Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Ihr Haustier, unsere Leidenschaft.
Norwegischer Buhund

Norwegischer Buhund

Der Norwegische Buhund ist eine Spitzart (dickes, doppeltes Fell, aufgestellte Ohren und über dem Rücken fest eingerollte Rute), hat einen robusten aber dennoch filigranen Körperbau. Ausgewachsene Rüden sind 45 cm groß, Hündinnen ein wenig kleiner, und die Hunde wiegen etwa 14 bis 18 kg. Das wollige Unterfell ist von hartem, glattem Deckhaar bedeckt. Das Fell kann weizenfarben, schwarz, rot oder grau sein.

  • Hunde für Besitzer mit Erfahrung
  • Über Grundlagen hinaus gehendes Training
  • Aktive Spaziergänge
  • 60 min. Bewegung pro Tag
  • Mittelgroßer Hund
  • Starker Speichelfluss
  • Fellpflege 2-3 x pro Woche
  • Nicht-hypoallergene Rasse
  • Sehr aufgeweckter Hund
  • Wachhund, der anschlägt und bellt
  • Braucht Eingewöhnung
  • Braucht Training und Eingewöhnung um mit Kindern zurecht zu kommen
Der Norweger Buhund steht auf dem Hof und schaut nach vorne

Charakter

Der Norwegische Buhund ist ein kühner, mutiger und aktiver Hund, der sich sowohl als Familien- als auch als Wachhund gut eignet. Vorausgesetzt der extreme Haarausfall ein- oder zweimal im Jahr macht dir nichts aus und du kannst ihm beibringen, sein Bellen zu kontrollieren. Der Norwegischer Buhund ist ein toller Gefährte und ideal für ein aktives Zuhause, in dem er in einer der Hundesportarten trainiert werden und jede Menge Bewegung bekommen kann.

Der Norweger Buhund macht ein Nickerchen in der Nähe des Weihnachtsbaumes

Herkunft

Hunde, die dem Norwegischen Buhund sehr ähneln, wurden in Wikingergräbern gefunden, die bis ins Jahr 900 n. Chr. zurückgehen. Der Norwegische Buhund ist eng mit dem Islandhund verwandt und wurde als Allround-Talent für den Bauernhof gezüchtet – als Gefährte für den Schäfer, als Hüte- und Wachhund. Sein Name bedeutet übersetzt dann auch „Hofhund“ und in seinem Heimatland wird er noch immer als solcher eingesetzt.

Gesundheit

Der Norwegische Buhund ist im Allgemeinen gesund: Gelegentlich tauchen aber erblich bedingte Augenerkrankungen sowie teilweise schmerzhafte Hüftgelenksdysplasien auf, die seine Beweglichkeit einschränken können. Vor der Zucht sind daher auch beim Norwegischen Buhund Augenuntersuchungen und eine Beurteilung der Hüfte durch einen Tierarzt notwendig.

Tägliche Bewegung

Der Norwegische Buhund braucht täglich ein bis zwei Stunden Bewegung. Er wird als Signalhund für Gehörlose und Schwerhörige eingesetzt, schneidet in Agility- und Obedience-Wettbewerben gut ab und blüht auf, wenn er vor neue Herausforderungen gestellt wird. Aufgrund seines dicken Fells und seiner geografischen Wurzeln fühlt er sich im warmen Klima nicht wohl und sollte daher bei heißem Wetter immer ein kühles Plätzchen zur Verfügung haben. Im Sommer solltest du mit ihm am frühen Morgen oder späten Abend spazieren gehen.

Ernährung

Das Futter deines Hundes muss ausgewogene Anteile aller Nährstoffgruppen enthalten, auch frisches Wasser sollte deinem Norwegischen Buhund stets zur Verfügung stehen. Du kannst sicherstellen, dass dein Hund in Bestform bleibt, indem du regelmäßig seinen Körperzustand bestimmst. Die Fütterung sollte möglichst zweimal täglich und unter Beachtung der Fütterungsempfehlungen seines speziellen Futters erfolgen.

Pflege

Das doppelte Fell des Buhundes haart während des Fellwechsels ein- oder zweimal im Jahr stark. Während dieser Zeit wird tägliches Bürsten empfohlen. Das restliche Jahr über sollte zweimal bürsten und kämmen pro Woche genügen.

Geeignete Hunderassen für Kinder

Auch wenn die landläufige Meinung gilt, dass die meisten Hunde Familienhunde sind bzw. gut mit Kindern klar kommen, bedarf es sowohl auf Seiten des Hundes als auch der Kinder einer gewissen Erziehung, wie man gegenseitig respektvoll und sicher miteinander umgeht. Hunde und kleine Kinder sollten niemals zusammen allein gelassen werden, sondern immer unter Aufsicht miteinander spielen.

Den passenden Hund finden

Labrador lying next to the sofa
Wahl eines Haustieres
Welche Hunderasse passt zu mir?
Alle Hunde haben ihre ganz eigene Persönlichkeit. Mach den Test und finde heraus, welche Hunderasse am besten zu dir und deinem Lebensstil passt.
Dog with red collar sitting next to the owner
Wahl eines Haustieres
Einen guten Züchter finden
Wenn du dir einen reinrassigen Welpen wünschst, dann solltest du auf einen vertrauenswürdigen Züchter setzen. Dieser Leitfaden hilft dir dabei, den richtigen Züchter zu finden.
Dog with red collar
Wahl eines Haustieres
Ein Hund zieht ein
Bald ist es so weit, der große Tag des Einzugs steht bevor! Damit du bestmöglich vorbereitet bist, informiere dich hier, was du vorher schon erledigen kannst.
Dog with red collar lying
Adoption
Es ist ein unglaublich gutes Gefühl, einen Hund zu adoptieren. Es bedeutet, ihm eine zweite Chance im Leben zu geben. Es gibt viele Hunde, die auf eine liebende Familie und ein neues, glückliches Zuhause warten. Hier erfährst du, was es über den Adoptionsprozess zu wissen gibt!
Dog with red collar looking out the window
Welpen Ratgeber
Alles, was du über Welpen wissen musst
Einen neuen Welpen einziehen zu lassen ist sehr aufregend für die ganze Familie - für den kleinen Welpen kann es allerdings auch ein wenig beängstigend sein. Erfahre mithilfe unseres Expertenrats mehr über das Verhalten deines Welpen, seine Gesundheit und vieles mehr.
Owner checking dogs collar
Wahl eines Haustieres
Vorteile einen Hund zu haben
Stelle dir einmal Folgendes vor: Es ist ein wunderschöner Frühlingstag, die Sonne scheint, es ist nicht zu heiß und nicht zu kalt und alles blüht. Du würdest eigentlich gerne eine Runde spazieren gehen, kannst dich aber nicht aufraffen, alleine loszuziehen. Die Lösung: Ein Hund!