Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Ihr Haustier, unsere Leidenschaft.
Kurzhaar Chihuahua

Kurzhaar Chihuahua

Als kleinster aller Hunderassen, hat der Kurzhaar Chihuahua einen kurzes, feines, glattes Fell, das von bernstein bis schwarz in allen Farben auftritt. Kurzhaar Chihuahuas sind zierliche, kompakte Hunde, die auch im ausgewachsenen Alter lediglich eine Größe von 15 bis 23 cm erreichen und zwischen 1,8 und 2,7 kg wiegen.

  • Hunde für Besitzer mit viel Erfahrung
  • Grundlagentraining
  • Gemütliche Spaziergänge
  • 30 min.Bewegung pro Tag
  • Sehr kleiner Hund
  • Sehr wenig Speichelfluss
  • Fellpflege 1 x pro Woche
  • Nicht-hypoallergene Rasse
  • Sehr aufgeweckter Hund
  • Wachhund, der anschlägt und bellt
  • Versteht sich gut mit anderen Haustieren
  • Familienhund

Eckdaten

Lebenserwartung: 10–18 Jahre
Gewicht: 1,8–2,7 kg
Schulterhöhe: 15–23 cm
Fellfarbe: Der Chihuahua hat zwei Felltypen: kurzhaarig und langhaarig und kommt in einer Vielzahl von Farben vor, einschließlich einfarbiger Farben wie: schwarz; weiß; rehbraun; schokoladenbraun; grau oder silber und dreifarbig wie: schokoladenbraun, schwarz oder blau mit lohfarben und weiß. Sie können auch gefleckt, gestromt, merle und andere Markierungen haben.
Größe: Sehr klein

Eigenschaften

Familienfreundlichkeit: 5/5
Bewegungsbedürfnis: 1/5
Erziehbarkeit: 4/5
Toleriert alleine zu sein: 1/5
Sozialverhalten: 2/5
Energielevel: 3/5
Pflegebedarf: 2/5
Haaren: 2/5
Drei Chihuahua

Charakter

Da Chihuahuas ohnehin sehr anhängliche Hunde sind, neigt der Kurzhaar Chihuahua besonders dazu, eine enge Bindung zu ein bis zwei Personen in seinem Umfeld aufzubauen. Ihnen gegenüber verhält er sich besonders neugierig, intelligent und aufgeweckt. Wenn sie als Welpen nicht ausreichend sozialisiert werden, können sich Kurzhaar Chihuahuas Fremden gegenüber abneigend verhalten und nervös bellen. Je früher man sie also als Welpe an neue Umgebungen und fremde Menschen sowie Hunde gewöhnt, desto wohler fühlen sie sich später. Generell bevorzugen sie es, mit Hunden der gleichen Rasse herumzutoben.

Chihuahua, der auf den Händen des Mannes schläft.

Herkunft

Eine kleine Hunderasse namens Techichi spielte eine wichtige Rolle in den Kulturen der Tolteken und Azteken. Techichis waren die Haustiere der Reichen und wurden mit den Toten verbrannt, damit sie die Sünden der Verstorbenen auf sich nehmen konnten. Dadurch wollte man sicherstellen, dass diese die Totenwelt betreten konnten, ohne die Götter zu erzürnen. Außerdem sollten die Hunde die Toten durch die Unterwelt führen und böse Geister abwehren. Manche sehen den Chihuahua als Produkt der Kreuzung von Techichi und einem kleinen, haarlosen Hund aus Asien. Der Rassenname Chihuahua ist angelehnt an den Bundesstaat Chihuahua in Mexiko, von wo aus die kleine Hunderasse erstmals in die USA exportiert wurde. Einer weiteren Theorie zu Folge, sei der Chihuahua, wie wir ihn heute kennen, aus den alten Linien des Techichi und einer Kreuzung aus kleinen Hunden aus Mexiko, Arizona und Texas entstanden.

Gesundheit

Wie bei anderen kleinen Hunderassen treten auch beim Kurzhaar Chihuahua Patella-Luxationen (die Kniescheibe springt vorübergehend heraus) und Atemwegsprobleme auf. Ihre Kopfform macht sie anfällig für den sog. Wasserkopf (Hydrozephalus) und verschiedene Augenprobleme.

Tägliche Bewegung

Der Chihuahua kann sich an so viel Aktivität anpassen, wie du ihm zugestehen willst, in einem vernünftigen Rahmen. Chihuahuas neigen zu Energieschüben, in denen sie aufgeregt spielen, aber sie brauchen nicht besonders viel Auslauf - eine Stunde täglich sollte ausreichen. Es wird empfohlen, dass Chihuahuas aufgrund ihrer empfindlichen Luftröhren ein Geschirr anstelle eines Halsbandes tragen.

Platzbedarf

Der perfekte Hund für einen kleinen städtischen Raum, auch wenn er Zugang nach draußen haben muss, um sich zu bewegen und häufig auf die Toilette zu gehen.

Ernährung

Kleine Hunde haben einen schnellen Stoffwechsel, d. h. sie verbrennen viel Energie, müssen aber aufgrund ihrer kleinen Mägen wenig und oft fressen. Futter für kleine Rassen wurde speziell mit einem angemessenen Gehalt an wichtigen Nährstoffen und kleineren Krokettengrößen entwickelt, um den kleinen Mäulern gerecht zu werden. Dadurch wird auch das Kauen gefördert und die Verdauung verbessert.

Pflege

Die Pflege ist beim Chihuahua keine anspruchsvolle Aufgabe, da sie so klein sind. Die glattfellige Variante kann ab und zu mit einem Kamm/einer Bürste gepflegt werden. Chihuahuas haaren zwar, aber da sie so klein sind, verlieren sie nicht so viele Haare. Es ist eine gute Idee, die Zähne eines Chihuahuas täglich zu putzen, da sie, wie alle kleinen Rassen, zu starker Zahnsteinbildung neigen. 

Training des Chihuahuas

Chihuahuas sind überraschend klug und sollten beim Training auf jeden Fall wie ein "richtiger Hund" behandelt werden, da sie wirklich gerne mit ihren Besitzern arbeiten. Chihuahuas wurden sogar schon im Hauptring bei Crufts gesehen, wo sie in Heelwork to Music konkurrierten!

Denke beim Training deines Chihuahuas einfach daran, die kleinsten Leckerlis als Belohnung zu verwenden.

 

Geeignete Hunderassen für Kinder

Während der Chihuahua mit jedem in der Familie auskommen kann, sind sie im Allgemeinen zu klein für kleine Kinder und nicht in der Lage, mit ungestümen Spielen fertig zu werden.

Obwohl viele Hunde traditionell als kinderfreundlich gelten, muss allen Hunden und Kindern beigebracht werden, miteinander auszukommen, sich gegenseitig zu respektieren und gemeinsam sicher zu sein. Trotzdem sollten Hunde und kleine Kinder nie zusammen allein gelassen werden, und Erwachsene sollten alle Interaktionen zwischen ihnen beaufsichtigen.

wusstest du schon hund

Wusstest du schon?

  • Der Chihuahua ist berühmt dafür, der kleinste Hund der Welt zu sein.
  • Chihuahuas zittern viel, aber das bedeutet nicht immer, dass ihnen kalt ist, sie tun es auch, wenn sie aufgeregt sind oder Angst haben!
  • Was die Größe des Gehirns im Vergleich zum Körper betrifft, hat der Chihuahua das größte Gehirn aller Hunderassen.

Den passenden Hund finden

Labrador lying next to the sofa
Wahl eines Haustieres
Welche Hunderasse passt zu mir?
Alle Hunde haben ihre ganz eigene Persönlichkeit. Mach den Test und finde heraus, welche Hunderasse am besten zu dir und deinem Lebensstil passt.
Dog with red collar sitting next to the owner
Wahl eines Haustieres
Einen guten Züchter finden
Wenn du dir einen reinrassigen Welpen wünschst, dann solltest du auf einen vertrauenswürdigen Züchter setzen. Dieser Leitfaden hilft dir dabei, den richtigen Züchter zu finden.
Dog with red collar
Wahl eines Haustieres
Ein Hund zieht ein
Bald ist es so weit, der große Tag des Einzugs steht bevor! Damit du bestmöglich vorbereitet bist, informiere dich hier, was du vorher schon erledigen kannst.
Dog with red collar lying
Adoption
Es ist ein unglaublich gutes Gefühl, einen Hund zu adoptieren. Es bedeutet, ihm eine zweite Chance im Leben zu geben. Es gibt viele Hunde, die auf eine liebende Familie und ein neues, glückliches Zuhause warten. Hier erfährst du, was es über den Adoptionsprozess zu wissen gibt!
Dog with red collar looking out the window
Welpen Ratgeber
Alles, was du über Welpen wissen musst
Einen neuen Welpen einziehen zu lassen ist sehr aufregend für die ganze Familie - für den kleinen Welpen kann es allerdings auch ein wenig beängstigend sein. Erfahre mithilfe unseres Expertenrats mehr über das Verhalten deines Welpen, seine Gesundheit und vieles mehr.
Owner checking dogs collar
Wahl eines Haustieres
Vorteile einen Hund zu haben
Stelle dir einmal Folgendes vor: Es ist ein wunderschöner Frühlingstag, die Sonne scheint, es ist nicht zu heiß und nicht zu kalt und alles blüht. Du würdest eigentlich gerne eine Runde spazieren gehen, kannst dich aber nicht aufraffen, alleine loszuziehen. Die Lösung: Ein Hund!