Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Ihr Haustier, unsere Leidenschaft.
Jagdhund, der die Luft zeigt und schnüffelt

Geruchssinn beim Hund

7 min Lesezeit

Für Hundehalter, die ihre Beziehung zu ihrem Hund wirklich auf das nächste Level bringen wollen, ist es eine der besten Möglichkeiten, sich auf den möglicherweise am wenigsten geschätzten Sinn des Hundes zu konzentrieren.... seine unglaubliche Nase.

Wahrscheinlich liegt es daran, dass wir die Welt nicht so sehen, wie unsere Hunde es tun. Dass wir nicht verstehen, wie wichtig der Geruchssinn für unsere Hunde ist, und wir deshalb eine Gelegenheit für Interaktion und Stimulation außen vor lassen. Es wird angenommen, dass der Teil des Hundegehirns, der Gerüche analysiert, 40-mal größer ist als unserer - und wenn man unsere mickrigen 5 Millionen Geruchsrezeptoren mit den 300 Millionen eines Bluthundes vergleicht, sieht man, dass unsere Nasen im Vergleich dazu ziemlich erbärmlich sind!

Der Geruchssinn ist für Hunde unglaublich wichtig - so wichtig, wenn nicht sogar wichtiger, wie die Sehkraft und das Hörvermögen - und er gibt ihnen viel mehr Informationen über ihre Umgebung, als wir uns jemals vorstellen können. Wenn wir dieses Wissen in einige unserer Spiele und Trainingseinheiten einfließen lassen, können wir eine ganz neue Art der Interaktion mit unseren Hunden entdecken.

Viele Geruchsübungen funktionieren am besten draußen, einige können jedoch auch im Haus oder Garten gespielt werden, sodass die ganze Familie bei jedem Wetter aktiv werden kann!

 

Versteckspiel mit Welpen

Hier handelt es sich um eine Kombination aus Geruchstraining und Problemlösung (manche Hunde probieren hier nur etwas rum!). Nichtsdestotrotz ist es ein unterhaltsamer Ausgangspunkt!

  1. Hole dir jemanden dazu, der deinen Hund festhält (oder bitte deinen Hund, zu warten, wenn er in dieser Hinsicht zuverlässig ist).
  2. Gehe daraufhin weg und verstecken sich irgendwo im Haus. Gehe anfangs nicht zu weit weg, bis dein Hund bei diesem lustigen neuen Spiel den Dreh raus hat.
  3. Du kannst zunächst eine Spur von Trockenfutter oder Leckerlis legen, um es einfacher für ihn zu machen. Wenn du dich in Position befindest, kann dein Freund deinen Hund loslassen, der dann seine Nase nutzen kann, um der Spur zu folgen und herauszufinden, wo du dich versteckst.
  4. Wenn dein Hund dich findet, kannst du ihm sein Lieblingsleckerli geben, oder mit ihm spielen, wenn er mehr auf Spielzeug fokussiert ist.
  5. Daraufhin kannst du woanders hingehen, wo kein frischer Duft von dir oder den Leckerlis in der Luft liegt, und es noch einmal versuchen.

Es gibt viele Variationen davon, die du draußen im Garten und auch weiter weg spielen können (dabei solltest du deinen Hund an einer langen Leine laufen lassen, wenn er noch nicht so gut auf sein Rückrufkommando hört). Eine dieser Variationen ist, das Lieblingsspielzeug deines Hundes zu nehmen und deinen Hund damit richtig aufzudrehen.

  1. Dann kannst du noch einmal jemanden dazuholen, der deinen Hund festhält, damit dieser nicht sehen kann, wohin du gehst.
  2. Daraufhin kannst du ein Stück weggehen und das Spielzeug auf den Boden legen (gehe nicht zu weit und verstecke es anfangs nicht an einem zu schweren Ort).
  3. Verfolge deine Schritte genau zurück zu deinem Hund (auf diese Weise gibt es nur eine Geruchsspur). Dann kannst du ihn loslassen und dazu ermutigen, das Spielzeug zu finden.

Anfangs, wenn das Spielzeug noch in Reichweite versteckt wurde, benutzt er vielleicht mehr als nur seine Nase, um es zu finden. Wenn du es ihm jedoch schwerer machst und ein wenig weiter weggehst (immer zu einer neuen Stelle), wirst du sehen, wie er deinem Duft mit seiner Nase folgt - was immer erstaunt und unterhaltsam zu beobachten ist!

 

Finde die Leckerlis

Hierbei handelt es sich um ein weiteres einfaches Spiel, bei dem du Leckerlis in einem Raum oder im Garten versteckst, die der Welpe dann mit seiner Nase erschnüffeln kann.

  • Auch hier kannst du mit offensichtlich platzierten Leckerlis beginnen. 
  • Dann kannst du jedoch anfangen, sie unter Zeitungspapier oder einem Plastiktopf, in einer alten Toilettenpapier- oder Küchenrolle, unter einem Handtuch usw. zu verstecken... Werde kreativ, aber verstecke die Leckerlis nicht auf Sofas oder Stühlen, es sei denn, du willst, dass dein Hund auf deinen Möbeln herumturnt. Aus diesem Grund versteckt man die Leckerlis am besten nur auf dem Boden, wenn man einen kaufreudigen Hund hat oder stolzer Hausbesitzer ist!
  • Du kannst ihm auch eine Spur von Leckerlis hinterlassen, die zu einem fabelhaften Leckerbissen wie einem gefüllten Kong-Spielzeug führt (das auch an einer schwierigen Stelle versteckt werden kann, wie z.B. in einem henkellosen Eimer). Vergewissere dich nur immer, dass alles, was du tust, sicher ist - und dass du es überwachst. Du kannst deinen Hund auch ermutigen, indem du es zu einem Spiel machst, das ihr beide zusammen spielt.
Golden Retriever schnüffelt das Gras

Auch im Garten ist dieses Spiel durchführbar. Verwende hierzu eine Schnüffelmatte - oder, falls du wirklich faul bist, streue einfach eine handvoll Trockenfutter ins Gras und lassen Ihren Hund zurück, um es zu erschnüffeln.

Eine kleine Anmerkung: Es ist erstaunlich, wie viele herumfliegende Dinge man im Haus finden kann, die normalerweise weggeworfen werden, die sich jedoch in ein Hundespielzeug verwandeln könnten. Einigen Hunden - oft Terriern - macht es genauso viel Spaß, Pappröhren, Geschenkpapier oder leichte Kisten auseinanderzureißen, um an Leckerlis zu gelangen, wie sie es genießen, die Leckerlis zu erschnüffeln. Halten Sie also immer Ausschau nach Dingen, mit denen du deinen Hund stimulieren und ein interaktives Hundespielzeug herstellen kannst.

Sobald du mit deinem Hund diese einfachen Geruchsspiele gemeistert hast, wirst du anfangen, viel mehr Wertschätzung für die Nase deines  Hundes zu empfinden, die ein kleines Wunder ist. Für einige Hunderassen und -halter können diese Spiele zu dem größten gemeinsamen Spaß werden und dir eine ganz neue Art der Interaktion bieten. Und das oft, ohne das Wohnzimmer verlassen zu müssen!

Wenn du jedoch ins Freie gehst, solltest du daran denken, wie unglaublich die Nase eines Hundes doch ist und welche wichtige Funktion sie für ihn beim Verständnis seiner Welt spielt. Lasse ihm deshalb Zeit mit dem Schnüffeln, auch, wenn Sie es nicht nachvollziehen können!

Ähnliche Artikel: