Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Ihr Haustier, unsere Leidenschaft.
Deutscher Schäferhund

Deutscher Schäferhund

Der Deutsche Schäferhund ist eine der Hunderassen, die weltweit am leichtesten erkannt werden. Hunde dieser Rasse sind gut bemuskelt, aufgeweckt und wirken edel und nervenstark. Der Deutsche Schäferhund ist agil, harmonisch und hat eine stolze Haltung. Das Fell kann eine Reihe von Farben haben (alle Details findest du im Rassestandard) und besteht aus stockhaarigem, rauem und eng anliegendem Deckhaar mit dicker Unterwolle. Die ideale Größe für ausgewachsene Rüden liegt bei 63 cm, für Hündinnen bei 58 cm. Sie wiegen zwischen 30 und 36 kg.

  • Hunde für Besitzer mit viel Erfahrung
  • Intensives Training
  • Anspruchsvolle Spaziergänge
  • >120 min. Bewegung pro Tag
  • Großer Hund
  • Normaler Speichelfluss
  • Tägliche Fellpflege
  • Nicht-hypoallergene Rasse
  • Sehr aufgeweckter Hund
  • Wachhund, der anschlägt, bellt und verteidigt
  • Braucht Eingewöhnung
  • Braucht Training und Eingewöhnung um mit Kindern zurecht zu kommen

Eckdaten

Lebenserwartung: 9 – 13 Jahre
Gewicht: 30 – 36 kg
Schulterhöhe: 58 – 63 cm
Fellfarbe: Mäntel gibt es in einer Reihe von Farben, darunter schwarz, zobel, schwarz und lohfarben, schwarz und gold
Größe: Groß

Eigenschaften

Familienfreundlichkeit: 5/5
Bewegungsbedürfnis: 5/5
Erziehbarkeit: 5/5
Toleriert alleine zu sein: 2/5
Sozialverhalten: 2/5
Energielevel: 5/5
Pflegebedarf: 4/5
Haaren: 5/5
Deutscher Schäferhund im Wald

Charakter

Der Deutsche Schäferhund geht mit seinem Besitzer eine sehr enge Bindung ein und möchte so viel Zeit wie möglich mit ihm (oder ihr) verbringen. Auch wenn diese Hunderasse viel Aufmerksamkeit benötigt - der Einsatz lohnt sich, denn sie gibt es hundertfach in Loyalität und unbestechlichem Wachinstinkt zurück. Nimmt man sich jedoch nicht genug Zeit für Sozialisierung und Training, können Probleme mit übersteigertem Selbstbewusstsein und Widerborstigkeit auftreten. Dieser Hund ist sehr gelehrig und spricht sehr gut auf Training an, daher sollte er in der Hundeschule ein Musterschüler sein.

Deutscher Schäferhund Welpe mit dem Besitzer

Herkunft

Herkunftsland: Deutschland

Der Deutsche Schäferhund ist aus einer Reihe von unterschiedlichen Schäferhunden entstanden und wurde als Hütehund gezüchtet. Seine Ursprünge lassen sich bis ins 7. Jahrhundert zurückverfolgen. Der Deutsche Schäferhund wurde 1882 zum ersten Mal ausgestellt und 1899 wurde der Verein für Deutsche Schäferhunde gegründet. Dieser Verein entwickelte den Deutschen Schäferhund für den Einsatz bei der Polizei und den Streitkräften und rettete die Hunderasse so Anfang des 20. Jahrhunderts vor dem Aussterben. Während des Ersten Weltkriegs wurde der Deutsche Schäferhund in Deutschland als Botenhund sowie zum Aufspüren von Verletzten eingesetzt. Die Soldaten der Alliierten bewunderten die Intelligenz und den Mut dieser Hunde und nahmen nach dem Krieg viele von ihnen mit nach Hause. So begann die Zucht in anderen Ländern.

wusstest du schon hund

Wusstest du schon?

  • Deutsche Schäferhunde haben viele Aufgaben gehabt, eine der am wenigsten bekanntesten Aufgaben war jedoch als Blindenführhund. Der deutsche Schäferhund wurde bevorzugt, da ihre Größe sich sehr eignete für blinde Ex- Soldaten, die Labradore und Golden Retriever (und ihre Mischungen) zu klein gefunden hätten! Sie werden auch heute noch für größere Menschen eingesetzt, aber die Menge an Haaren, die sie verlieren, macht sie weniger beliebt.
  • Lange vor Lassie war der erste hündische Filmstar ein Deutscher Schäferhund namens Rin Tin Tin, der 1918 als Welpe von Lee Duncan, einem amerikanischen Soldaten, von einem Schlachtfeld des Ersten Weltkriegs gerettet wurde. Er drehte 26 Filme, hatte seine eigene Radioshow und sogar seinen eigenen Privatkoch!
  • Deutsche Schäferhunde sind super intelligent und können neue Tricks und Verhaltensweisen in nur wenigen Wiederholungen lernen.
  • Nach den Weltkriegen waren die Amerikaner und Europäer sehr besorgt über alles was aus Deutschland stammte, sodass ihr Name in Elsässer Wolfshunde geändert wurde, manche nennen sie auch heute noch so.
  • Der Deutsche Schäferhund ist unglaublich beliebt und ist nach dem Labrador Retriever die am zweithäufigsten registrierte Rasse des American Kennel Club.

Den passenden Hund finden

Labrador lying next to the sofa
Wahl eines Haustieres
Welche Hunderasse passt zu mir?
Alle Hunde haben ihre ganz eigene Persönlichkeit. Mach den Test und finde heraus, welche Hunderasse am besten zu dir und deinem Lebensstil passt.
Dog with red collar sitting next to the owner
Wahl eines Haustieres
Einen guten Züchter finden
Wenn du dir einen reinrassigen Welpen wünschst, dann solltest du auf einen vertrauenswürdigen Züchter setzen. Dieser Leitfaden hilft dir dabei, den richtigen Züchter zu finden.
Dog with red collar
Wahl eines Haustieres
Ein Hund zieht ein
Bald ist es so weit, der große Tag des Einzugs steht bevor! Damit du bestmöglich vorbereitet bist, informiere dich hier, was du vorher schon erledigen kannst.
Dog with red collar lying
Adoption
Es ist ein unglaublich gutes Gefühl, einen Hund zu adoptieren. Es bedeutet, ihm eine zweite Chance im Leben zu geben. Es gibt viele Hunde, die auf eine liebende Familie und ein neues, glückliches Zuhause warten. Hier erfährst du, was es über den Adoptionsprozess zu wissen gibt!
Dog with red collar looking out the window
Welpen Ratgeber
Alles, was du über Welpen wissen musst
Einen neuen Welpen einziehen zu lassen ist sehr aufregend für die ganze Familie - für den kleinen Welpen kann es allerdings auch ein wenig beängstigend sein. Erfahre mithilfe unseres Expertenrats mehr über das Verhalten deines Welpen, seine Gesundheit und vieles mehr.
Owner checking dogs collar
Wahl eines Haustieres
Vorteile einen Hund zu haben
Stelle dir einmal Folgendes vor: Es ist ein wunderschöner Frühlingstag, die Sonne scheint, es ist nicht zu heiß und nicht zu kalt und alles blüht. Du würdest eigentlich gerne eine Runde spazieren gehen, kannst dich aber nicht aufraffen, alleine loszuziehen. Die Lösung: Ein Hund!