Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Ihr Haustier, unsere Leidenschaft.
Afghanischer Windhund

Afghanischer Windhund

Der Afghanische Windhund ist ein edler, würdevoll aussehender Hund, der sich stolz und elegant präsentiert, wobei sein langes, glänzendes Fell seine Pracht noch unterstreicht. Hunde dieser Hunderasse sind in der Regel groß: Rüden messen etwa 68 bis 74 cm, Hündinnen sind mit 63 bis 69 cm etwas kleiner. Das herrliche Fell gibt es in allen Farben – von Schwarz bis Silber, mit allen Farbabstufungen, Mustern und Kombinationen. Das Durchschnittsgewicht liegt bei 25 kg, die Spanne bei etwa 20 bis 27 kg, je nach Geschlecht und Körperbau.

  • Hunde für Besitzer mit Erfahrung
  • Intensives Training
  • Aktive Spaziergänge
  • >120 min. Bewegung pro Tag
  • Großer Hund
  • Normaler Speichelfluss
  • Tägliche Fellpflege
  • Nicht-hypoallergene Rasse
  • Aufgeweckter Hund
  • Kein Wachhund
  • Braucht Eingewöhnung
  • Braucht Training und Eingewöhnung um mit Kindern zurecht zu kommen

Eckdaten

Lebenserwartung: 12–14 Jahre
Gewicht: 20–27 kg
Schulterhöhe: 63–74 cm
Fellfarbe: Das prächtige Fell gibt es in allen Farben - von Schwarz bis Silber, in allen Farben, Mustern und Kombinationen!
Größe: Groß

Eigenschaften

Familienfreundlichkeit: 5/5
Bewegungsbedürfnis: 4/5
Erziehbarkeit: 1/5
Toleriert alleine zu sein: 2/5
Sozialverhalten: 3/5
Energielevel: 5/5
Haaren: 4/5
Afghanischer Hund, der im Wald steht.

Charakter

Fremden gegenüber verhält sich der Afghanische Windhund reserviert, daher ist eine frühe Sozialisierung für diesen herrschaftlichen Hund essentiell, ebenso wie der Besuch einer Hundeschule – der Rückruf muss unbedingt trainiert werden. Bei seiner Familie und Menschen, die er kennt, zeigt er keine Anzeichen von Zurückhaltung – er ist sehr loyal und liebevoll. Der Afghanische Windhund ist für das Rennen und Laufen gemacht und er ist am glücklichsten, wenn er in voller Geschwindigkeit sprinten kann, der Wind durch sein Fell fährt und er einen Ball verfolgt oder auch ein Eichhörnchen, das er erspäht hat.

Afghanischer Hund sitzt auf der Couch neben dem Besitzer.

Herkunft

Herkunftsland: Afghanistan

Die Rasse ist eine der ältesten der Welt, aber die westliche Welt wurde erst im 19. Jahrhundert zum ersten Mal auf den Afghanischen Windhund aufmerksam. Auch wenn viele Legenden hierzu existieren, ist Genaues über seine Anfänge nicht bekannt. In Afghanistan gibt es verschiedene Varianten dieser Hunderasse, die zum Bewachen und Hüten von Schafen und Kühen und auch als Begleiter bei der Jagd auf Bergwild, Antilopen, Hasen und sogar Raubtiere wie Wölfe, Schakale und Schneeleoparden eingesetzt werden.

Gesundheit

Afghanische Windhunde sind im Allgemeinen gesund und robust und haben nur wenige rassespezifische Krankheiten, für die sie besonders anfällig sind.

Tägliche Bewegung

Ein ausgewachsener Afghanischer Windhund benötigt ausgiebige Bewegung (idealerweise mindestens zwei Stunden am Tag). Er liebt es, ohne Leine zu rennen, aber wegen seines Jagd- und Hetztriebs muss der Rückruf absolut zuverlässig funktionieren und er sollte nur in gesichertem Freilauf, abseits des Straßenverkehrs, von der Leine gelassen werden.

Platzbedarf

Als großer Hund schätzt der Afghane viel Platz - sowohl drinnen als auch draußen. Am wichtigsten ist jedoch, dass er Zugang zu einem sicheren Auslauf hat, der weit von Straßen oder anderen Gefahren entfernt ist.

Ernährung

Hunde großer Hunderassen benötigen eine andere Verteilung der Nährstoffanteile als kleinere Hunde, auch in Bezug auf Mineralien und Vitamine. Afghanische Windhunde können zu Blähungen und Magenproblemen neigen. Wie bei vielen größeren Hunderassen besteht bei ihnen eine erhöhte Gefahr der Magendrehung; kleinere, über den Tag verteilte Mahlzeiten können dabei helfen, dieses Risiko zu verringern.

Pflege

Das prachtvolle, lange, seidige Fell des Afghanen hat seinen Preis: Um es in seinem Topzustand zu halten, ist ein hoher Arbeitsaufwand nötig. Tägliche Fellpflege wird empfohlen, um Knoten und Verfilzungen zu verhindern, ebenso wie regelmäßiges Baden für die Sauberkeit. Penible Fellpflege ist besonders wichtig, wenn er sein Welpenfell verliert, da dann das neue Fell mit dem alten verfilzen kann, was sehr unangenehm ist.

Training des Afghanischen Windhundes

Wie die meisten Windhunde sehen Afghanen die Idee des Trainings eher kritisch, aber eine frühe Sozialisierung ist wichtig - ebenso wie das Training, an der Leine zu gehen. Es lohnt sich, die Mühe auf sich zu nehmen, einen guten Rückruf zu trainieren - obwohl man sich nicht darauf verlassen sollte, wenn ein Eichhörnchen gesichtet wird! Sobald ein Afghane den Nervenkitzel der Jagd - oder auch nur des Freilaufens - genießt, verschwinden alle Gedanken an den Rückruf aus seinem Kopf. Wenn sie mit Katzen zusammenleben sollen, sollten die Welpen von einem Züchter stammen, der sie gemeinsam aufgezogen hat - andernfalls muss man sich Zeit und Sorgfalt nehmen. Mit fremden Katzen oder anderen Kleintieren mögen sie nie vertraut sein.

 

Geeignete Hunderassen für Kinder

Auch wenn die landläufige Meinung gilt, dass die meisten Hunde Familienhunde sind bzw. gut mit Kindern klar kommen, bedarf es sowohl auf Seiten des Hundes als auch der Kinder einer gewissen Erziehung, wie man gegenseitig respektvoll und sicher miteinander umgeht. Hunde und kleine Kinder sollten niemals zusammen allein gelassen werden, sondern immer unter Aufsicht miteinander spielen.

wusstest du schon hund

Wusstest du schon?

  • Aufgrund ihrer Schnelligkeit wurden Afghanische Windhunde schon auf traditionellen Windhundbahnen ausgeführt - allerdings ohne großen Erfolg. Da sie schlau und einfallsreich sind, sehen sie keinen Sinn darin, außen um die Bahn herumzulaufen, wenn sie einfach durch die Mitte gehen und die Jagdbeute mühelos abfangen können.
  • Der Afghanische Windhund ist eine der ältesten Hunderassen und der Legende nach war diese Rasse eines der Tiere, die auf der Arche Noah gerettet wurden.
  • Diese Hunderasse ist eine der schnellsten überhaupt und kann Geschwindigkeiten von bis zu 40 mph erreichen.
  • Afghanische Windhunde waren eine von Picassos Lieblingshunderassen.
  • Sie haben Geruchsdrüsen in ihren Wangen, die einen moschusartigen Geruch produzieren, der als sehr angenehm empfunden wird!

Den passenden Hund finden

Labrador lying next to the sofa
Wahl eines Haustieres
Welche Hunderasse passt zu mir?
Alle Hunde haben ihre ganz eigene Persönlichkeit. Mach den Test und finde heraus, welche Hunderasse am besten zu dir und deinem Lebensstil passt.
Dog with red collar sitting next to the owner
Wahl eines Haustieres
Einen guten Züchter finden
Wenn du dir einen reinrassigen Welpen wünschst, dann solltest du auf einen vertrauenswürdigen Züchter setzen. Dieser Leitfaden hilft dir dabei, den richtigen Züchter zu finden.
Dog with red collar
Wahl eines Haustieres
Ein Hund zieht ein
Bald ist es so weit, der große Tag des Einzugs steht bevor! Damit du bestmöglich vorbereitet bist, informiere dich hier, was du vorher schon erledigen kannst.
Dog with red collar lying
Adoption
Es ist ein unglaublich gutes Gefühl, einen Hund zu adoptieren. Es bedeutet, ihm eine zweite Chance im Leben zu geben. Es gibt viele Hunde, die auf eine liebende Familie und ein neues, glückliches Zuhause warten. Hier erfährst du, was es über den Adoptionsprozess zu wissen gibt!
Dog with red collar looking out the window
Welpen Ratgeber
Alles, was du über Welpen wissen musst
Einen neuen Welpen einziehen zu lassen ist sehr aufregend für die ganze Familie - für den kleinen Welpen kann es allerdings auch ein wenig beängstigend sein. Erfahre mithilfe unseres Expertenrats mehr über das Verhalten deines Welpen, seine Gesundheit und vieles mehr.
Owner checking dogs collar
Wahl eines Haustieres
Vorteile einen Hund zu haben
Stelle dir einmal Folgendes vor: Es ist ein wunderschöner Frühlingstag, die Sonne scheint, es ist nicht zu heiß und nicht zu kalt und alles blüht. Du würdest eigentlich gerne eine Runde spazieren gehen, kannst dich aber nicht aufraffen, alleine loszuziehen. Die Lösung: Ein Hund!