English Springer Spaniel

English Springer Spaniel

Der English Springer Spaniel ist ein kompakter, mittelgroßer Jagdhund mit langen Ohren. Sein Ausdruck ist wachsam, freundlich und vertrauensvoll. Das Fell ist glatt und von mittlerer Länge (mit Befederung) und kann schwarz-weiß, leberfarben und weiß oder eines von beiden mit Abzeichen in Loh (tan) sein. Erwachsene English Springer Spaniels sind etwa 51 cm groß und wiegen etwa 23 bis 25 kg.

English Springer Spaniel
  • Größe: Mittel
  • Fellverlust: Mittel
English Springer Spaniel
  • Fell: Mittellang/lang
  • Allergien: Keine
  • Lautstärke: Nicht zu laut
  • Group: Jagdhund
English Springer Spaniel
  • Alleine lassen: 1 bis 3 Stunden
  • Verträglichkeit mit anderen Tieren: Ja
  • Wachhund: Schwach

Herkunft

Der Ursprung aller Spaniels kann zu den spanischen Spaniels zurückverfolgt werden. Bis 1600 galten alle Spaniels als dieselbe Gruppe von Hunden. Die größeren unter ihnen waren die Vorfahren des heutigen English Springer Spaniel. Im Jahr 1892 erkannte der britische Kennel Club Cocker und Springer als unterschiedliche Rassen an, auch wenn sie manchmal im gleichen Wurf fielen. Dies wurde von den zwei Rasseclubs bald darauf beendet und jede Rasse erhielt einen eigenen Standard. Ihr ursprünglicher Zweck lag darin, als Jagdhund Tiere für die Netzjagd aufzuspüren und aufzuscheuchen. Auch Falken oder Greyhounds wurden dazu von den Jägern benutzt. Heutzutage werden sie eingesetzt, um Wild für Jäger mit Gewehr aufzustöbern, aufzuscheuchen und zu apportieren.

Personality

Der typische English Springer Spaniel ist von Natur aus extrovertiert, freundlich, will gefallen und lernt schnell. English Springer Spaniels sind normalerweise gute Begleiter und Familienhunde, da sie sich gut benehmen, schnell lernen und gehorchen. Manche Hunde aus weniger guten Zuchten können stur, schüchtern oder aggressiv sein, aber sie sind die Ausnahme, nicht die Regel. Die Showlinie dieser Rasse ist ruhiger und weniger aktiv als die Arbeitslinie.

Gesundheit

English Springer Spaniels sind im Allgemeinen eine robuste Rasse. Wie bei vielen Rassen können aber auch bei diesen Hunden erbliche Augenerkrankungen sowie Hüft- und Ellenbogengelenksdysplasie auftreten (teils schmerzhafte Erkrankungen, die zu Problemen mit der Beweglichkeit führen können). Vor dem Züchten sind daher Augenuntersuchungen und eine Beurteilung der Hüfte durch einen Tierarzt unbedingt notwendig. Auch eine bestimmte Art der Anämie tritt bei dieser Rasse recht häufig auf.

Tägliche Bewegung

Diese Hunde lieben es, draußen zu sein, und sind den ganzen Tag voller Energie. Als Jagdhunde müssen sie sich viel bewegen und viel lernen, um zufrieden zu bleiben – erwachsene Hunde brauchen mindestens zwei Stunden Beschäftigung täglich, sonst kann es zu Verhaltensproblemen kommen. Sie wollen bei allen Aktivitäten ihrer Menschen dabei sein und eignen sich damit ideal auch für größere Familien mit Kindern. Nach ausreichend Bewegung kommen sie gern zur Ruhe.

Ernährung

Das Futter Ihres English Springer Spaniel muss ausgewogene Anteile aller Nährstoffgruppen enthalten. Außerdem muss immer frisches Wasser zur Verfügung stehen. Es ist wichtig, regelmäßig den Körperzustand zu bestimmen. So können Sie sicherstellen, dass Ihr Hund in Bestform bleibt. Die Fütterung sollte möglichst zweimal täglich stattfinden, beachten Sie dabei die Fütterungsempfehlungen seines speziellen Futters.

Pflege

Das Fell am Körper des English Springer Spaniel ist glatt oder gewellt und von mittlerer Länge. Ohren, Brust, Beine, Rute und Bauch sind moderat befedert. Aufgrund der Befederung ist einiges an Fellpflege erforderlich. Am Kopf sowie an den Füßen und Ohren muss das Fell regelmäßig gestutzt werden. Extrapflege ist besonders nach einem Tag im Unterholz notwendig, da Zweige und Gras im Fell hängen bleiben.

dog-breed image missing

Ist das die richtige Hunderasse für Sie?

Alle Hunde haben ihre eigene, einzigartige Persönlichkeit, aber einige Instinkte und Verhaltensweisen sind angeboren. Nutzen Sie unser Tool zur Auswahl verschiedener Rassen und finden Sie heraus, welche Hunderassen besser zu Ihren Vorlieben und Ihrem Lebensstil passen. Wenn Sie und Ihr Hund ähnliche Dinge genießen, werden Sie mit größerer Wahrscheinlichkeit ein glückliches, erfülltes Leben zusammen leben.

Breed Selector kommt in Kürze>

Was ist als nächstes zu beachten

Adoption

Es ist unglaublich erfüllend, einen Hund aus einem Tierheim oder einer Rettungsorganisation zu adoptieren. Es bedeutet oft, ihnen eine zweite Chance im Leben zu geben. Viele Hunde warten auf eine liebevolle Familie, ein Zuhause für immer. Seriöse Zentren werden sehr vorsichtig sein, wenn es darum geht, die richtigen Leute mit den richtigen Hunden zusammenzubringen. Die Mitarbeiter lernen alles über die Hunde, die aufgenommen werden, und werden viel Zeit damit verbringen, Sie, Ihre Familie und Ihren Lebensstil kennenzulernen, bevor sie Sie mit einem ihrer Hunde zusammenführen. Sie werden gut beraten, auch nach der Adoption werden Ihnen Ihre Fragen beantwortet. Klicken Sie hier für weitere Informationen

Finden Sie einen guten Züchter

Wenn Sie sich für einen Rassehund entschieden haben, dann ist es am besten, einen seriösen Züchter zu finden. Über den Rassehunde-Zuchtverband Deutschland können Sie mit Züchtern in Ihrer Nähe in Kontakt treten. Versuchen Sie, einen Züchter zu wählen, der Teil des sicheren Züchterprogramms des Kennel Club ist, besuchen Sie Ausstellungen, um Züchter persönlich zu treffen und sich über die Verfügbarkeit von Welpen Ihrer gewählten Rasse zu informieren.

Ihren Hund zu Hause begrüßen

Ob Sie einen kleinen Welpen mit nach Hause bringen oder einen erwachsenen Hund aufziehen, dies ist eine sehr aufregende Zeit für alle. Während Sie auf den großen Tag warten, müssen Sie sich vielleicht ablenken, also gibt es zum Glück ein paar Dinge, die Sie erledigen müssen, bevor Sie Ihre neue Ankunft begrüßen. Klicken Sie hier für weitere Informationen