Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Ihr Haustier, unsere Leidenschaft.
Belgischer Schäferhund Tervueren

Belgischer Schäferhund Tervueren

Der Tervueren ist mittelgroß, langhaarig und hat einen kompakten Körperbau. Von der Allgemeinheit wird er häufig mit dem langhaarigen Deutschen Schäferhund verwechselt, obwohl er über einen feingliedrigeren Körperbau und ein feiner geschnittenes Gesicht verfügt.  Der Tervueren ist bernsteinfarben, rot oder grau, mit schwarz gefärbten Haarspitzen. Erwachsene Rüden sind zwischen 61 und 66 cm groß, Hündinnen zwischen 56 und 61 cm. Sie wiegen 27,5 bis 28,5 kg.

  • Hunde für Besitzer mit viel Erfahrung
  • Intensives Training
  • Anspruchsvolle Spaziergänge
  • >120 min. Bewegung pro Tag
  • Großer Hund
  • Sehr wenig Speichelfluss
  • Fellpflege 1 x pro Woche
  • Nicht-hypoallergene Rasse
  • Aufgeweckter Hund
  • Wachhund, der anschlägt und bellt
  • Braucht Eingewöhnung
  • Braucht Training und Eingewöhnung um mit Kindern zurecht zu kommen
Belgischer Schäferhund Tervueren, der auf der Straße steht

Charakter

Der Tervueren ist ein anhänglicher, hingebungsvoller Begleiter, der sein Zuhause und seine Menschen beschützt und daher ein beliebter Wachhund ist. Dieser Schutz- und Wach-Instinkt ist so ausgeprägt, dass man ihn im Welpenalter nicht fördern sollte, da Ihr Hund später anfangen könnte, Sie in unpassenden Situationen zu verteidigen. Dieser natürliche Schutztrieb bedeutet auch, dass der Tervueren seine Herrchen verteidigt, wenn er es für nötig hält. Gleichzeitig haben diese Hunde auch einen großartigen Sinn für Humor und lernen sehr schnell.

Belgischer Schäferhund Tervueren über den Wettbewerb

Herkunft

Der Tervueren stellt eine der vier Varietäten des Belgischen Schäferhundes dar: Laekenois, Tervueren, Groenendael und Malinois - jeweils nach ihrer Herkunftsregion in Belgien benannt. Der Tervueren ist dem Groenendael näher als die anderen beiden Rassen. Es wird angenommen, dass zwei langhaarige Schäferhunde mit schwarzen Haarspitzen gekreuzt wurden. Ein Welpe aus dieser Verpaarung wurde mit einem ursprünglichen Groenendael gekreuzt. Der daraus entstandene Wurf bildete den Ursprung des Tervueren. In den 1940er-Jahren verschwand der Tervueren beinahe vollständig, aber schon in den 1950ern kam neues Interesse an dieser Rasse auf, insbesondere als Wachhund.

Den passenden Hund finden

Labrador lying next to the sofa
Wahl eines Haustieres
Welche Hunderasse passt zu mir?
Alle Hunde haben ihre ganz eigene Persönlichkeit. Mach den Test und finde heraus, welche Hunderasse am besten zu dir und deinem Lebensstil passt.
Dog with red collar sitting next to the owner
Wahl eines Haustieres
Einen guten Züchter finden
Wenn du dir einen reinrassigen Welpen wünschst, dann solltest du auf einen vertrauenswürdigen Züchter setzen. Dieser Leitfaden hilft dir dabei, den richtigen Züchter zu finden.
Dog with red collar
Wahl eines Haustieres
Ein Hund zieht ein
Bald ist es so weit, der große Tag des Einzugs steht bevor! Damit du bestmöglich vorbereitet bist, informiere dich hier, was du vorher schon erledigen kannst.
Dog with red collar lying
Adoption
Es ist ein unglaublich gutes Gefühl, einen Hund zu adoptieren. Es bedeutet, ihm eine zweite Chance im Leben zu geben. Es gibt viele Hunde, die auf eine liebende Familie und ein neues, glückliches Zuhause warten. Hier erfährst du, was es über den Adoptionsprozess zu wissen gibt!
Dog with red collar looking out the window
Welpen Ratgeber
Alles, was du über Welpen wissen musst
Einen neuen Welpen einziehen zu lassen ist sehr aufregend für die ganze Familie - für den kleinen Welpen kann es allerdings auch ein wenig beängstigend sein. Erfahre mithilfe unseres Expertenrats mehr über das Verhalten deines Welpen, seine Gesundheit und vieles mehr.
Owner checking dogs collar
Wahl eines Haustieres
Vorteile einen Hund zu haben
Stelle dir einmal Folgendes vor: Es ist ein wunderschöner Frühlingstag, die Sonne scheint, es ist nicht zu heiß und nicht zu kalt und alles blüht. Du würdest eigentlich gerne eine Runde spazieren gehen, kannst dich aber nicht aufraffen, alleine loszuziehen. Die Lösung: Ein Hund!