Ihr Zuhause welpensicher machen

Sobald Sie Ihren neuen Welpen ausgewählt haben, beginnt der Countdown! Es gibt nichts Schlimmeres, als die Tage zu zählen, nichts zu tun und auf Ihren Neuankömmling zu warten. Allerdings können Sie sich während des Wartens um die Welpensicherung Ihres Hauses kümmern.
Welpe vor der Tür
Welpe vor der Tür
Welpe vor der Tür

Sie müssen sicherstellen, dass Ihre Umgebung für Ihren Welpen sicher ist, um die Gesundheit Ihres vierbeinigen Freundes zu schützen. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, sich zu entscheiden, wo Sie mit der Sicherung Ihres Hauses beginnen sollen, sollten Sie sich keine Sorgen machen. Alle Informationen, die Sie benötigen, finden Sie genau hier.

Halten Sie Ihre Schränke geschlossen

Es ist eine gute Idee, Kindersicherungen an allen bodenebenen Küchenschränken anzubringen, besonders, wenn sich Reinigungsmittel oder Pestizide im Inneren befinden. Ihr Welpe nimmt die Flaschen für die Reinigungsprodukte möglicherweise als großes Spielzeug wahr und wird versuchen, auf ihnen zu kauen. Das könnte dazu führen, dass er am Ende die Flasche mit seinen Zähnen durchsticht und einen Teil des giftigen Produkts konsumiert.
Es sind nicht nur Reinigungsprodukte, auf die Sie achten müssen, wenn Sie Ihr Zuhause welpensicher machen. Auch Lebensmittel können ein Risiko für Ihren Welpen darstellen. Lebensmittel wie Schokolade, Zwiebeln und sogar Avocados sind allesamt giftig für Hunde und sollten stets außer Reichweite gehalten werden.
Wenn Sie denken, dass Ihr Hund etwas Gefährliches gegessen haben könnte, müssen Sie ihn sofort zu Ihrem Tierarzt bringen.

Überprüfen Sie Ihre Haushaltsgeräte

Wie bei Ihren Schränken auch sollten Sie immer darauf achten, dass die Türen zu Ihren Haushaltsgeräten geschlossen bleiben. Kleine Welpen sind dafür bekannt, in die seltsamsten Orte zu kriechen. Sie finden einen warmen Trockner womöglich völlig unwiderstehlich, um sich für ein kurzes Nickerchen hinzulegen. Wenn Sie oder andere im Haus dafür berüchtigt sind, Türen offenstehen zu lassen, kann es sich lohnen, Haftnotizen an Türen anzubringen, um die Leute daran zu erinnern, vor dem Gebrauch in den Haushaltsgeräten nachzusehen.

Bringen Sie Babygitter an

Der nächste Schritt in Ihrer Mission zum welpensicheren Haus ist sowohl oben als auch unten an der Treppe Babygitter zu befestigen. Dadurch wird verhindert, dass Ihr Welpe versehentlich herunterfällt oder Zugang zu Teilen Ihres Hauses erhält, an denen er sich nicht aufhalten sollte, wie z.B. in Kinderzimmern, wo es viele Plüschtiere zum Spielen gibt.

Holen Sie sich einen Welpen-Laufstall

Manchmal ist es Ihnen nicht möglich, Ihr Zuhause durch die Anbringung von Babygittern für Welpen zu sichern, was daran liegen könnte, dass Sie in einer Mietwohnung leben und Ihr Vermieter es Ihnen nicht erlaubt, Löcher in die Türrahmen zu bohren. Wenn das der Fall ist, könnte es sich lohnen, einen entsprechend großen Laufstall für Welpen zu kaufen, um ihn vor Ärger zu bewahren. Das wird zum einen dazu beitragen, dass sich Ihr neuer Welpe in seinem eigenen Raum sicher fühlt, kann aber auch dazu beitragen, ihn vor möglichen Gefahren zu schützen.

Achten Sie auf Giftpflanzen

Nichts erhellt Ihr Zuhause so sehr wie ein paar Zimmerpflanzen als Farbtupfer? Wussten Sie jedoch, dass viele davon für Ihren Hund giftig sind? Beliebte Pflanzen wie Philodendren, Hortensien und die meisten Lilien können, neben vielen anderen auch, schwere Reaktionen bei Ihrem Hund auslösen.
Pflanzen sind für Ihren neugierigen Welpen oft ziemlich unwiderstehlich, daher ist es eine gute Idee, dafür zu sorgen, dass sie aus Ihrem Zuhause entfernt werden. Auch hundefreundliche Pflanzen sollten an hochgelegenen Orten aufgestellt werden, wo Ihr Hund nicht hinkommen kann, da er womöglich nicht widerstehen kann, kurz daran zu knabbern! Wenn Sie vermuten, dass Ihr Hund etwas Giftiges gegessen hat, sollten Sie ihn so schnell wie möglich zum Tierarzt bringen.

Sichern Sie Ihre Fenster

Wenn Sie Ihr Zuhause für Ihren Welpen absichern, sollten Sie auch Ihre Fenster nicht vergessen! Das ist besonders wichtig, wenn Sie in einem Hochhaus leben, da Hunde nicht das gleiche Gefühl von Höhe und Tiefe haben wie Menschen. Ihr Welpe bemerkt vielleicht einen Vogel oder springt auf Ihre Fensterbank, um frische Luft zu schnappen, und könnte versehentlich springen oder herausfallen. Der beste Weg, so etwas zu verhindern, ist die Anbringung von Haustierschutzgittern. Diese sind aus reißfestem Netzgewebe gefertigt und ermöglichen es Ihnen, Ihre Fenster im Sommer offen zu halten und gleichzeitig das Risiko von Unfällen zu vermeiden.

Welpe im Bett

Verteilen Sie Teppiche

Ihr energischer Welpe wird nichts mehr lieben, als im Haus herumzurennen. Falls Sie jedoch Parkettböden haben, wird er sehr leicht rutschen und fallen können - was zu Verletzungen führen kann. Es ist wichtig, solche Stellen im Haus zu identifizieren und dort einige rutschfeste Matten oder Teppiche zu verteilen, um Verletzungen zu verhindern.
Wenn Sie eine Hartholztreppe haben, sollten Sie auch darauf achten, einen Treppenläufer zu nutzen, da dieser dabei hilft, Ihren selbstbewussten Welpen nach oben und unten zu befördern und dabei potenzielle Ausrutscher zu verhindern.

Achten Sie auf Feuer

Wenn Sie die Gewohnheit haben, Kerzen, Räucherstäbchen oder Öllampen in Ihrem Haus zu nutzen, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass solche Dinge nur für Ärger sorgen, wenn Sie einen neuen, neugierigen Welpen haben. Wenn Sie das Haus welpensicher machen, sollten Sie sicherstellen, dass Sie sie außer Reichweite bringen und Sie immer alle offenen Flammen löschen, wenn Ihr Welpe unbeaufsichtigt ist. Wenn Sie ein offenes Feuer haben, sollten Sie immer sicherstellen, dass sich eine Schutzvorrichtung drum herum befindet.

Verstecken Sie elektrische Kabel

Während des Welpensicherungs-Prozesses sollten Sie nach elektrischen Kabeln Ausschau halten, da diese für Ihren Welpen sehr verlockend sein können. Verstecken Sie alle laufenden Elektrokabel hinter Möbeln und falls das nicht möglich ist, sollten Sie einige Kabelschutzfolien kaufen, die in den meisten Baumärkten erhältlich sind. Kabel können während der Anfangsphase besonders appetitlich für Ihren Welpen sein. Sollte er jedoch durch den Draht beißen, kann es zu einem elektrischen Schock, Verbrennungen oder sogar zum Tod kommen.

Lassen Sie den Deckel drauf

Ihr Mülleimer mag für Sie sowohl unappetitlich riechen als auch aussehen. Für Ihren Welpen bedeutet er jedoch pures Vergnügen! Müll ist oft unwiderstehlich für seine kleine Nase, wenn er aber an Ihren Mülleimer rankommt, könnte er etwas Giftiges essen. Oder er könnte sich sogar in einer Frischhaltepackung verfangen und ersticken. Achten Sie darauf, dass Ihre Mülleimer immer abgedeckt und gesichert sind und lassen Sie niemals Müll im Haus herumliegen.

Räumen Sie Ihre Toilettenartikel weg

Wenn das Haus welpensicher gemacht wird, vergessen viele oft Pflegeprodukte und Kosmetika. Es ist kein Geheimnis, dass Hunde den Geschmack von Feuchtigkeitscremes lieben, jedoch enthalten einige Cremes und Salben tatsächlich giftige Inhaltsstoffe. Darüber hinaus ist es wichtig, Medikamente oder Tabletten aus dem Weg zu räumen, da selbst Ibuprofen - ein relativ harmloses Medikament für den Menschen - beim Hund schwere Schäden verursachen kann, sollte er es verschlucken. Wenn Sie Kosmetika, Pflegeprodukte oder Medikamente in Reichweite haben, sollten Sie sie in einem sicheren Schrank aufbewahren.

Besorgen Sie Kauspielzeug

Um Ihr Zuhause vor dem Zorn der Kaugewalt Ihres Welpen zu schützen, sollten Sie sicherstellen, dass Sie genügend Kauspielzeug kaufen, um ihn zu beschäftigen. Kauspielzeuge halten Ihren zahnenden Welpen von Stuhlbeinen, Kabeln und Mobiltelefonen fern und geben ihm stattdessen etwas, worauf er sich konzentrieren kann.

Welpe mit Kauspielzeug

Stellen Sie sicher, dass der Toilettendeckel unten ist

Sobald Ihr Welpe zu Hause ist, sollten Sie immer darauf achten, dass der Toilettendeckel unten ist. Für einige Welpen ist es nämlich unwiderstehlich, aus der Schüssel zu trinken! Während das eigentliche Wasser Ihrem Hund wahrscheinlich nicht schadet, weil sein Verdauungssystem viel besser als unseres darin ist, Bakterien abzutöten, können Toilettenreiniger für Hunde extrem giftig sein.
Das ist alles, was Sie über die Welpensicherung Ihres Zuhauses wissen müssen! Wollen Sie noch mehr erfahren? Dann lesen Sie unseren Artikel, wie Sie als nächstes Ihren Garten absichern.