​Haarballenbildung bei einer Hauskatze

Haarballenbildung bei einer Hauskatze

Viele Katzen führen ein langes, gesundes und glückliches Leben als Wohnungskatzen. Hat ihre Wohnungskatze nicht ausreichend Bewegung und übersteigt der Energiegehalt ihres Katzenfutters die Energie, die sie verbraucht, kann es schwierig werden, einen idealen Körperbau beizubehalten. Zudem scheinen Wohnungskatzen häufiger als ihre freilaufenden Artgenossen von einer verstärkten Bildung von Haarballen betroffen zu sein. Gründe dafür können die verstärkte Körperpflege sein oder auch daher kommen, dass sie uns einfach mehr auffallen, da sie überwiegend oder ausschließlich zuhause wohnen.

​Richtige Ernährung für Wohnungskatzen

Mit regelmäßigen Spieleinheiten und einem speziellen Diätfutter für Katzen können Sie Ihrer Katze helfen, Übergewicht vorzubeugen. Spezielle Nahrungen enthalten normalerweise mehr Protein und weniger Fett und ein zusätzlich angepasstes Nährstoffprofil, um die gute Verfassung Ihrer Hauskatze zu unterstützen. Außerdem wirkt die richtige Ernährung den Ursachen für die Bildung von Haarballen entgegen. Viele dieser Nahrungsmittel enthalten zusätzliche Fasern mit sowohl Pro- als auch Prebiotika, um eine gesunde Verdauung zu fördern und den Weitertransport von Haarballen der Katze im Verdauungssystem zu erleichtern. Diese zusätzlichen Zutaten können zudem helfen, den Stuhl- und Uringeruch zu reduzieren.

 

Richtige Ernährung vermindert die Haarballenbildung und kann sogar den Stuhl- und Uringeruch reduzieren.
Das richtige Futter wirkt den Ursachen der Haarballenbildung entgegen. Wichtige Bestandteile sind zusätzliche Fasern mit sowohl Pro- als auch Prebiotika, um eine gesunde Verdauung zu fördern und den Weitertransport von Haarballen der Katze im Verdauungssystem zu erleichtern.