Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Ihr Haustier, unsere Leidenschaft.
Britisch-Kurzhaar-Katze auf braunem Ledersofa liegend

Graue Katzen Rassen: magisch und mysteriös

5 min Lesezeit

Mit ihrem schimmernden Fell in Tönen von Schiefer über Silber bis hin zu Blaugrau ziehen graue Katzen alle Blicke auf sich. Dies ist kein Wunder, sehen sie doch so magisch und mysteriös aus, vor allem mit ihren kontrastreichen Augenfarben. Doch welche Arten von grauen Katzen gibt es? Wir von PURINA stellen dir heute die 7 beliebtesten grauen Katzenrassen vor. 

Ob schwarz, weiß, braun, einfarbig, gefleckt oder getigert: Das Fell von Katzen kann viele verschiedene Farben haben. Seltener sieht man Katzen mit grauem Fell, das oft bläulich oder silbrig schimmert, wodurch grauen Katzen etwas ganz Besonderes anhaftet. Es gibt mehrere graue Katzenrassen auf der ganzen Welt; wir zeigen dir heute die 7 schönsten!

Welche Rasse sind graue Katzen?

Es gibt mehrere graue Katzenrassen auf der Welt. Manche Katzenrassen sind ausschließlich grau, wie die Rassen Russisch Blau, Nebelung oder Chartreux. Andere Rassen hingegen gibt es neben grau auch in verschiedenen Farben oder Musterungen, wie die Britisch Kurzhaar Katzen, die es in 50 Farbvariationen gibt. 

Wie heißen die grauen Katzen?

Graue Katzenrassen heißen beispielsweise Russisch Blau, Chartreux (Kartäuser), Korat oder Nebelung. Aber auch andere Katzenrassen können eine graue Färbung des Fells aufweisen, wie die Britisch Kurzhaar, American Shorthair, Norwegische Waldkatze, Selkirk Rex Katzen oder Perserkatzen.

Russisch Blau

Graue Katze mit gelben Augen sitzt auf dem Sofa

Die Russisch Blau Katzenrasse ist für ihr silbrig schimmerndes, blaugraues bis dunkelgraues Fell bekannt, das im starken Kontrast zu ihren leuchtend smaragdgrünen Augen steht. Als einzige Katzenrasse der Welt hat die Russisch Blau ein Doppelfell, die Deckhaare sind also genauso lang, wie die Unterwolle, wodurch das Fell sehr dicht ist und leicht absteht.

Durch das Doppelfell verliert eine Russisch Blau kaum Haare. Die Russisch Blau ist vom Charakter her ruhig, aber verspielt und anhänglich. Sie ist sehr sensibel und braucht eine enge Bindung zu ihren Besitzern. 

Chartreux

Die Chartreux, auch Kartäuser oder Malteserkatze genannt, ist mit ihrem weichen, blaugrauen Fell und ihren auffälligen Bernsteinaugen in Gold-, Kupfer oder Orangetönen ein echter Blickfang. Kartäuser sind ruhig, gesellig und anhänglich. Sie lieben ausgiebige Streichel- und Schmuseeinheiten, fühlen sich in neuen Umgebungen schnell heimisch und sind wenig aggressiv. Sie eignen sich nicht nur als Freigänger, sondern auch als Hauskatzen, sofern ihnen ausreichend Reize geboten werden, um sich auch innerhalb von vier Wänden austoben zu können.

Graue Kurzhaar Hauskatze

Rasselose Hauskatzen gibt es in allen erdenklichen Farben und Mustern, auch in grau. In Deutschland sind die meisten Hauskatzen kurzhaarig. Was den Charakter angeht, sind Hauskatzen im Gegensatz zu edlen Rassekatzen, denen man feste Eigenschaften zuweisen kann, sehr unterschiedlich. Sie können lieb oder frech, anhänglich oder scheu, verschmust oder launisch sein. Meist sind sie aber verspielt und unkompliziert. Hauskatzen sind außerdem weniger anfällig für Erbkrankheiten oder andere ungewöhnliche Gesundheitsprobleme als reine Rassekatzen.

Britisch Kurzhaar

Grauer Britisch-Kurzhaar auf dem Boden sitzend

Wie auch bei den rasselosen Hauskatzen gibt es Katzen der Rasse Britisch Kurzhaar in sehr vielen verschiedenen Farben. Die beliebteste Version der Britisch Kurzhaar hat ein plüschiges dunkelgraues Fell und orange- bis goldfarbene Augen, die besonders auffallen.

Eine Britisch Kurzhaar ist unabhängig, anpassungsfähig und hat einen ruhigen Charakter, wird aber auch sehr gerne von ihren Familienmitgliedern gestreichelt und geschmust. Die Britisch Kurzhaar ist sowohl als Hauskatze als auch als Freigängerin zufrieden.

Wie groß werden Britisch Kurzhaar Katzen?

Eine Britisch Kurzhaar ist mit etwa zwei Jahren ausgewachsen und hat dann ein Schultermaß von etwa 40 cm. Kater wiegen zwischen 7 und 8 kg, Katzen zwischen 4 und 6 kg.

Korat Katze

Die Korat Katze stammt aus Thailand, wo sie lange als Glücksbotin verehrt wurde. Eine Korat hat ein herzförmiges Gesicht mit leuchtend grünen Augen und schiefergrau-blaues Fell, das dank den silbergefärbten Haarspitzen besonders geheimnisvoll und magisch aussieht. Korat Katzen haben eine sehr feine Sinneswahrnehmung, sind sehr sozial und gesellig. Sie sind verspielt, verschmust und suchen die Nähe zu ihren Besitzern. Außerdem sind sie etwas schreckhaft, weswegen für eine Korat Katze eher ein ruhigeres Zuhause geeignet ist.

Nebelung

Die Nebelung ist eine elegante Katzenrasse, die durch ihr mittellanges, plüschiges Fell in blau-grauer Farbe auffällt. Der Name Nebelung ist eine Wortschöpfung, die sich aus Nebel und Nibelungen zusammensetzt und auf das seidige blau-graue Fell der Rasse sowie die Namen der Stammeltern Siegfried und Brunhilde anspielt. Die hellen, silbernen Haarspitzen verleihen den Nebelung Katzen tatsächlich ein nebliges Aussehen. Eine Nebelung hat einen ruhigen und ausgeglichenen Charakter, geht enge Bindungen zu Menschen ein und spielt und schmust gerne.

American Shorthair

Die American Shorthair ist eine weitere Rasse, die nicht ausschließlich grau ist, sondern auch verschiedene Farben und Musterungen aufweisen kann. Die American Shorthair ist eng mit der Britisch Kurzhaar verwandt und ist wie sie zwar verschmust und verspielt, aber trotzdem unabhängig, weswegen sie auch für viel beschäftigte Besitzer geeignet ist.
Das war unsere Top-7 der beliebtesten grauen Katzenrassen! Willst du noch mehr über Katzenrassen erfahren? Lies beispielsweise unsere Artikel zu den Felltypen der Katzenrassen, wie Langhaar oder Kurzhaar, und über kleine Katzenrassen und große Katzenrassen!