsene Katze

Hautpflege für Ihre erwachsene Katze

Hautpflege für Ihre erwachsene Katze

Hautpflege für Ihre erwachsene Katze

Hautpflege für Ihre erwachsene Katze
31/07/2018

Hautpflege für Ihre erwachsene Katze

Katzen sind besonders reinliche Tiere, die sich eigenständig um die meisten ihrer Pflegebedürfnisse kümmern. Allerdings benötigen alle Katzen Zuwendung. Fast alle von ihnen genießen es, von ihrem Menschen gebürstet zu werden. Wenn Sie Ihre Katze bürsten, kann es dazu beitragen, dass die Verbindung zwischen Ihnen beiden sich vertieft und Sie Ihre Katze besser auf Krankheitsanzeichen untersuchen können.

Hautpflege für Ihre erwachsene Katze

Die Vorteile des Bürstens Ihrer Katze


Zusätzlich dazu, dass das Bürsten Ihrer Katze Ihre Beziehung zueinander verfestigt, birgt es eine Reihe gesundheitlicher Vorteile für Ihren Stubentiger. Bürsten ist hilfreich für:

  • Die Durchblutungsförderung und Verbesserung der Muskelspannung
  • Die Reduzierung der Größe und Menge von Haarballen im Magen, da lose Haare beim Bürsten entfernt werden
  • Das Glätten des Fells. Dies verbessert seine isolierenden Eigenschaften und hilft Ihrer Katze dabei, warm zu bleiben
  • Das Stimulieren der Drüsen an den Haarwurzeln, die das Fell wasserabweisend machen

Tipps zum Bürsten Ihrer Katze


Das Bürsten Ihrer Katze sollte Teil Ihrer regelmäßigen Pflege-Routine sein, idealerweise ab dem Kätzchenalter. Am besten kaufen Sie einige gute Katzenpflegeartikel, die Ihre Katze durch ihr Leben begleiten und lange halten. Schaffen Sie sich je nach Bedarf Utensilien für kurz- oder langhaarige Katzen an. In jedem Fall werden Sie eine Bürste benötigen und möglicherweise spezielles Werkzeug von einem Tierfriseur.

Für kurzhaarige Katzen verwenden Sie am besten wöchentlich einen feinen Metallkamm.
Eine Naturborsten- oder Gummibürste kann hilfreich sein für das Entfernen ausgefallener Haare.

Bürsten oder kämmen Sie sanft die Haare Ihrer Katze zunächst in Haarwuchsrichtung. Anschließend bürsten Sie das Fell in Richtung Kopf, um es dann wieder zu glätten. Für die Pflege einer Langhaarkatze sollten Sie täglich eine Bürste oder speziell entwickelte Handschuhe verwenden. Haarknötchen können Sie dabei behutsam mit den Fingern entfernen, oder sie ganz vorsichtig mit einer stumpfen Schere bzw. speziellen Werkzeugen zur Haarentfernung herausschneiden. Sollte Ihre Katze den Prozess ablehnen, versuchen Sie sie mit Leckereien zu belohnen und sie am Anfang sanft zu ermutigen, so dass sie sich schnell wieder beruhigt.

Hautpflege für Ihre erwachsene Katze

Wie sieht gesunde Haut bei Katzen aus?


Regelmäßiges Bürsten hilft Ihnen dabei, die Haut Ihrer Katze zu beobachten. Die Haut sollte rosa oder schwarz sein, abhängig von der individuellen Genetik Ihrer Katze. Sie sollte frei sein von Krusten, Schuppen, schwarzen oder weißen Flecken, Zusammenballungen oder Klumpen. Sie sollte zudem nicht auf Juckreiz hindeuten oder infizierte bzw. entzündete Partien beinhalten. Ein gutes Zeichen ist es, wenn das Fell glatt und glänzend ist, ohne abgebrochene Haare, kahle Stellen oder Schuppen. Ihre Katze kann das ganze Jahr über Fell verlieren. Sie können sich darauf einstellen, dass Sie während des Haarwechsels im Sommer und im Herbst mehr lose Haare finden.

​Teilen sie dieses Produkt mit Ihren Freunden und Bekannten

EmailEmailtwittertwitterFBFB

social icons popup js